Höhere Akkulaufzeiten

LG Chem: Neuer Akku für Smartwatches

Höhere Akkulaufzeiten bei Smartwatches – das will LG Chem mit seinem speziell für Datenuhren entwickelten Stromspeicher ermöglichen.

Datum:
LG Chem Akku

Der neue sechseckige Smartwatch-Akku (rechts) von LG Chem neben anderen Modellen.

Auch wenn Smartwatches viele technische Raffinessen bieten, haben die meisten Modelle mit einer Schwachstelle zu kämpfen: Der in den Geräten verbaute Akku ist oftmals viel zu schwach, sodass die clevere Uhr den Nutzer regelmäßig bereits nach einem Tag im Stich lässt. Diesem Problem will sich nun das südkoreanische Unternehmen LG Chem annehmen und stellt einen neuen Akkutyp speziell für Smartwatches vor. Die Besonderheit: Der Stromspeicher ist sechseckig. Das hat – wie ein Sprecher des Unternehmens gegenüber der Korea Times erklärte – den Vorteil, dass sich der Innenraum von runden Smartwatches im Vergleich zu rechteckigen Akkus besser nutzen lässt und so bis zu 25 Prozent mehr Kapazität zur Verfügung stehen.

In Kooperation entwickelt

Ebenfalls interessant: Die Entwicklung des sechseckigen Stromspeichers fand in Zusammenarbeit mit einem führenden Technologieunternehmen statt. Den Namen des beteiligten Unternehmens wollte der Firmensprecher nicht nennen. Wie die Korea Times jedoch aus anderer Quelle erfahren haben will, soll es sich dabei weder um Apple noch um LG Electronics handeln. Zumindest das letztgenannte Unternehmen wäre als Smartwatch-Hersteller innerhalb der Firmengruppe – der mit der LG Watch R und Watch Urbane bereits runde Datenuhren anbietet – ein geeigneter Kandidat.

Auslieferung hat begonnen

LG Chem liefert den neuen Stromspeicher, mit dem Smartwatches den vorliegenden Angaben nach rund vier Stunden länger durchhalten, ab sofort an erste Unternehmen aus. Welche Hersteller zu den Kunden des Unternehmens gehören und somit als Erste bei ihren smarten Uhren auf den sechseckigen Akku setzen, ist nicht bekannt. Der Unternehmenssprecher von LG Chem verriet lediglich, dass der Akku in den „kommenden Smartwatch-Modellen“ eingesetzt wird.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.