Körperfettwaage zum schlanken Preis

Körperfettwaage bei Aldi: Sanotec MD 14659 im Test

Mit Wiegen allein ist es heute nicht mehr getan. Moderne Waagen müssen darüber hinaus auch das Körperfett bestimmen. Das und mehr soll die Körperfettwaage Medion/Sanotec MD 14659 können, die es zum 15. Januar bei Aldi Nord gibt – zum ganz kleinen Preis. Wir haben sie getestet.

Datum:
Medion MD 14659

Die Sanotec Körperfettwaage gibt es zum 15.1. bei Aldi Nord. Daneben existiert auch noch die Produktbezeichnung Medion MD 14659.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Das Design der Körperfettwaage Sanotec MD 14659 mag nicht jedermanns Geschmack treffen, keine zwei Meinungen gibt es beim schlanken Preis von nur 15,99 Euro. Zudem punktet die Waage mit einer einfachen Bedienung und guter Ablesbarkeit. Bei mehreren Personen ist die automatische Nutzererkennung praktisch. Die Waage erlaubt die Kontrolle über die Entwicklung der eigenen Werte zu einem sehr günstigen Tarif.

Pro

  • Einfache Bedienung
  • Sehr günstiger Preis
  • Gute Ablesbarkeit

Kontra

Früher war die Waage für viele nur ein unsensibler Feind, der einem gnadenlos das Gewicht um die Ohren gehauen hat. Das Gewicht ist aber immer nur ein Wert, der nicht unterscheidet, ob jemand sehr fettleibig oder besonders muskulös ist. Eine klassische Waage macht da keinen Unterschied, denn schwer ist beides. Erst eine Körperfettwaage stellt Unterschiede dar. Moderne Waagen können zwar auch unangenehme Werte ausspucken, aber immerhin wollen sie durch eine genauere Kontrolle unterschiedlicher Körperwerte, ein Hilfsmittel sein, um die die eigenen Ziele zu erreichen. Und die Sanotec MD 14659, die es zum 15. Januar bei Aldi Nord gibt, will das für schlanke 15,99 Euro leisten. Die Waage gibt es übrigens auch unter dem Markennamen Medion oder Life. Das macht aber keinen Unterschied.
Medion MD 14659

Das große Display ist gut ablesbar. Farbige Markierungen am unteren Rand (erahnbar aber im Foto gerade nicht aktiv) visualisieren die Einordnung der Messwerte.

Eckdaten Körperfettwaage Medion/Sanotec MD 14659

Die Körperfettwaage Sanotec MD 14659 hat eine Trittfläche aus Glas und wiegt zwischen 5 und 180 kg mit einer maximalen Ungenauigkeit von 1 Prozent. Die weißen Ziffern im schwarzen Display zeigen das Gewicht auf 100 Gramm an. Das Display ist 10,5x4,5 cm und die Trittfläche 31x30 cm groß. Der messbare Fettanteil darf zwischen 3 und 50 Prozent liegen, der Wasseranteil und der Muskelanteil zwischen 25 und 75 %. Auch die Knochenmasse wird zwischen 1-15 % angegeben. Die Ausrede: „Ich habe schwere Knochen!” zieht dann unter Umständen nicht mehr. Damit die Waage den BMI richtig ausspuckt und die Werte einordnet muss der Nutzer zwischen 6 und 100 Jahren alt und zwischen 80 und 220 cm groß sein. Auch ein Zielgewicht lässt sich festlegen. Außerdem kann man optional angeben, dass man besonders athletisch ist. Die Gefahr, dass die Waage fälschlicherweise Muskelmasse als Fett wertet sinkt dann.
Medion MD 14659

Nicht ungeheuer schön, aber ungeheuer praktisch. Das angeflanschte Bedienteil sorgt für eine einfache Bedienung mit großen eindeutigen Tasten.

Einfache Bedienung

Über das Design lässt sich streiten. Die Trittfläche und das Display sind zwar schlicht, das irgendwie an- oder aufgesetzt wirkende Bedienteil sorgt für eine simple Handhabung. Auch ältere Leute sollten mit den großen Tasten und dem leicht ablesbaren Display gut zurechtkommen. Ein Druck auf Set und man kann die Werte mit den Hoch- und Runtertasten bequem einstellen. Die Icons verdeutlichen, was man da gerade einstellt. Die Taste Set springt zum nächsten Eintrag und beendet das Prozedere. Um sein Profil anzulegen, braucht man keine Bedienungsanleitung. Die Waage erkennt bis zu zwölf unterschiedliche Benutzer automatisch, sofern man sich barfuß wiegt und das Gewicht nicht mehr als 2 kg von der letzten Messung abweicht.
Medion MD 14659

So oder lieber so? Was die Optik angeht, kann man es auch nicht jedem recht machen.

Messung mit der Sanotec Körperfettwaage

Nachdem das Profil eingegeben ist, stellt man sich barfuß auf die Wage. Oben links erscheint das Alter, die Größe und das Geschlecht des Profils, unterstützt durch Icons. Das gemessene Gewicht wird groß dargestellt. Im Anschluss finden die Messungen des Körperfett-, Muskel- und Knochenanteils sowie die Bestimmung des BMIs und die Berechnung des Kalorienbedarfs statt. Die Werte für Fett- und Wasseranteil werden allerdings recht klein oben links im Display angezeigt, die große Anzeige wechselt zwischen Gewicht, Differenz zum Wunschgewicht, BMI und Kalorienbedarf. Positiv hervorzuhaben sind übersichtliche Tabellen in der Bedienungsanleitung, die zeigen, welche Werte, nach Alter und Geschlecht, als normal gelten. Das hilft, die eigenen Werte einzuordnen. Ob die gemessenen Werte einem Vergleich mit professionell ermittelten Daten standhalten, können wir nicht abschließend beurteilen. Im Quervergleich mit anderen Waagen schienen die Werte zumindest plausibel. Eine Kontrolle über die Entwicklung der eigenen Werte sollte aber in jedem Fall möglich sein.
Medion MD 14659

Die Waage steht auf gepolsterten Füßchen und wird mit einer Knopfzelle vom Typ CR 2032 betrieben.

Einen vollständigen Überblick über alle Funktionen und die Bedienung erlaubt die Bedienungsanleitung der Körperfettwaage MD 14659.
MD 14659

Die Sanotec Körperfettwaage gibt es für 15,99 Euro in Weiß und Schwarz bei Aldi.

Michael Huch

von

Redakteur und Content Manager, interessiert sich für Technik und mag Dinge, die den Alltag erleichtern. Egal ob unterwegs, im Garten oder der Küche.