Hightech-Wearable für die Augen

Mehr Konzentration mit der Anti-Tagtraum-Brille Narbis

Ablenken lassen sich die Menschen im digitalen Zeitalter leicht. Die Anti-Tagtraum-Brille Narbis soll das ändern. Das Wearable will eine Hilfe gegen Konzentrationsschwäche sein.

Datum:
Wearable Brille Narbis

Das Wearable Narbis soll die Konzentration des Trägers steigern und Stress abbauen.

Posts, Tweets, E-Mails und WhatsApp-Nachrichten – Ablenkungen lauern im digitalen Alltag an jeder Ecke. Der US-Neurowissenschaftler Devon Greco hat dafür eine Lösung: die Anti-Tagtraum-Brille Narbis. Lässt die Konzentration nach, verdunkeln sich die Gläser. Der Nutzer kann daraufhin seine Gedanken wieder straffen – oder im Dämmerlicht friedlich wegschlummern.

Wearable analysiert die Gehirnaktivität

Narbis ist ein Stück Hightech. Das Patent stammt von der US-Raumfahrtbehörde NASA. Die Brille analysiert die Gehirnaktivität des Trägers mit Trockensensoren sowie Neurofeedback. Die Sensorangel sieht beim Prototyp allerdings noch etwas gewöhnungsbedürftig aus. Per Bluetooth-Armband kommuniziert das Wearable mit dem Smartphone oder Tablet. Darüber lässt sich das Gadget auch bedienen und auswerten.

Galerie: Smarte Fitness-Gadgets

Brille baut Stress ab

Die Brille möchte mit fünf Programmen das Gehirn des Trägers trainieren: Fokus, Performance, Schlaf, Ruhe und Stimmung stehen zur Auswahl. So soll Narbis nicht nur die Konzentration steigern, sondern auch Stress abbauen. Die Daten, die das Wearable sammelt, liefern dabei wichtige Informationen zur Funktionsweise des Gehirns.

Ende des Jahres im Handel

Das Projekt zu finanzieren, war schwierig: Die Kickstarter-Kampagne scheiterte. Jetzt will Greco die Brille Narbis mit Investoren realisieren. Ende des Jahres soll sie in den USA für voraussichtlich 225 Dollar erhältlich sein.
David Huth

von

Ob Gadgets, Apps oder Trends – alles was neu ist, probiere ich aus. An meiner Neugier lasse ich hier bei eVivam andere teilhaben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.