Alles auf Stand?

Diese Viagra-Alternativen sorgen für Lust statt Frust

Rund acht Prozent aller Männer leiden unter Erektionsstörungen und sind auf Hilfe von Potenzmitteln angewiesen. Doch nicht jeder hat das nötige Kleingeld für die Wunderpille Viagra. eVivam verrät dir günstige Viagra-Alternativen für erotische Stunden.

Datum:
Viagra Alternativen

Die kleine blaue Pille gilt als Wundermittel beim Sex.

Seit das Patent von Pfilzer für Viagra 2013 abgelaufen ist, drängen immer mehr Konkurrenzprodukte auf den Markt. Mittlerweile haben auch pharmazeutische Unternehmen wie Bayer und Ratiopharm Potenzmittel im Sortiment und kratzen damit an der Marktführung der blauen Wunderpille. Doch kann man diesen Produkten vertrauen? Welche Wirkstoffe befinden sich in den kleinen Erektionshilfen, welche sind verschreibungspflichtig und welche nicht? eVivam stellt je drei Viagra Alternativen vor und erklärt, welcher Wirkstoff dafür sorgt, dass der Mann wieder seine Sexualität genießen kann.

Verschreibungspflichtige Medikamente

Wie auch bei Viagra, sind bei den folgenden Medikamenten vorherige Arztbesuche Pflicht. Und wie bei allen verschreibungspflichtigen Medikamenten, haben auch diese kleinen Muntermacher den Vorteil, dass sie vorher ausgiebigen Studien unterzogen wurden, bevor sie in Deutschland zugelassen werden durften. Anders als bei rezeptfreien Alternativen, muss man sich hier keine Sorgen um die Inhaltsstoffe machen, da sämtliche Ingredienzien in Deutschland freigegeben sind.
Cialis
Dieses verschreibungspflichtige Medikament von Ely Lilly and Company enthält den Wirkstoff Tadalafil, welcher auch in Viagra enthalten ist. Er fällt in die Gruppe der Typ-5-Hemmer und entspannt die Blutgefäße, wodurch das Blut besser in den Penis gelangen kann. Anders als bei der blauen Konkurrenz hält die Wirkung von Cialis bis zu 36 Stunden an und ermöglicht eine mehrmalige Erektion.
Levitra
Der Hauptwirkstoff von Levitra ist Vardenafil, welches die Erektionsfähigkeit erhöht. Anders als bei Cialis setzt die Wirkung von Levitra nach rund 30 Minuten ein und hält zwischen vier und zwölf Stunden an. Gemein haben die beiden Medikamente, dass eine Erektion erst nach Stimulierung und nicht von alleine einsetzt. Levitra wird von Bayer vertrieben und ist nach Viagra und Cialis das meistverkaufte Stimulationsmittel.
Sildenafil
Sildenafil ist ebenfalls in Viagra enthalten und gehört auch zu den so genannten Typ-5-Hemmern. Typ-5-Hemmer sorgen für eine bessere Durchblutung der Schwellkörper, werden aber nicht nur bei Erektiler Dysfunktion eingesetzt, sondern auch bei Bluthochdruck und Prostatavergrößerung. Anbieter dieses Medikaments sind unter anderem Hexal und Ratiopharm. Auch hier setzt die Wirkung circa 30 Minuten nach Einnahme ein und hält für etwa vier Stunden an.

Viagra Alternativen

Ärzte kennen genügend preiswerte Viagra Alternativen.

Rezeptfreie Medikamente

Rezeptfreie Medikamente sollten mit Vorsicht genossen werden. Das Internet ist voll davon, doch viele Präparate sind in Deutschland verboten. Und das nicht ohne Grund! Zwar sind viele der Alternativen wesentlich günstiger, als ihre verschreibungspflichtigen Pendants, dafür riskiert man bei der Einnahme im wahrsten Sinne des Wortes Leib und Leben. Im folgenden werden drei Medikamente vorgestellt, die in Deutschland zwar erhältlich sind, deren Wirkung aber fragwürdig oder zumindest nicht eindeutig belegt sind.
L-Arginin
Kleinere Studien haben nachgewiesen, dass sich der Wirkstoff positiv auf die Durchblutung auswirkt. L-Arginin ist eine semiessentielle Aminosäure, was bedeutet, dass sie normalerweise in ausreichender Menge aus anderen Aminosäuren gebildet wird und damit nicht zusätzlich aufgenommen werden muss. Natürlich gibt es auch hier Ausnahmen. Gerade Leistungssportler leiden oftmals unter L-Arginin-Mangel und müssen entsprechende Präparate zu sich nehmen. L-Arginin muss mehrere Tage eingenommen werden, bevor sich eine Wirkung einstellt.
Yohimbin
Yohimbin ist ein homöopathischer Wirkstoff, der aus den Blättern und der Rinde des Yohimbe-Baumes gewonnen wird. Das Mittel blockiert die Rezeptoren der Muskeln und erweitert die Blutgefäße, wodurch eine Erektion leichter erreicht werden kann. Wie auch L-Arginin wirkt das Mittel allerdings nicht sofort, sondern muss über einen Zeitraum von mehreren Wochen eingenommen werden, bevor eine Wirkung zu erkennen ist.
Cantharidin
Auch unter dem Namen Spanische Fliege bekannt, ist Cantharidin ein zweifelhaftes Potenzmittel. In zahlreichen Studien konnte bis heute keine verlässliche Wirkung des Stoffes nachgewiesen werden. Deshalb wird dieser Stoff von der Medizin auch nicht als Potenzmittel anerkannt. Trotzdem gibt es genug Menschen, die auf die Wirkung von Cantharidin schwören. Der harmlose Wirkstoff sollte eher als Blockadelöser bei psychischen Problemen angesehen werden, denn als wirkliches Potenzmittel.
Am Ende noch einmal die Warnung: Finger weg von Potenzmitteln aus dem Internet, die in Deutschland nicht zugelassen sind. Gerade Medikamente aus China und Indien sind für einen Bruchteil des Geldes von rezeptpflichtigen Medikamenten zu bekommen, verschleiern aber auch oft ihre Wirkstoffe. Abgesehen davon, dass die Einfuhr solcher Mittel in Deutschland verboten ist, riskiert man auch seine eigene Gesundheit. Deswegen der Rat: Geh lieber zu einem Arzt und lasse Dir ein vernünftiges Medikament verschreiben, bevor Du Dich auf dubiose Geschäftemacherei im Internet einlässt.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.