Warum nur Profis deinen Körperfettanteil berechnen sollten

Körperfettwaagen: Was taugen Geräte für zu Hause?

Wenn du dich regelmäßig wiegen willst, um dein Körperfett zu analysieren, solltest du dir überlegen, was du überhaupt messen willst, bevor du dir eine Körperfettwaage für den Heimgebrauch kaufst.

Datum:
Körperfettwaage

Profis bezweifeln, ob Körperfettwaagen für zu Hause deinem Körperfett genügend Gewicht verleihen.

Du meinst, der Kauf einer Körperfettwaage könnte dir dabei helfen, deine Pfunde purzeln und deinen Körper athletischer werden zu lassen? Oder willst du ernsthaft deine Gesamt-Körperkomposition analysieren und regelmäßig dokumentieren?
Die Frage, ob du besser in eine Körperfettwaage für den Heimgebrauch oder in eine Körperanalyse beim Profi investierst, lässt sich mit der Wahl zwischen einem Vitamindrink und einer Ernährungsberatung vergleichen: Der Kauf des Drinks wird dir nicht schaden und nicht viel kosten. Aber deine Gesundheit dürfte dieser Drink nicht nachhaltig verbessern.
Klar, der Vergleich hinkt. Natürlich ist der Drink nach ein paar Minuten alle. Die Waage bleibt. Doch wird sie – zumindest was ihre Körperanalyse-Funktion betrifft – vermutlich bald in der Ecke stehen. Und so künftig wenig zu deiner Gesundheit beitragen.

Bioelektrische Impedanz Analyse = Körperfettwaagen = Körperanalysen

Warum Körperfettwaagen wenig hilfreich sind, wenn du an deinen Fettpolstern arbeiten willst, weiß Jörg Tomczak. Er ist Experte für Körperstrukturanalysen und so etwas wie der Pionier der Bioelektrischen Impedanz Analyse (BIA) in Deutschland. Das BIA-Verfahren, das hierzulande gegen Mitte der 1980er-Jahre aufkam und oft mit der Bedeutung von Körperfettwaagen und Körperanalysen gleichgesetzt wird, misst – vereinfacht ausgedrückt – den elektrischen Widerstand im Körper. Mithilfe dieses Wechselstromwiderstands bauen wir ein elektromagnetisches Feld auf, das charakteristisch für den jeweiligen Körper ist.
Das Prinzip der Analyse: Wasser hat eine bessere Leitfähigkeit bei geringem elektrischen Widerstand – so wie bei Muskeln, die zu über 70 Prozent aus Wasser bestehen. Fett verfügt hingegen über einen geringeren Flüssigkeitsanteil – sein elektrischer Widerstand ist höher.

Unwissenheit wird ausgenutzt: Die Grundlagen zur Berechnung sind falsch

Das Thema ist eine Wissenschaft für sich, die Zusammenhänge sind kompliziert. Viele Konsumenten, die sich vom Kauf einer Körperfettwaage eine echte Abnehmhilfe erwarten, sind daher ahnungslos. Das weiß auch Tomczak: „Kaum jemand hat richtig Ahnung von Körperfett und Körperkomposition. Entsprechend kaufen Konsumenten weiterhin Körperfettwaagen, die aber gar nicht das messen, was sie versprechen.“
Was genau versprechen Consumer-Körperfettwaagen eigentlich? Meistens zeigen sie eine Unterteilung in Fettmasse, fettfreie Masse und Wasser an. Oftmals beurteilen sie im Anschluss an ihre Analyse auch die Wertigkeit der Körpermasse. „Doch das ist falsch. Es gibt weder Unter-, Über- und schon gar kein Optimalgewicht“, sagt Tomczak. Er ergänzt: „Doch mit nur 25-prozentiger Zuverlässigkeit trifft die Aussage zu, dass ein sogenannter Übergewichtiger auch einen hohen Fettanteil hat. Häufig werden auch Sportler zu Übergewichtigen, weil ihre Muskelmasse einfach schwerer ist. Außerdem wird in den Berechnungsformeln von Consumer-Körperfettwaagen dem Gewicht eine vielfach höhere Wertigkeit gegeben als dem Messwert. So bestimmt quasi das Gewicht den Fettanteil.“

Ergebnisse sind ungenau

Hinzu kommt, dass Fuß-zu-Fuß-Körperfettwaagen für den Heimgebrauch nur den Widerstand in den Beinen messen können, die Ergebnisse dann aber auf den gesamten Körper bezogen werden. „Zudem kann es passieren, dass die Ergebnisse von einem zum nächsten Wiegen bis zu zehn Prozent voneinander abweichen können – du hast also binnen fünf Minuten eine ganz andere Körperkomposition“, ergänzt Philipp Lilburn, Produktmanager des deutschen Unternehmens seca, Hersteller und Vertreiber medizinischer Waagen seit 1840. Lilburn: „Ich würde diese privaten Körperfettwaagen selbst mit den schönsten Gadgets und Auswertungsgrafiken auf meinem Handy nicht nutzen, einfach weil die Ergebnisse nicht aussagekräftig sind.“

Körperkomposition professionell analysieren

Du willst deinen Körperfettanteil und deine Körperkomposition professionell analysieren lassen? Dann findest du Unterstützung in Schwerpunktpraxen für Ernährungsmedizin, Krankenhäusern mit Ernährungsteams beziehungsweise Ernährungsmedizinern, Diätassistenten, Physio- und Psychotherapeuten sowie in Gesundheitszentren, Gemeinschaftspraxen oder in hochwertigen Fitnessstudios mit diesen Fachkräften. Bei ihnen findest du auch die professionellen BIA-Analyse-Geräte.


Bestseller-Personenwagen in der Übersicht – jetzt bei Amazon entdecken
Wibke Roth

von

Wenn ich Texte verfasse, erfasse ich die Welt. Wenn ich laufe, erlebe ich sie. Ich arbeite als freischaffende Journalistin und Texterin sowie Fitness-, Reha- und Yoga-Trainerin im Herzen des Ruhrgebiets, oder manchmal auch auf Mallorca.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.