Und abends mit Beleuchtung

Kopfhörer mit Licht: Boompods Sportpods Vision im Test

Die Bluetooth-Kopfhörer Sportpods Vision des englischen Hersteller Boompods wollen nicht nur für einen guten Klang im Ohr sorgen, sondern auch durch leuchtende LEDs im Kopfband beim Sport schützen.

Datum:
BOOMPODS sportpods VISION

Die neuen Boompods Sportpods Vision sind in drei Farben erhältlich.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Die Gesamtnote von 2,52 ist in Ordnung für einen Bluetooth-In-Ear für 80 Euro. Der Markpreis liegt sogar deutlich darunter. Der Klang ist unauffällig ordentlich, allerdings frei von Bässen. Stimmen klingen mit dem Boompods recht natürlich. Im Hintergrund ist leichtes Rauschen hörbar. Wer eine Alternative sucht: Die JBL Synchros Reflect BT (mit reflektierendem Nackenband) sind mit einer Note von 2,35 etwas besser und mit 50 Euro auch günstiger.

Pro

  • Beleuchtetes Nackenband
  • Angenehmer Sitz
  • Spritzwasserfest

Kontra

  • Lautstärketasten fast unbedienbar
  • Wenig Bass
  • Bei hoher Lautstärke verzerrter Klang

Bluetooth-Sportkopfhörer

In-Ear-Kopfhörer sind schon längst keine Neuigkeit mehr, zumeist ist es nur eine Gewöhnungs- und Geschmacksfrage, ob einem On-Ear, Over-Ear oder In-Ear besser gefällt. Nachdem große Over-Ear-Kopfhörer durch Marken wie Beats by Dr. Dre oder JBL ein großes Comeback gefeiert haben, geht nun der Trend in Richtung kabellose Produkttypen. So sind es bei Wireless-Kopfhörern auch große Over-Ear-Modelle, die gefragt sind, oder – gerade unter Sportlern – die In-Ear-Varianten.

Sportpods Vision – Musik plus Sicherheit

Das Kopfhörer-Modell des englischen Herstellers Boompods wurde schon auf der IFA 2015 vorgestellt. Die Firma, die das erste Mal auf der führenden Messe für Consumer Electronics und Home Appliances ausstellte, führte neben einem wasserdichten Bluetooth-Lautsprecher auch ein kabelloses Kopfhörer-Modell vor, den Boompods Sportpods Vision. Dieses Produkt verfügt dank im Kopfband integrierter LED-Beleuchtung über ein besonderes Sicherheits-Feature, über das sich besonders Abend-Jogger freuen könnten. Die Beleuchtung kann vom Benutzer manuell eingestellt werden, sodass man im Dunkeln oder in der Dämmerung nicht von Fahrradfahrern oder Autos übersehen wird. Das leuchtende Band ist nett, wenn auch inhomogen ausgeleuchtet.

So klingen die Dinger

Der Klang ist unauffällig und ordentlich, allerdings frei von Bässen. Stimmen klingen mit den Boompods recht natürlich und nur minimal quäkig verfärbt. Die Höhen sind ok – nicht besonders feinzeichnend aber auch nicht nervend. Im Hintergrund ist leichtes Rauschen hörbar, bei sehr hoher Lautstärke (Telefon zu mehr als zwei Dritteln aufgerissen) ist der Klang stark verzerrt. Im direkten Vergleich sind die iPhone-Originale (mit Kabel) etwas besser, die Boompods kommen auf eine Klangnote von 2,90.

Galerie: Übersicht: Sportkopfhörer im Test

Wireless – Bedienung direkt am Ohr

Das Modell Sportpods Vision hat ein Gewicht von 30 Gramm und ist spritzwasserfest, wird direkt am Außengehäuse des In-Ear-Lautsprechers bedient und sagt dir auch über Sprachansage Bluetooth- und Akku-Status, Pause oder Abschalten des Gerätes an. Im Test erwiesen sich die Lautstärketasten aber als nahezu unbedienbar. Das Anlegen der Boompods ist mit der recht starren Konstruktion aus Ohrenbügeln und Nackenbügel etwas fummelig. Dann sitzen die In-Ears aber sicher und nicht zu fest. Guckt man allerdings nach oben, verrutscht das Teil und sitzt dann nicht mehr optimal. Wie auch bei anderen Wireless-Modellen ist am Kopfhörer ein Mikrofon verbaut, sodass du problemlos während des Laufens telefonieren kannst – wenn deine Puste es zulässt.

Reichen LEDs als Alleinstellungsmerkmal?

Die leuchtenden LEDs des Boompods Sportpods Vision sind sicherlich ein nettes Gimmick, das zu den normalen Funktionen eines kabellosen Sport-Kopfhörers hinzukommt und die Sicherheit von Sportlern im Freien erhöhen kann. Das haben aber auch schon andere Hersteller versucht, wie etwa der schwedische Hersteller Urbanista, dessen Modelle zwar nicht leuchten, aber mit einem reflektierenden Kabel ausgestattet sind.

Preise und Verfügbarkeit

Die UVP liegt bei 79,90 Euro, der Marktpreis liegt aber bei vielen Anbietern schon unter 60 Euro. Neben den Kopfhörern ist ein Travel Pod genanntes Reißverschluss-Case, drei verschieden große Ear-Tips (S, M, L) sowie ein USB-Ladekabel enthalten.

Bluetooth-Sportkopfhörer

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.