Lattenstramm

91-Stunden-Dauererektion: Nun kommt die 5-Millionen-Klage!

Viele Männer wünschen sich eine stabile Potenz. Doch was Dustin Lance aus Oklahoma bekam, war alles andere als luststeigernd. Seine Erektion dauerte 91 Stunden – bis ihn Ärzte erlösten. Jetzt klagt er.

Datum:
91 Stunden Erektion

91 Stunden! Dauererektion beutelte einen Amerikaner heftigst.

Für Dustin Lance war der 15. Dezember 2016 ein Tag, den er nie mehr vergessen wird. Genau genommen wird Dustin auch die nachfolgen drei Tage nicht mehr vergessen. Denn da hatte er fast vier ganze Tage lang eine Dauererektion. 91 Stunden lang! Gewünscht war dies nicht. Und schon gar nicht geplant. Dustin wurde ein Opfer des Systems, könnte man meinen, wenn man bedenkt, dass er nun eine Fünf-Millionen-Dollar-Klage gegen den vermeintlichen Verursacher auf den Weg gebracht hat.

Dustins Dauererektion: 91 Stunden Qual

Wie kommt man zu einer 91-Stunden-Erektion, wenn man dazu kommt? Indem man eine „unbekannte Pille” schluckt. Laut „Tulsa World” hatte Dustin, der zu der Zeit im Pittsburg County Jail in Oklahoma einsaß, eine eben solche Pille von einem Mitinhaftierten bekommen. Was Dustin beim Schlucken der Pille erwartete, ist nicht bekannt. Doch am nächsten Tag soll sich Dustin beim Gefängnispersonal über „unerträgliche Schmerzen” aufgrund einer andauernden Erektion beschwert haben. Statt Hilfe erhielt der Ständergeplagte nur Spott und Hohn. Erst am vierten Tag seiner Dauererektion wurde Dustin ins McAlester Regional Hospital eingeliefert, wo man dem Mann wieder zu einem Durchhänger verhalf. Nun will Dustin für seine Qualen fünf Millionen Dollar vom Staat – weil man ihm nicht geholfen habe.

Klage mit Hindernissen

Was der liebe Dustin da wirklich geschluckt hat, ließ sich nicht herausfinden. Es könnte eines der zugelassenes Erektionsmittel sein – oder eines der vielen nicht zugelassenen Mittelchen, die abseits von Arzt und Apotheker über den Tisch gehen. Die Fünf-Millionen-Klage hat derzeit allerdings wenig Aussicht auf Erfolg. Denn scheinbar hat irgendjemand in der Verwaltung Dustin für tot erklärt und damit wäre die Klage hinfällig. Jetzt meldete sich jedoch der Anwalt und bestätigte, dass sein Klient nicht tot sei. Nun muss geklärt werden, wie es zu diesem merkwürdigen Missverständnis kam. Scheinbar hat Dustin Lance nicht allzu viel Glück in letzter Zeit.

Erektionshilfen

Anja Schmidt

von

Redakteurin Connected World. Die 156 Apps auf meinem Smartphone nutze ich wirklich. Meine Schwäche: Gadgets und smarte Technik.