Puls am Handgelenk messen

Epson Runsense SF-810: Sportuhr soll Brustgurt überflüssig machen

Epson bringt eine neue GPS-Sportuhr auf den Markt. Die Runsense SF-810 setzt auf moderne Sensortechnik.

Datum:
Epson Runsense SF-810

Die Epson Runsense SF-810 misst die Herzfrequenz am Handgelenk. Die Auswertung der Daten kann der Nutzer per Run-Connect-App vornehmen. Hierüber lässt sich die Uhr auch komfortabel einstellen.

Die neue wasserdichte Sportuhr Epson Runsense SF-810 arbeitet ohne Brustgurt. Der optische Sensor auf der Rückseite misst die Herzfrequenz direkt am Handgelenk. Was Epson als Innovation angekündigt hat, bieten bereits andere Wettbewerber wie Adidas oder TomTom an. Laut Hersteller soll der Akku der Runsense SF-180 bei aktiviertem GPS-Tracking und Pulsmessung bis zu 20 Stunden durchhalten. Die Pulsuhr ist in zwei Farbvarianten für circa 300 Euro erhältlich.

Schrittsensor ergänzt GPS-Funktion

Tempo und Distanz misst die Epson Runsense SF-810 nicht nur mithilfe von GPS. Wenn das GPS-Signal während des Trainings abreißt, springt der sogenannte Smart-Stride-Sensor ein. Er liefert dann die Daten, die ansonsten fehlen würden. Der Sensor misst die Schrittlänge und -frequenz und zeichnet gleichzeitig Daten zur Lauftechnik auf.
Epson Runsense SF-810

Mit vier leicht herausstehenden Knöpfen lassen sich die Einstellungen der Epson Runsense SF-810 vornehmen, wenn kein Smartphone zur Hand ist.

Für Indoor-Sportarten geeignet

Die Epson Runsense SF-810 hat einen speziellen Indoor-Modus. So ist die Pulsuhr laut Hersteller nicht nur für Sportarten wie Radfahren oder Wandern geeignet, sondern auch für das Laufband im Fitnessstudio.
Insgesamt kann der Nutzer aus vier individuell einstellbaren Modi auswählen. So bietet etwa das Intervalltraining Sportlern die Option, Trainings aus einer Serie von Sprints im Wechsel mit Regenerationseinheiten von der Epson-Uhr begleiten zu lassen. Auf diese Weise soll der Läufer seine Schnelligkeit und Ausdauer optimal erhöhen. Dabei speichert die Epson Runsense SF-810 bis zu 35 verschiedene Messergebnisse wie etwa Entfernung, Geschwindigkeit, Trainingsintervalle oder Kalorienverbrauch. Die Pulsuhr erlaubt es, nach Geschwindigkeit oder Pulsintervall zu trainieren. Ein Warnsignal ertönt, wenn der Nutzer das voreingestellte Geschwindigkeits- oder Pulsfenster verlässt.
David Huth

von

Ob Gadgets, Apps oder Trends – alles was neu ist, probiere ich aus. An meiner Neugier lasse ich hier bei eVivam andere teilhaben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.