Tracking, Sicherheit, Navigation und mehr

Smarte Fahrräder: Biken 2.0

Vom intelligenten Fahrwerk über die integrierte Navigation bis hin zum GPS-Tracking bieten die neuen Konzepte der Fahrrad-Industrie alles, was das Technik- und Biker-Herz begehrt. Ein Blick in die Zukunft des „smarten“ Radfahrens.

Datum:
Smarte Fahrräder

Auch wenn man es nicht sofort sieht: „Smarte“ Fahrräder lassen Science-Fiction-Träume wahr werden.

Smarte Uhren, smarte Kühlschränke, smarte Socken – es gibt kaum einen Lebensbereich, der noch nicht mit diversen Tracking-Möglichkeiten ausgestattet ist. Daher ist es nicht verwunderlich, dass auch Fahrräder „smarter“ werden. Diverse Projekte und Hersteller buhlen um die Gunst der technikbegeisterten Radfahrer. Der Clou: Statt mit diversen Kabeln, Halterungen und Smartphone zu hantieren, haben die Bikes GPS-Sensoren, Navigations-Hinweise oder Diebstahlschutz teilweise gleich mit in den Rahmen eingebaut.

Die smarte Neuerfindung des Rads

Besonders spannend sind die Fahrrad-Projekte, bei denen bereits zahlreiche Tools und Sensoren direkt in Rahmen und Lenker verbaut sind. LEDs als Navigations-Hilfe, vibrierende Lenker, die vor vorbeifahrenden Autos warnen oder die Richtung vorgeben, vernetzte Bikes, die Informationen austauschen, GPS- und Mobilfunk-Module – so oder ähnlich arbeiten die smarten Fahrräder der Zukunft. Verschiedene Hersteller entwickeln dabei ausgefeilte Konzepte: Zum einen natürlich die Fahrradhersteller selbst, beispielsweise Vanhawks und Canyon, aber auch Autohersteller wie Ford und Smartphone- und Technik-Hersteller wie Samsung oder Baidu aus China haben bereits Konzepte für smarte Fahrräder präsentiert. Wie diese genau aussehen, siehst du in der folgenden Bildergalerie.

Galerie: Schlaue Bikes: Fahrräder mit Zusatzfunktionen

Altes Fahrrad smarter nutzen: Das All-in-One-Steuerelement

Es muss nicht gleich ein neues Fahrrad sein: Andreas Gahlert aus Frankfurt, Hobby-Radler und Agentur-Inhaber, entwickelte Cobi (Connected Bike), ein Steuerelement, das Smartphone-Halterung, Vorder- und Rücklicht inklusive Bremslicht, Lautsprecher, Akku, Diebstahlsicherung durch Bewegungssensoren, eine lautstarke, elektronische Klingel und einen Daumen-Controller verbindet. Mit der passenden App sind dann möglich: Tracking, Navigation, Telefonate und Musiksteuerung per Daumen-Controller. Cobi kann an jedes Fahrrad angeschlossen werden, vom eBike bis zum uralten Drahtesel. Wenn du einen Nabendynamo hast, kannst du sogar den Strom für das Gadget selbst erzeugen.

Tracking-Pedale und cleverer Helm: Smarte Fahrrad-Accessoires

Auch bei den Tools rund ums Rad geht es um Vernetzung, GPS und Sicherheit. So gibt es beispielsweise das smarte Fahrrad-Pedal Connected Cycle, Lock8, das diebstahlsichere Fahrradschloss mit GPS oder den schlauen Fahrradhelm von Volvo, der vor Kollisionen warnen soll. Die mehr oder weniger sinnvollen Tools stellen wir am Ende unserer Bildergalerie über die smarten Fahrräder vor.
Anna Brüning

von

Mit guter Musik auf den Ohren am Wasser entlang joggen – der perfekte Ausgleich zum Alltag. Ich liebe es, aktiv zu sein, gesund zu leben und, na klar, darüber zu schreiben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.