Provokativer Flitzer

E-Bike "Eff You See Eye" (fUCI): Ein Rennrad fernab der Vorschriften

Schnittig designt und definitiv außerhalb der technischen Radsport-Normen: Beim „fUCI“-eBike von Robert Egger, Creative Director von Rennradhersteller Specialized, steht das reine Fahrvergnügen im Vordergrund.

Datum:
fUCI eBike

„fUCI“-Prototyp von Robert Egger: Ein sportliches eBike außerhalb der Radsport-Normen.

Kein Windschutz, kein Motor, kein abweichendes Design: Bei der Entwicklung und Gestaltung eines Rennrads müssen viele Vorschriften befolgt werden. Die klaren Technik-Standards des Internationalen Dachverbands für Radsport, der „Union Cycliste Internationale“ (UCI), lassen wenig Spielraum für eigene Ideen – zu wenig für Robert Egger, Creative Director des kalifornischen Rennrad-Herstellers Specialized. Deshalb hat er sein neuestes Rennrad einfach in Eigenregie entwickelt. Grundgedanke dabei war, dass die wettbewerbsgerechten UCI-Standards nur für einen (professionellen) Bruchteil aller Rennrad-Fahrer gelten. Also wollte er ein Rad für all diejenigen entwickeln, die „mit einem Rennrad wirklich einfach nur schnell fahren möchten“. Dass er dabei die sonstigen UCI-Vorschriften bewusst missachten durfte, ließ er in die Namensgebung des eBikes einfließen: „fUCI“ („Eff You See Eye“) taufte er sein neues Designer-Stück.

Galerie: Zehn Neuheiten von der Eurobike 2015

Robert Egger und das fUCI-Bike

Stolz und provokativ präsentiert „Specialized“ Creative Director Robert Egger sein „fUCI“-Rennrad.

Schneller Fahrspaß außerhalb der Normen

Wie ein Turbo sorgt der kleine Motor im Fahrrad für einen Extra-Schub beim Anfahren und bringt den Fahrer innerhalb weniger Sekunden aus dem Stillstand auf eine hohe Geschwindigkeit. Ein aerodynamischer Windschutz am Lenker und ein Display-Steckplatz für das Smartphone sorgen für optimalen Fahrspaß, denn aus dem Augenwinkel lassen sich so ganz leicht Geschwindigkeit, Wattleistung oder Reifendruck überprüfen. Weiterhin möchte Egger einige Funktionen aus der Automobilbranche integrieren: Zukünftig soll das Rad per Smartphone verriegelt werden können und Sensoren davor warnen, wenn sich Objekte nähern. Ein sportliches Design und leuchtende Farben runden das eBike ab – ein Rennspielzeug für alle Radfahrer, die gar nicht schnell genug vorankommen können.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.