Digitaler Rückspiegel

BikeCam: Rückfahrkamera fürs Fahrrad

Im Auto hat man Außen- und Rückspiegel, auch auf dem Motorrad helfen die Spiegel an den Seiten. Aber wie sehen Seitenspiegel am Fahrrad aus? Die BikeCam ist eine moderne, digitale Lösung.

Datum:
BikeCam

Hat alles im Blick: Die BikeCam filmt nach hinten, das Smartphone zeigt es vorn.

Wer längere Radtouren in großen Gruppen unternimmt, einen Anhänger mit Kindern angekuppelt hat oder den Hund entspannt nebenher traben lässt, muss beim Radeln immer alles im Blick haben. Weil wir Menschen aber keine Augen auf dem Hinterkopf haben, bleibt ein Großteil unserer Umwelt unsichtbar. Und wenn man sich beim Fahren umdreht, verliert man auch gerne mal das Geschehen vor sich aus den Augen. Eine mögliche Lösung sind Seitenspiegel, die sich am Lenker montieren lassen. Im Zeitalter der digitalisierten Welt kommt aber eine elegantere Möglichkeit dazu: Der digitale Rückspiegel. BikeCam heißt das Teil von dnt.

Die BikeCam blickt zurück

Dank der mitgelieferten Halterung lässt sich die BikeCam an der Sattelstange montieren. Die spritzwassergeschützte Kamera filmt von dort aus alles, was hinter dem Fahrrad passiert und übermittelt die Bilder per eingebautem WLAN-Hotspot an die passende App für iOS oder Android. Der Fahrer muss nur noch auf den Bildschirm seines Smartphones schauen und hat so alles im Blick.
BIkeCam

Unter dem Sattel sitzt die BikeCam und filmt den Weg hinter dem Fahrer.

Überall mit Strom versorgt

Die integrierten Lithium-Ionen-Akkus der BikeCam können während der Fahrt über den Dynamo aufgeladen werden, um für eine sichere Stromersorgung während der gesamten Fahrt zu sorgen. Ebenso ermöglicht der eingebaute Stromwandler das Anschließen an alle 24 Volt eBikes. Wer sich gerne schon vor der Fahrt vorbereitet, lädt den Akku sonst einfach per USB-Kabel am Computer auf. Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist ein Fernschalter für den Lenker, über den sich die BikeCam an- und ausschalten lässt. Dann müssen Sie sich nur noch um die Stromversorgung Ihres Handys kümmern, denn im Dauerbetrieb können SIe zusehen, wie die Laufzeit schmilzt. Für längere Touren ist also auch eine aktive Smartphone-Halterung mit Ladefunktion empfehlenswert. Unterm Strich also kein günstiges Vergnügen. Die BikeCam allein liegt samt Halterung schon bei rund 120 Euro.

BikeCam

Giovanni Cardillo

von

Fitness-Tracker, Smartwatches und Waagen, die mehr über mich wissen als ich selbst. Notwendig oder nicht? Ich finde es für euch heraus.