GPS, Farbdisplay, Tauchkalender

Descent Mk1: Garmins neuer Tauchcomputer

Mit der Descent Mk1 bringt Garmin zum ersten Mal einen Tauchcomputer mit Smartwatch-Design heraus. Neben GPS und robustem Gehäuse, bietet die Tauchuhr u.a. ein hochauflösendes Display, Dekompressions-Algorithmus und Tauchkalender.

Datum:
Garmin Descent Mk1

Die Garmin Descent Mk1 kann für verschiedene Taucharten genutzt werden.

Einen kompakten Tauchcomputer fürs Handgelenkt bringt Garmin mit seiner Descent Mk1 jetzt in den Handel. Die Tauchuhr im Smartwatch-Design kommt u.a. mit GPS, Höhen- und Tiefenmesser, Dekompressions-Algorithmus und Tauchkalender. Ganz günstig ist der vernetzte Tauchexperte nicht.

Descent Mk1: Tauchfunktionen im Überblick

Die Garmin Descent Mk1 wurde auf Basis der Fenix-5-Software entwickelt. Daher ist das Paket, das Garmin in seiner Tauchuhr geschnürt hat, recht umfassend. Der integrierte GPS-Sensor erfasst nicht nur die Position des Ein- und Auftauchens, sondern auch Höhe und Tiefe. Beliebte Tauchplätze können anhand einer Karte vermerkt werden. Gewässer- und Gastyp sind für fünf vorinstallierte Taucharten anpassbar: Tauchen mit Single-Gas, Multi-Gas, Gauge, Apnoetauchen, Apnoejagd. Die Tauchzeit wird ebenso erfasst wie maximale und durchschnittliche Tiefe und Temperatur. Die Garmin Descent Mk1 verfügt zudem über Herzfrequenzmessung und einen Dekompressions-Algorithmus zur Berechnung der verbleibenden Tauchzeit. Sicherheitsalarme warnen vor gefährlichen Situationen. Die Tauchdaten werden über Garmin Connect ausgewertet.
» Auch interessant: Tauchen lernen mit PADI und SSI

Garmin Descent Mk1 - App

Über die App „Garmin Connect” können Taucher ihre Daten akribisch tracken.

Garmin Descent Mk1: Gehäuse, Alltag und Preis

Die Descent Mk1 ist bis zu 100 Metern Tiefe EN 13319 zertifiziert. In der Premiumausführung gibt es die Tauchuhr mit Titan-Armband und -Lünette. Die Hintergrundbeleuchtung des Farbdisplays passt sich automatisch der Wassertiefe an. Auch mit Handschuhen soll das Display laut Garmin gut bedienbar sein. Dank Multisportfunktion ist die Tauchuhr auch an Land sportlich unterwegs und verfügt über die üblichen Garmin-Connect-Funktionen. Auch enthält der Tauchcomputer eine Benachrichtigungsfunktions über Anrufe und Nachrichten. Bei einem Preis von 999,99 Euro in der Standardausführung und 1.499,99 Euro in der Premiumvariante darf man dies auch erwarten. Erhältlich ist die Garmin Descent Mk1 exklusiv im Tauchfachhandel.

Tauchcomputer

Anja Schmidt

von

Redakteurin Connected World. Die 156 Apps auf meinem Smartphone nutze ich wirklich. Meine Schwäche: Gadgets und smarte Technik.