Smarter Radcomputer

SmartHalo: Bordcomputer für das Fahrrad

SmartHalo will Navigationsgerät, Fitnesstracker und persönlicher Assistent in einem sein. Der alte Drahtesel soll sich so in ein smartes Bike verwandeln.

Datum:
Gadget App Fahrrad Lenker SmartHalo

SmartHalo hat eine ganze Reihe Funktionen, die für Fahrradfahrer praktisch sind.

Die Kickstarter-Kampagne für SmartHalo war erfolgreich. Die Hersteller aus dem kanadischen Montreal haben bei ihrer Crowdfunding-Aktion ihre Zielsumme von rund 500.000 US-Dollar überschritten. Bald soll das smarte Gadget auf den Markt kommen.

Gadget am Fahrrad anbringen

Das kleine Gerät wird dauerhaft am Lenker des Fahrrads angebracht. Auf diese Weise bietet SmartHalo in Kombination mit einer Smartphone-App eine ganze Reihe nützlicher Funktionen. Ein gewöhnliches Fahrrad verwandelt sich so in ein smartes Bike.

Navigationsgerät am Lenker

Durch SmartHalo bekommt das Fahrrad ein Navigationsgerät verpasst. Zieladresse in das Smartphone eintragen. Mit der Turn-by-Turn-Navigation am Lenker informiert SmartHalo den Fahrer mit Lichtsignalen, wann er abbiegen muss. Das Smartphone verschwindet einfach wieder in der Hosen- oder Jackentasche.

Galerie: Fahrrad-Hits bei Amazon: Dieses Zubehör darf nicht fehlen

Automatischer Fitnesstracker

Gleichzeitig ist SmartHalo ein Fitnesstracker für Fahrradsportler. SmartHalo startet das Tracking, sobald du in die Pedale trittst. Die App sammelt automatisch umfangreiche Daten zu Fitnessaktivitäten und du brauchst nicht mal mehr daran denken, das Workout aufzunehmen. Die Daten bereitet die App auf, aber du kannst sie auch jederzeit exportieren oder Rekorde und persönliche Bestleistungen in sozialen Netzwerken teilen.

Lampe mit 200 Lumen

Gadget App SmartHalo Fahrrad Lenker

SmartHalo befestigt der Nutzer direkt am Fahrrad-Lenker. Über die App stehen mit dem Gadget Funktionen wie Navigation zur Verfügung.

Distanz, Zeit oder Kalorien zeigt SmartHalo direkt während der Fahrt auf dem Lenker an. Fortschritte siehst du in Echtzeit. Die Werte abzulesen, ist auch bei Nacht kein Problem. Wenn es draußen dunkel wird, schaltet sich automatisch das integrierte Fahrradlicht mit 200 Lumen ein. Der Akku wird über USB geladen und soll bei normaler Nutzung drei Wochen halten. Dann kannst du SmartHalo mit dem passenden Schlüssel abdocken und laden.

Diebstahlsichere Schrauben

Laut Hersteller müssen sich die Nutzer auch keine Gedanken um Diebstahl machen. SmartHalo befestigst du dauerhaft mit „manipulationssicheren Schrauben“ am Fahrrad. Wie sicher das Konzept im Alltag ist, lässt sich nur schwer beurteilen. Gerade Fahrraddiebe sind kreativ, wenn es um neue Sicherheitstechniken für den Drahtesel geht. Für Diebe kommt erschwerend dazu, dass sich SmartHalo nur mit dem verbundenen Smartphone nutzen lässt. Macht sich ein Dieb am Rad zu schaffen, fungiert SmartHalo als Alarmanlage. Per Smartphone oder Tapcode deaktivierst du den Alarm.

Persönlicher Assistent

SmartHalo soll aber noch mehr können. Das Gadget ist ein persönlicher Assistent. Während du auf dem Fahrrad bist, informiert es dich über eingehende Anrufe und Textnachrichten. Das geschieht direkt über den Lenker. Textnachrichten schreiben oder auf Anrufe reagieren ist aber während der Fahrt nicht möglich. Dazu musst du weiterhin absteigen. Praktisch ist auch, dass SmartHalo Informationen über das aktuelle Wetter einspielt.

Vorbestellung möglich

Auf der Webseite von SmartHalo lässt sich das Gadget aktuell vorbestellen. Dort kostet es 139 US-Dollar. Dazu kommen Versand und Steuern. Später im Einzelhandel ist ein Preis von 159 US-Dollar anvisiert. Auf der Seite der Kickstarter-Kampagne steht noch, dass das Gadget im Mai 2016 erscheint und später 149 US-Dollar kostet. Auf der Herstellerseite ist allerdings erst von September 2016 die Rede.
David Huth

von

Ob Gadgets, Apps oder Trends – alles was neu ist, probiere ich aus. An meiner Neugier lasse ich hier bei eVivam andere teilhaben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.