Kalorienreduzierter Genuss

Neue Low-Fat-Avocado – nun noch gesünder?

Kaum eine Frucht ist derzeit begehrter als die Avocado. Ob Brotaufstrich, Dip, im Smoothie oder geschnitten als Beilage – an der Avocado kommt man derzeit kaum vorbei. Einziger Nachteil: ihr Fettanteil. Doch jetzt kommt eine neue Low-Fat-Avocado auf den Markt.

Datum:
Low-fat Avocado

Freud und Leid von Avocado-Fans: Die Trend-Frucht enthält viel Fett – wenn auch gutes.

Längst sind die Zeiten vorbei, als die Avocado nur unter Hipstern und Vegetariern als Geheimtipp heiß gehandelt wurde. Die Avocado ist in unserem Alltag angekommen und bei vielen fast schon Grundnahrungsmittel. Ein bisschen schlechtes Gewissen schwingt beim Verzehr dennoch immer mit. Die Frucht ist mit seinen rund 23 Gramm Fett pro 100 Gramm nicht unbedingt ein Leichtgewicht. Das soll sich nun ändern. Mit einer Low-Fat-Sorte.

Galerie: 10 Fallen wie gesundes Essen ganz schön ungesund wird

Kommt jetzt die Diät-Avocado?

Der spanische Händler Eurobanan kündigte nun auf seiner Webseite eine „Light Avocado” an. Ende des Monats soll sie auf den Markt kommen. Die „Isla Bonita Light” Avocado soll 30 Prozent weniger Fett haben als die meisten herkömmlichen Avocados. Zudem soll sie schneller reifen und langsamer oxidieren, also später braun werden. Auf einer Messe in Madrid wird die neue Diät-Frucht nun ganz offiziell vorgestellt. In Deutschland sind von den rund 2.300 Avocadosorten weltweit vor allem „Fuerte” und „Hass” bekannt. Die Light Avocado kommt wie viele ihrer Schwestern aus Lateinamerika und soll in einer „ganz speziellen Klimazone” angebaut werden. Wie sich das auf den Geschmack auswirkt, erfährt man jedoch (noch) nicht vom Händler. Auch ist unklar, ob und wann die Low-Fat-Avocado nach Deutschland kommt und wie es sich dann mit dem Preis verhält. Avocados sind ja ohnehin nichts für Sparfüchse.

Galerie: Dieses Anti-Aging-Food solltest du kennen

Benötigen wir wirklich eine Light-Avocado?

Es stimmt zwar, dass Avocados von Natur aus einen hohen Fettgehalt haben, doch sie stecken voller gesunder Nährstoffe. Die ungesättigten Fettsäuren darin, machen satt und unterstützen den Körper beim Fettabbau. Insbesondere das in der Avocado enthaltene Enzym Lipase kurbelt die Fettverbrennung an. Zudem enthält die klassische Avocado jede Menge Vitamin A und E, sowie sekundäre Pflanzenstoffe und gilt damit als echtes Superfood. Ob die neue Low-Fat Avocado damit ebenfalls punkten kann? Wir wissen ja: Light-Produkte wirken meist nur auf den ersten Blick wirklich gesund und ersetzen einen Geschmacksträger mit einem anderen, z.B. Fett mit Zucker. Oft ist Essen schlussendlich ja doch Geschmackssache. Wer also verführt ist, die neue Light-Avocado auszuprobieren, kann dies wahrscheinlich im nächsten Spanienurlaub tun.

Avocado

Anja Schmidt

von

Redakteurin Connected World. Die 156 Apps auf meinem Smartphone nutze ich wirklich. Meine Schwäche: Gadgets und smarte Technik.