Leicht, schnell und stabil

Sausen und befördern: Die Fahrrad-Trends 2017

Welche Neuheiten und Trends gibt es dieses Jahr bei den Fahrrädern? Die Räder bleiben rund aber beim Antrieb gibt es spannende, alternative Ansätze.

Datum:
Fahrrad-Trends

Voll im Trend: Lastenräder, Riemenantriebe und Elektrobikes.

Auf der Eurobike in Friedrichshafen zeigten über 1.300 Aussteller aus 48 Ländern die Neuheiten für 2017. Die Räder werden leichter, robuster und schneller. Und natürlich spielt das Thema E-Mobilität eine Rolle. Wir zeigen die kommenden Fahrrad-Trends.

Dicke Reifen für schnelle Räder

Das Segment der Rennräder speckt gehörig ab, aber nur was das Gewicht angeht. In Sachen Vielfalt und Angebot nehmen die Möglichkeiten zu. Die Hersteller setzen auf Leichtbau-Variationen aus Carbon und extra aerodynamisches Design. Einige Rennräder bekommen dickere Reifen, um auch abseits asphaltierter Straßen zu bestehen. Die sogenannten Gravel-Räder haben eine Reifenbreite von 47 mm. Typische Rennräder fahren auf 23 mm. Scheibenbremsen sorgen unter allen Bedingungen für zuverlässige Verzögerung. Die paar Gramm Mehrgewicht nimmt man dabei in Kauf.
E-Mountainbike

Elektrisch im Gelände: Mit E-Mountainbikes verlieren Steigungen den Schrecken.

Riemenantrieb

Der Riemen löst zum Teil die klassische Metallkette ab.

Elektrisch von A nach B

Mehr als eine Halbe Million E-Bikes wurde 2015 in Deutschland verkauft, Tendenz steigend. Mittlerweile geht der Trend hin zu elektrischen Mountainbikes. Mehr Fahrvergnügen und Sicherheit versprechen sich die Hersteller von der verstärkten elektronischen Unterstützung beim Fahren. Marktführer bei den E-Bikes bleibt Bosch. Der schwäbische Konzern stellte erst kürzlich das Dual Battery Concept vor, das die Reichweite elektrischen Räder dank effizienterer Akkus verdoppelt. Auf langen Offroad-Touren ist das genauso essenziell wie für gewerbliche Nutzer von Lastenrädern. Ebenso wie das Konzept E-Bike drängt sich eine weitere Neuerung in den Mainstream-Markt: die Kette als unverkennbares Merkmal der Drahtesel bekommt durch langlebige und saubere Riemenantriebe ernsthafte Konkurrenz.

Galerie: Faszination Radfahren: Über 50 Fahrradmodelle

Transporträder für jedermann

Transporträder haben einen längeren Radstand und oft eingebaute Kisten oder Körbe. Die Lastenräder sollen einen nicht unerheblichen Anteil an verkauften Fahrrädern ausmachen. Neben der klassichen Nutzung im Kurier- und Speditionsalltag greifen auch immer häufiger Privatpersonen auf die Lastenräder zurück. Bei Parkplatzarmut und Stau in Großstädten ist das nachvollziehbar. Hersteller Tern bietet sogar ein faltbares Lastenrad an, das Cargo Node. Es befördert bis zu 160 Kilogramm und hat eine 35-Liter-Tasche.
Tern Cargo Node

Faltbar und belastbar: Das Klapp-Transportrad Cargo Node von Tern.

eBikes und Zubehör

Sonderangebote

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.