Der gepunktete Superschwimmer

Was sind das für Kreise auf Michael Phelps?

Er ist der alles überragende Schwimmstar der olympischen Spiele von Rio: Michael Phelps. Viele Zuschauer fragten sich vor dem TV, was das für Kreise auf seiner Haut sind?

Datum:
Michael Phelps

Die Schultern von Michael Phelps sind übersät mit auffälligen Kreisen.

Wo er antritt, gibt es Gold. Die Schwimmwettbewerbe bei den olypischen Spielen in Brasilien stehen wieder im Zeichen des Ausnahmeathleten Michael Phelps. Und obwohl er es überhaupt nicht nötig hat, noch mehr Aufmerksamkeit zu erregen, trägt er auffällige runde Zeichen am Körper. Die Suchanfragen für „circles on Michael Phelps“ schnellten bei Google in die Höhe. Die Kreise sind keine Tattoos oder Verletzungen, sondern blaue Flecken. Sie kommen vom Schröpfen, einer nicht unumstrittenen Heilmethode, die Phelps schon länger praktiziert. Auf Englisch heißt diese Methode „Cupping“. Dabei werden runde glockenförmige Gläser auf die Haut gesetzt. Durch eine Pumpe, einen Ballon oder vorheriges Erhitzen der Luft mit einem brennenden Stäbchen wird ein Unterdruck im Gefäß erzeugt, welcher die Haut und die Muskeln in das Gefäß zieht.
Cupping Michael Phelps

Vor rund einem Jahr postete Phelps dieses Foto auf Instagram, das ihn beim „Cupping“ zeigt.

Je nach Unterdruck und Länge der Anwendung entsteht ein gut sichtbarer Bluterguss. Dieses Prinzip ist uralt. Früher wurde die Haut dabei angeritzt und das Blut samt schlechter Säfte herausgezogen, üblicherweise gegen eine saftige Gebühr. Daher wird der Begriff „Schröpfen“ auch heute noch bei kostspieligen Bezahlungen verwendet. Bei der sanfteren Methode wird nicht geritzt. Wenn die Haut vorher eingeölt wird, können die Gläser verschoben werden und der Vorgang geht eher in Richtung Massage und wird häufig in der Chinesischen Medizin oder bei Heilpraktikern angewandt. Da das Cupping Schmerzen lindern soll, könnten die Kreise ein Indikator dafür sein, wo der Schwimmstar Beschwerden hat. Der Nutzen ist umstritten, aber letztlich gibt der Erfolg Phelps Recht, auch wenn er wohl auch ohne Flecken ordentlich Gold eingeheimst hätte.

Schröpfen: Bücher und Zubehör

Michael Huch

von

Redakteur und Content Manager, interessiert sich für Technik und mag Dinge, die den Alltag erleichtern. Egal ob unterwegs, im Garten oder der Küche.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.