Hangover bekämpfen

Diese Tipps helfen gegen den Kater nach der Party

Der Nacht war lang, der Schädel brummt und dir ist speiübel. Gegen den Kater am nächsten Morgen gibt es kein Patentrezept. Ein paar Tricks helfen aber, dass es dir schnell wieder bessergeht. eVivam hat sie aufgeschrieben.

Datum:
Party Alkohol betrunken Kater

Die Nacht war lang, die Party wild: Der Kater am nächsten Morgen fällt dafür umso schlimmer aus. Ein paar Tipps helfen, um schnell wieder fit zu sein.

Dass Alkohol nicht gesund ist, dass weiß jeder. Trotzdem: Er ist die Volksdroge Nummer eins in Deutschland. Und wer hat nicht schon bei der einen oder anderen Party zu tief ins Glas geschaut? Die Reue kommt dann am Morgen danach, wenn ein schrecklicher Kater gegen die Innenseite des Schädels hämmert. Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, ein rasender Puls, Schweißausbrüche oder Schwindel plagen einen. Gegen den Hangover kannst du aber etwas unternehmen. Schon kleine Tricks helfen, um den Kater nach einer Party den Garaus zu machen.

Die Ursache für den Katzenjammer

Dass es uns nach übermäßigem Alkoholkonsum schlecht geht, liegt daran, dass er dem Körper Wasser entzieht. Die Dehydratation führt dazu, dass zu wenige Nährstoffe im Blut sind. Beim Abbau des Alkohols entsteht unter anderem der Giftstoff Acetaldehyd. Die Folge: eine leichte Alkoholvergiftung, die wir auch als Kater oder Katzenjammer bezeichnen. Studien belegen, dass es bis zu drei Tage dauern kann, bis alle Symptome abklingen.

Gut Essen vor der Party

Gut beraten bist du, wenn du dem Kater vorbeugst. Prävention ist die beste Hilfe. Das Essen den Alkohol aufsaugt, ist tatsächlich kein Mythos. Schlemmen ist erlaubt. Iss vor der Party vor allem öl-, fett- und eiweißhaltige Speisen, sie binden den Alkohol und bleiben lange im Magen. Essen schmälert zwar nicht die Wirkung von Bier, Wein und Co., aber trägt dazu bei, dass der Blutalkoholspiegel langsamer steigt.

Wasser trinken

Das gleiche gilt für Wasser. Um der Dehydratation ein Schnippchen zu schlagen, trink vorher ausreichend mineralhaltiges Wasser. Was vor der Party gut ist, hilft dann auch währenddessen. Trink also nicht nur Alkohol, sondern nach jedem Drink ein Glas Wasser. Der Tipp hilft, dass der Kater nicht so schlimm ausfällt. Bevor du ins Bett gehst, kannst du auch Magnesium- und Calciumtabletten nehmen. Für Frauen gilt zusätzlich: Abschminken. Die frische Luft, die so besser an die Haut gelangt, tut gut. Das Schlafzimmerfenster sollte also in der Nacht geöffnet sein.

Galerie: Fünf Tipps für den Morgen danach

Den richtigen Drink wählen

Und Alkohol ist auch nicht gleich Alkohol. Es gilt: Umso billiger der Fussel, umso mehr giftiges Methanol enthält er. Zur Erklärung: Dabei handelt es sich um Alkohol, der vor allem in der Industrie zum Einsatz kommt. Trink-Alkohol wird hingegen als Ethanol bezeichnet. Aber nicht nur der Preis entscheidet darüber, wie verträglich ein Getränk ist. Neben dem reinen Ethanol enthalten Drinks wie Rotwein, Cognac, Tequila oder Whisky häufig mehr Zusatzstoffe. Der Kater ist hier am nächsten Morgen schlimmer als etwa bei Gin oder Wodka.

Koffein, Nikotin und Co.

Koffeinhaltige Getränke haben zwar keinen Einfluss darauf, wie schlimm der Kater ausfällt. Aber Koffein ist trügerisch. Er verschleiert die Wirkung von Alkohol. Das Resultat: Du trinkst mehr, als du unter Umständen wolltest und bemerkst es nicht. Ein ähnlicher Effekt tritt beim Rauchen auf. Nikotin senkt nämlich den Alkoholspiegel im Blut. Zuckerhaltige Getränke wie Bowle oder Glühwein hingegen verzögern den Prozess, bei dem der Körper das Alkohol-Nebenprodukt Acetaldehyd abbaut. Der Kater fällt am nächsten Morgen schlimmer aus.
David Huth

von

Ob Gadgets, Apps oder Trends – alles was neu ist, probiere ich aus. An meiner Neugier lasse ich hier bei eVivam andere teilhaben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.