Smarte Uhren, Armbänder & Co.

Fitness-Gadgets: Technik, die den Körper in Form bringt

Bevor der Sommer losgeht, möchtest du ein paar überflüssige Pfunde loswerden? eVivam zeigt, welche Apps und Gadgets dir dabei helfen.

Datum:
Fitness-Gadgets

Mit praktischen Fitness-Gadgets wie einer Smartwatch rückst du überflüssigen Pfunden zu Leibe.

In der grauen Jahreszeit futtern wir uns gerne ein paar Pfunde zu viel an. Macht ja nichts. Dicke Kleidung versteckt das eine oder andere zusätzliche Kilo ganz gut. Aber spätestens, wenn die Temperaturen wieder steigen und wir uns auf den Sommer freuen, packt uns der Ehrgeiz. Der Speck muss weg! Wer möchte nicht bei Eröffnung der Badesaison eine gute Figur abgeben?

Fitnessarmband statt Fitnessstudio

Fitnessstudios sind nicht dein Ding? Dann versuche es doch mit einem Fitnessarmband und deinem Smartphone. eVivam hat Apps und Fitness-Gadgets zusammengetragen, mit denen du den Pfunden den Kampf ansagst und deine Motivation steigerst.
Hauptaufgabe von Fitnessarmbändern ist das Tracken, also Zählen, von Schritten, der zurückgelegten Entfernung und die Berechnung der dabei verbrauchten Kalorien. Die gesammelten Daten sendet das Gerät via Bluetooth an ein Smartphone, und über eine spezielle App kannst du die Informationen auswerten.
TK-Experte Uwe-Folker Haase

„Fitnessarmbänder motivieren: Du hast nach dem Büro erst sechstausend Schritte auf der Uhr? Werde aktiv! Acht- bis zehntausend Schritte pro Tag sind das Ziel.“

TK-Experte Uwe-Folker Haase, Diplomsportwissenschaftler, Redakteur

Garmin Vivofit

Das Garmin Vivofit ist ein Leichtgewicht. Es wiegt mit einer Dicke von etwa einem Zentimeter nur 25,5 Gramm und besteht aus zwei Elementen: einem austauschbaren Polyurethan-Armband und dem Chip. Laut Hersteller geben die eingebauten Lithium-Knopfzellen für ein ganzes Jahr Power.
Microsoft Band

Das Microsoft Band ist Smartwatch und Fitness-Tracker in einem.

Microsoft Band

Das Microsoft Band ist eine Mischung aus Smartwatch und Fitness-Tracker. Du sollst es 24 Stunden tragen, sodass es jeden Schritt zählen sowie deinen Puls verfolgen und den Schlaf analysieren kann. Auf Basis des Pulses berechnet es auch die verbrannten Kalorien. Noch selten bei Fitnessbändern: Es erfasst per GPS die draußen zurückgelegten Strecken sehr genau. Gehen Nachrichten auf einem gekoppelten Smartphone ein, erscheinen diese auf dem Band-Display.

Fitness-Apps

Fitness-Apps sind beliebt. So verschieden die Interessen, so vielfältig auch das Angebot. So findest du in den App-Stores beispielsweise Schritt- und Kalorienzähler, Ratgeber sowie Anleitungen zum Muskelaufbau oder zur Fettverbrennung – also viele der technischen Hilfsmittel, die der Mensch für eine gesündere Lebensweise benötigt.

Galerie: Smarte Fitness-Gadgets

Alles-in-einem-Fitness

Wer ein Rundum-sorglos-Paket sucht, kommt mit der App „Alles-in-einem-Fitness“ auf seine Kosten. So zeigen dir Videos mit 1.200 Übungen, wie du einzelne Körperpartien trainierst. Zudem stehen circa 100 vorgefertigte Trainingsprogramme zur Verfügung. Und im Figur-Tracker verfolgst du deinen Trainingserfolg im Zeitverlauf bis ins Detail.

Lifesum

Lifesum coacht dich Tag für Tag und übernimmt das Kalorienzählen. Die App hilft dir dabei, deine Nahrungsmittel optimaler zusammenzustellen und deine Gewohnheiten zu verbessern. Sie errechnet, wie viele Kalorien du am Tag zu dir nehmen darfst, und je nach Trainings-Intensität zieht sie die verbrauchten Kalorien ab und zeigt, wie viel du noch konsumieren kannst.
Sandra Bültermann

von

TCM, Qigong und Ayurveda sind für mich keine Fremdwörter. Ich probiere gerne Neues aus, mir gefallen asiatische Gesundheitskonzepte und eine gesunde Lebensweise ist mir wichtig.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.