Wie man sich bettet, so liegt man

Welcher Bettwäschestoff passt zu mir?

Wie decken wir uns optimal zu? Welche Bettwäsche passt zu uns und lässt uns erholsam schlafen?

Datum:
Die Bettwäsche nimmt Einfluss auf unseren Schlaf

Die Bettwäsche nimmt Einfluss auf unseren Schlaf.

Wie das Schlafzimmer am besten einzurichten ist, haben wir bereits betrachtet. Schlaf ist wichtig. Er regeneriert unsere Energie, lässt uns in Träumen das Erlebte verarbeiten und wir tanken neue Kraft für den nächsten Tag. Ohne guten Schlaf fühlen wir uns gerädert und ausgelaugt. Doch je nach Jahreszeit haben wir andere Bedürfnisse. Im Sommer sollte es ein kühlendes Bettzeug sein, im Winter wollen wir lieber gewärmt werden. Empfindliche Haut braucht einen angenehm weichen Stoff, damit sie nicht unnötigen Reizungen ausgesetzt wird. Glücklicherweise gibt es für jedes Bedürfnis das richtige Material.

Seide

Wer an Bettwäsche aus Seide denkt, denkt an Luxus pur. Kein Wunder, dass Seide gerne gewählt wird, ist sie doch von allen Textilien unserer Haut am ähnlichsten. Durch ihre weiche und geschmeidige Beschaffenheit ist sie wundervoll anzufassen. Im Winter wärmt sie und im Sommer kühlt sie. Die Fäden werden aus den Kokons der Seidenraupe gewonnen. Sie sind filigran und proteinreich. Seide bietet keinen Lebensraum für Hausstaubmilben und ist damit für Allergiker optimal geeignet. Menschen mit Neurodermitis und anderen Hautproblemen sollten auf Seide zurückgreifen, da die glatten Fasern keine Hautreizungen verursachen.

Baumwolle

Baumwolle besteht aus Naturfasern. Sie ergibt als Bettwäsche ein besonders pflegeleichtes, hautsympathisches, atmungsaktives und strapazierfähiges Material. Im Sommer wirkt Baumwolle leicht kühlend und im Winter sorgt Baumwolle für angenehme Wärme. Jedoch muss sie meist gebügelt werden, wenn man nicht in zerknitterter Bettwäsche liegen möchte.
Nicht jede Bettwäsche passt zu jedem

Nicht jede Bettwäsche passt zu jedem.

Biber

Dieses Material empfiehlt sich besonders für den Winter. Bei Biber-Bettwäsche handelt es sich um leicht angeraute Baumwollfasern, die sehr gut wärmen.

Seesucker

Glücklich wird mit Seesucker, der ein luftiges Material für den Sommer sucht. Ihre gerafften und ebenmäßigen Areale ergeben eine leichte, luftdurchlässige Oberfläche. Im Sommer genau das Richtige!

Mikrofaser

Mikrofaser ist außergewöhnlich weich und formbeständig, obwohl die Fäden nur halb so dick wie Seidenfäden sind. Dennoch absorbiert die synthetische Faser im Vergleich zur dreimal dickeren Baumwollfaser mehr Feuchtigkeit. Daher ist dieses Material als Ganzjahres-Bettwäsche beliebt. Ihre Pflegeleichtigkeit spielt ebenfalls eine Rolle. Sie trocknet schnell und muss nicht gebügelt werden. Bügel-Muffel wählen am besten dieses Material. Allergiker dürfen ebenfalls zugreifen, da sich in dem Material weder Milben noch Pollen festsetzen können. Kein Wunder, dass Mikrofaser immer mehr zu einem der beliebtesten Materialien im Bettwäschebereich neben Baumwolle geworden ist.

Jersey

Bei Jersey handelt es sich um einen Mischstoff. Er besteht aus Wolle, Baumwolle, Wollmischgarn oder Seide. Der Stoff wird nicht gewebt, sondern aus feinen, miteinander verschlungenen Maschen hergestellt. Das Material wird als weich und elastisch empfunden. Da Jersey sehr pflegeleicht ist und Feuchtigkeit gut aufsaugen kann, ist es ein idealer Stoff für einen Ganzjahresbezug.

Satin

Satin ist der Stoff, aus dem glänzende Bettwäsche hergestellt wird. Aus gekämmter, gewebter und merzesierter Baumwolle wird Satin. Der Glanz entsteht durch die Entfernung der Kleinfasern. Wie der endgültige Look des Materials aussieht, liegt vor allem an der Faserart des Garns. Satin kann leicht oder schwer, hoch oder matt glänzend, steif oder fließend sein. Im Sommer ist es häufig die erste Wahl, da es kühlende Eigenschaften aufweist.

Leinen

Wer es flusenfrei und wenig schmutzanfällig mag, der sollte zu Leinen greifen. Das Material nimmt bis zu 35 % Luftfeuchtigkeit auf und gibt diese an die Umgebung wieder ab. Für Bakterien ist es unattraktiv und wenig anfällig. Zusätzlich ist es antistatisch und bietet einen leichten Massageeffekt. Wer es hautfreundlich mag, dem sei Leinen angeraten.
Nach der erholsamen Nacht in der richtigen Bettwäsche folgt stets das Aufwachen. Damit dies zu einem angenehmen Erlebnis wird, haben wir euch die beliebtesten Lichtwecker zusammengestellt.

Galerie: Lichtwecker im Test

Mit sanftem Licht erwachen und dabei noch Naturgeräusche hören, da kann der Tag nur gut werden.

Weitere Artikel zum Thema Schlaf

Na klar haben wir noch weitere Artikel rund um eine der schönsten Inaktivitäten:

Bettwäsche

Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.