Exklusive Filter

Diesel On Full Guard: Damit setzt ihr garantiert keinen Staub an!

Die Diesel On Full Guard zeigt euch auf dem Touchscreen nicht nur die üblichen Benachrichtigungen, sondern auch, wenn ihr wieder einmal zu faul wart ...

Datum:
Diesel On bewegt euch

Die Diesel On Full Guard Touchscreen Smartwatch soll euch zum Laufen bringen.

Personalisierung ist ein großes Thema bei Smartwatches. Auch bei Diesel hat man diesen Trend erkannt. Anstatt auf aufwändige Funktionen zu setzen, die ohnehin nur wenige nutzen, konzentriert man sich voll und ganz auf individualierbares Design. Das zeigt auch die neue Diesel On Full Guard mit Touchscreen, die auf der IFA vorgestellt wurde.

Diesel On Full Guard mit Display-Filtern

Die neue Touchscreen-Kollektion von Diesel On soll euch kleine visuelle Highlights im Alltag bescheren und euch in Bewegung versetzen. Exklusive Filter lassen sich je nach Bedarf anpassen und zeigen z.B. das Wetter mit Schneefall oder Blitzen an. Wer seine Smartwatch auf „Nicht stören” eingestellt hat, bei dem sorgt jede eingehende Nachricht für ein virtuelles Zersplittern des Displays. Doch Diesel geht einen Schritt weiter und will seine Nutzer aktiv halten. Dafür trackt die Uhr neben dem Schlafverhalten auch Schritte und Kalorienverbrauch. Wer zu faul war, dem staubt das Display ein. Durch Bewegung lässt sich der Staub-Filter dann wieder entfernen. Wer also keine hochspezialisierte Pulsuhr benötigt, dennoch aber etwas für seine Fitness tun will, ohne dabei auf den Style-Faktor zu verzichten, sollte sich die Diesel On mit Touchscreen einmal etwas näher anschauen. Die gesamt Kollektion wird zum Ende des Jahres erhältlich sein und mit Touchscreen um die 270 Euro kosten.
Diesel On auf der IFA

Auf der IFA durften Besucher bereits einen Blick auf die neue Diesel On Full Guard mit Touchscreen werfen.

Diesel On Full Guard

Anja Schmidt

von

Redakteurin Connected World. Die 156 Apps auf meinem Smartphone nutze ich wirklich. Meine Schwäche: Gadgets und smarte Technik.