eBike-Technik vom MIT

Copenhagen Wheel erzeugt Strom durchs Bremsen

Das Copenhagen Wheel macht aus jedem Fahrrad ein eBike. Forscher vom Massachusetts Institute of Technology haben es entwickelt. Der Clou: Es wandelt kinetische Energie in Strom um.

Datum:
Copenhagen Wheel eBike

Das Copenhagen Wheel soll aus einem normalen Fahrrad ein eBike machen.

Das Copenhagen Wheel soll mehr Menschen zum Fahrradfahren bewegen. Entwickelt haben es Forscher vom Senseable City Lab des berühmten Massachusetts Institute of Technology (MIT). Das knallrote Hinterrad verwandelt jedes Fahrrad in ein eBike.

Umrüsten auf ein eBike

Im Copenhagen Wheel ist dazu ein Motor mit Akku verbaut. Er hat eine Reichweite von 50 Kilometern. Dazu muss der Akku vorher vier Stunden an die Steckdose. Während der Fahrt wandelt das Copenhagen Wheel die kinetische Energie beim Bremsen in Strom um. Mit ein paar Handgriffen lässt sich so jedes Fahrrad in ein modernes eBike umrüsten.

Vorbestellungen möglich

Den Prototyp für das eBike-Hinterrad präsentierten die Entwickler erstmals auf der Klimaschutzkonferenz 2009 in Kopenhagen. Im Frühjahr 2015 soll das Copenhagen Wheel auf den Markt kommen. Projektleiter Assaf Biderman hat dafür die Firma Superpedestrian gegründet. Vorbestellungen sind schon möglich. Rund 1000 Euro soll das Copenhagen Wheel kosten.
David Huth

von

Ob Gadgets, Apps oder Trends – alles was neu ist, probiere ich aus. An meiner Neugier lasse ich hier bei eVivam andere teilhaben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.