Natürliche Energie für Sport und Büro

Sportsnack: SnegBalls im Geschmackstest

Die SnegBalls vom Bremer Gewürzhandel versprechen natürliche Zutaten in kleinen, kompakten Trockenfruchtkugeln. Ob sie auch lecker sind und für zwischendurch taugen? Wir haben es getestet.

Datum:
SnegBalls im Test

Die neuen SnegBalls liefern Sportlern auf unbeschwerte Weise Energie.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Die SnegBalls sind ein Naturprodukt, nicht geschwefelt und ohne Zuckerzusatz. Sie enthalten zwar auch viel Zucker, doch als Obst-Ersatz liefern sie natürliche Energie für Büro, Sport und unterwegs. Die Sorten sind Geschmackssache, bieten aber insgesamt eine gute Mischung. Insbesondere „Mango-Chilli” überzeugte mit feiner Schärfe. An der Konsistenz lässt sich noch arbeiten. Die Trockenfruchtkugeln sind eine gute Alternative vor dem Sport, da sie nicht schwer im Magen liegen. Am Preis kann man – mit 3,71 Euro für 130 Gramm (online, sonst 3,90 Euro) – nicht meckern.

Pro

  • Reines Naturprodukt
  • Beschwert nicht beim Verzehr
  • Gesunde Zutaten
  • Stillt den kleinen Appetit
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • grundsätzlich lecker fruchtig

Kontra

  • Konsistenz könnte insbesondere bei der Sorte „Superfood” nachgebessert werden
  • Hoher (natürlicher) Zuckergehalt
  • Nicht immer schmeckt man alles, was auch drin ist

Superfoods

Gesunde Fruchtsnacks haben es bislang noch nicht aufs ganz große Podium geschafft. Zwar gibt es sie in diversen Ausführungen in jedem Supermarkt, doch im Vergleich zu den an prominenter Stelle platzierten Schokoriegeln, fristen sie noch ein Nischendasein. Nun versucht der Bremer Gewürzhandel mit seinen neuen SnegBalls, den Markt zu erobern. Die kleinen, mundgerechten Trockenfruchtkugeln sollen die ideale Stärkung vor und beim Training sein. Und auch sonst in jeder Lebenslage: natürlich, fruchtig, gesund, lecker. Aber sind sie bei so viel Konkurrenz auf dem Markt eine echte Alternative? Wir haben es getestet.
SnegBalls im Test: weit weg

Die vier zu verköstigenden SnegBall-Sorten: Pina Colada, Mango-Chilli, Exotic und Superfood. Die Verpackung ist praktisch. Zu praktisch. Schnell ist dabei am Naschen ...

Inhaltsstoffe

Die SnegBalls sind ein Naturprodukt. Die Zutatenliste ist sehr überschaubar. Und das entspricht der Philosophie der Macher. Sie versprechen 100 Prozent natürlichen Geschmack aus einer Mischung aus Trockenobst und Nüssen. Und genau das bekommt der Käufer. Konzentrierte Nährstoffe auf natürlicher Basis. Vegan, glutenfrei, ohne künstlichen Zuckerzusatz. Ganz so unbedenklich ist das Naschen der SnegBalls jedoch nicht. Denn auch eigentlich gesunde Lebensmittel, wie Obst und Nüsse, enthalten mitunter viel Fett und natürlichen Zucker. Zwar liefern die SnegBalls mit vielen Kohlenhydrate auch unmittelbar Energie, aber wird der enthaltene Zucker nicht unmittelbar verbrannt, landet er auf den Hüften. Natürliches Genießen? Ja. Bewusst? Nur, wenn nicht gleich eine ganze Packung der SnegBalls verdrückt wird. Denn 100 Gramm – eine Packung enthält 130 Gramm SnegBalls – schlagen mit zwischen 50 und 60 Gramm Zucker ordentlich aufs Nährwertkonto.
SnegBalls im Test: nah dran

Die 130-Gramm-Becher sind prall gefüllt mit SnegBalls. Der Preis von 3,71 Euro ist bei diesem Naturprodukt überraschend niedrig. Schätzpreis der Tester: um die sechs Euro.

