Smarte Uhr in traditionellem Design

LG G Watch R im Test: Was kann die elegante Smartwatch?

Technologischer Fortschritt und bewährte Tradition in einem: Die LG G Watch R ist eine Smartwatch mit rundem Display. Ob das nützliche Gadget für das Handgelenk auch sonst rund läuft, klärt dieser Test.

Datum:
LG G Watch R

Die LG G Watch R ist unauffällig und wirkt wie eine klassische Armbanduhr.

Klar, die meisten Smartwatches sind eckig: Schließlich sollen eingeblendete Texte komplett zu sehen sein. Dass es auch anders geht, zeigt neben der Motorola Moto 360 die 62 Gramm leichte LG G Watch R: Dank rundem pOLED-Display ist sie zunächst kaum von einer herkömmlichen Armbanduhr zu unterscheiden.
Die einzigen Auffälligkeiten: Auf der Innenseite sitzt ein Pulsmess-Sensor, und der aufgeprägte Drehring ist nicht drehbar. Im Test war das Display hell und sehr gut ablesbar.

LG G Watch R: Funktionen per Bluetooth

Die Uhr hält per Bluetooth Verbindung zum obligatorischen Android-Smartphone; wer ein iPhone nutzt oder kein Handy dabei hat, kann nur auf wenige smarte Funktionen wie Schrittzähler, Pulsmessung, Musik und Wecker mit Vibrationsalarm zugreifen.

Galerie: Smarte Fitness-Gadgets

Wie alle Uhren mit Android Wear zeigt die LG G Watch R eintreffende E-Mails, SMS sowie etwa das Wetter an und lässt sich per „OK Google“-Sprachkommandos steuern. Gelesene Nachrichten oder Meldungen schnippt der Nutzer einfach seitlich aus dem Display; Navigieren ist ebenfalls möglich.

Individuelles Design

Ansonsten merkt man erst mal nicht, dass hier ein Nerd seine Technik zur Schau stellt. Das schwarze runde Gehäuse wirkt sportlich; die nicht drehbare Lünette unterstreicht diesen ersten Eindruck. Erst wenn der Nutzer das Handgelenk schüttelt, erstrahlt das helle pOLED-Display. Für wechselnde Uhren-Looks sorgen 24 Zifferblätter, weitere lassen sich per App aus dem Android Wear Store zuspielen.

Technische Ausstattung

Kombiniert mit den 4 Gigabyte internem Speicher und dem 410 Milliamperestunden starken Akku ist während des Joggens sogar Musikhören möglich – direkt von der Uhr, ohne Smartphone. Und auch wenn es unterwegs mal regnet, ist die Smartwatch gut geschützt – dank IP67-Norm. Außerdem stehen 512 Megabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung.
Sehr schlecht dagegen: Ohne Kontakt zum Handy zeigte die Uhr oft die falsche Zeit! Nach anderthalb Tagen muss die LG G Watch R ans Stromnetz. Dafür legt LG eine Ladeschale bei.

Fazit

Optisch gehört sie zu den ersten Smartwatches, die nicht wie ein Nerd-Gadget aussehen und am Handgelenk unauffällig bleiben. Technisch hat die LG G Watch R eine Menge auf dem Kasten und lässt sich dank eingebautem Speicher auch ohne Smartphone nutzen.
Ausgerechnet die Uhrzeit stimmte bei der LG G Watch R im Test manchmal nicht. Doch sonst gefällt die Uhr mit Pulsmesser und Schrittzähler. Der Preis von 269 Euro UVP ist fair für die gebotene Leistung, auch wenn er im Vergleich zu anderen Smartwatches wie der Sony Smartwatch 2 oder der Samsung Gear Fit deutlich höher ausfällt.



LG G Watch R – jetzt bei Amazon bestellen
Michael Link

von

Jahrgang 1965, studierte in Aachen Elektrotechnik und Geologie, seit dem Jahr 2000 in Hamburg. Beschäftigt sich mit allem, was mit Funk und Navigation zu tun hat. Faible für Dinge, die so neu sind, dass sie keiner versteht.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.