Auf die Plätze, fertig, los!

Zeit fürs Training: Die beliebtesten GPS-Laufuhren

Wenn Sie das Smartphone beim Joggen nervt, Sie aber trotzdem eine präzise Auswertung der zurückgelegten Strecke wollen, brauchen Sie einer GPS-Laufuhr. Hier sind die beliebtesten Sportuhren.

Datum:
GPS Laufuhr

Tracking auch ohne Handy: 20 GPS-Laufuhren in der Übersicht.

Sport macht für viele gleich noch mehr Spaß, wenn Sie hinterher einen Beleg über die erbrachte Leistung haben. Wie viele Kilometer habe ich geschafft? Wie ist es im Vergleich zum letzten Monat und wie viele Kalorien habe ich abtrainiert? Viele Smartphones können das mit der passenden App leisten, allerdings ist es nicht jedermanns Sache, das Handy mitzuschleppen. Ob in der Hand, in der Tasche oder per Halterung am Arm – es nervt. Die Lösung ist eine handliche Sportuhr, die die Aufnahme der Strecke dank GPS übernimmt. Hier finden Sie die beliebtesten Modelle.

Wichtig beim Kauf

Wer erstmals läuft, übernimmt sich meist enorm. Die Folge: Nach nur wenigen Kilometern ist Schluss mit lustig, den Heimweg tritt der geknickte Freizeitsportler gehend an. Dass da keine Freude aufkommt, überrascht nicht. Um sich langsam an das richtige Lauftempo heranzuarbeiten, benötigt man eine Laufuhr, die konstant beim Erfassen des Pace (angegeben in Minuten pro Kilometer) hilft. Damit das klappt, benötigt die Uhr ein GPS-Modul. Den Puls misst sie entweder per Brustgurt oder LED auf der Rückseite der Uhr. Auch wenn Apple das anders sieht: Eine Uhr ohne GPS ist keine gute Wahl, weil dann ein Smartphone zur Positionierung nötig ist. Und dabei lässt man das Telefon zum Laufen, vor allem bei Wind und Wetter, gerne mal zu Hause.

Galerie: Die beliebtesten Sportuhren mit GPS

Polar M400: Ein Bestseller

Laufuhren müssen nicht immer teuer sein: Zuverlässige GPS-Uhren sind oft schon für rund 100 Euro erhältlich. Die Polar M400 ist im Online-Handel ab 112 Euro erhältlich und erfasst per GPS die wichtigsten Laufdaten wie Geschwindigkeit, Pace und Position. Per Bluetooth gleicht die Uhr die erfassten Daten nach einem Lauf mit der Polar-App ab und wertet diese aus. Im alltäglichen Einsatz funktioniert die M400 als Schrittzähler und informiert ihren Träger bei einer bestehenden Verbindung zum Smartphone über eingehende Anrufe und Nachrichten. Diese und weitere, zum Teil noch günstigere Laufuhren findest du in der obigen Bildergalerie.

Sportuhren

Max Wiesmüller

von

COMPUTER BILD-Redakteur. Verantwortlich für die Bereiche Connected Car und eHome.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.