Galerie: 10 Fallen wie gesundes Essen ganz schön ungesund wird

Geschmack und Konsistenz

Trockenfrüchte sind ohnehin bereits sehr intensiv im Geschmack. Presst man diese nun zusammen in mundgerechte Bällchen, kann man darauf wetten, dass man sich definitiv nicht über gustatorische Langeweile beschweren kann. Und die SnegBalls entsprechen hier genau den Erwartungen: intensiv im Geschmack und fruchtig. Leider war die Mischung nicht immer ausgewogen. So schmeckten die Tester aus „Superfood” lediglich Datteln heraus. Alles andere verblich geschmacklich beim Kauen. Zudem war die Konsistenz dank eben dieser Datteln recht klebrig und zäh. Der SnegBall wurde im Mund gefühlt immer mehr. Die Sorte „Exotic” erwies sich als extrem süß. Hier dominierte die Ananas. Zudem biss ein Kollege auf ein hartes Stück, was sich nicht identifizieren ließ. Gut. Bei den SnegBalls handelt es sich um ein Naturprodukt. Das Risiko, das z.B. ein Stück Schale, versehentlich ihren Weg ins Produkt schafft, besteht immer. „Pina Colada” und „Mango-Chilli” überzeugten geschmacklich mit einer feineren Aromaabstimmung. Der Favorit nach dem Geschmackstest: „Mango-Chilli”. Eine angnehme Schärfe und ein ausgewogen fruchtig-pikantes Geschmackserlebnis, sowie eine gute Konsistenz punkteten bei den Test-Essern.
SnegBalls im Test: aufgeschnitten

Die Superfood-SnegBalls konnten weder mit Geschmack noch mit Konsistenz überzeugen.

SnegBalls im Büro- und Sport-Einsatz

Theoretisch wären die SnegBalls nach dem Geschmackstest noch fast ein Jahr haltbar gewesen. Theoretisch. Denn so lange überlebten sie im Büro nicht. Selbst die Verlierer im Geschmackstest – die „Superfood”-SnegBalls – waren binnen kürzester Zeit aufgemampft. Auch an „Dattelklebbrei” kann man sich schnell gewöhnen ... Beschwerden gab es hinterher nicht über mangelnde Energiezufuhr. Die SnegBalls punkteten vor und nach dem Sport. Getestet wurden die Trockenfruchtkugeln circa eine Dreiviertelstunde vor dem Schwimmtraining. Im Gegensatz zu Eiweiß-Riegeln oder schwerem Obst, gab es hier beim Training keine Beschwerden, keinen knurrenden Magen. Und nach dem Sport? Ideal für den Heimweg, um einem kleinen Tief vorzubeugen. Als nährhafter Snack zwischendurch taugen die Trockenfruchtkugeln ohne Weiteres.
SnegBalls im Test: Ingwer-Cashew

Die SnegBall-Sorte „Ingwer-Cashew” kam nie in der Redaktion an. Es ist ungewiss, ob man uns vor einem Zuckerschock bewahren wollte oder die Sorte so begehrt ist, dass sie nicht lieferbar war.

SnegBalls - Nährwerte

Sorte

Zutaten

Inhaltssstoffe (je 100 g)

Exotic

Datteln, Ananas, Mango, Papaya, Physalis, Kokosflocken

Kalorien: 354 kcal, Fett: 5 g, Kohlenhydrate: 74 g, davon Zucker: 56 g, Eiweiß: 3 g, Salz: 0 g

Pina Colada

Datteln Deglet Nour, Weinbeeren, Ananas, Kokoschips

Kalorien: 347 kcal, Fett: 5,9 g, Kohlenhydrate: 70,8 g, davon Zucker: 58,1 g, Eiweiß: 2,2 g, Salz: 0 g

Superfood

Datteln, Papaya, Acai, Gojibeeren, Cranberrys, Mandeln, Chiasamen

Kalorien: 359 kcal, Fett: 5,6 g, Kohlenhydrate: 70,5 g, davon Zucker: 51,6 g, Eiweiß: 5,5 g, Salz: 0,2 g

Mango-Chilli

Datteln, Mango (42%), Chilli (0,2%), Sesam

Kalorien: 327 kcal, Fett: 0,1 g, Kohlenhydrate: 79,6 g, davon Zucker: 55,3 g, Eiweiß: 1,7 g, Salz: 0,1 g

Ingwer-Cashew

Datteln Deglet Nour, Weinbeeren, Ingwer ungezuckert, Cashewkerne

Kalorien: 354 kcal, Fett: 5,3 g, Kohlynhydrate: 73,6 g, davon Zucker: 56,2 g, Eiweiß: 2,7 g, Salz: 0 g

Superfoods

Anja Schmidt

von

Redakteurin Connected World. Die 156 Apps auf meinem Smartphone nutze ich wirklich. Meine Schwäche: Gadgets und smarte Technik.