Besser schlafen

So wird das Schlafzimmer zum Ort der Erholung

Schlaf soll erholsam sein. Dazu braucht es eine gute Schlafumgebung. Mit unseren Tipps wird dein Schlafzimmer zum Ort der Erholung!

Datum:
Guter Schlaf ist wichtig für unser Wohlbefinden

Guter Schlaf ist wichtig für unser Wohlbefinden.

Das Schlafzimmer ist der Raum der Erholung. So zumindest sollte es sein. Darin soll der Mensch zur Ruhe kommen und neue Kraft schöpfen. Doch für viele Menschen ist das Schlafen zum Problem geworden. Dabei ist es gar nicht so schwer, ein Schlafzimmer so einzurichten, dass dem erholsamen Schlaf nichts mehr im Wege steht.

Das Bett

Der zentrale Punkt eines jeden Schlafzimmers ist das Bett. In ihm schlafen wir, in ihm wollen wir uns erholen. Es ist sozusagen unsere Ladestation. Der richtige Härtegrad der Matratze ist wichtig. Ist sie zu weich, wird unser Körper nicht richtig gestützt, während bei einer zu harten Matratze Verspannungen und Schmerzen nach dem Aufwachen drohen. Eine gute Matratze sollte sich in jeder Schlafposition dem Körper anpassen. Wasserbetten sind daher sehr beliebt, da sie sich perfekt dem Körper des Schlafenden anpassen. Auch die Temperatur ist frei wählbar, was in Winter und Sommer eine echte Wohltat sein kann. Beim Aufstellen des Bettes sollte beachtet werden, dass es nicht direkt an einer Tür oder einem Fenster platziert wird, andernfalls könnte Zugluft die nächtliche Ruhe stören.

Die Wahl der Farben

Bei der Einrichtung des Schlafzimmers sollte man sich vorab darüber klar sein, welche Farbe man für die Wände wählen möchte. Ist das Schlafzimmer eher klein, empfiehlt es sich, eine helle Farbe zu wählen, da diese den Raum optisch vergrößert. Bei sehr großen Räumen darf man allerdings durchaus auch zu dunklen Farben greifen. Hier sei jedoch auch weniger mehr, denn zu viel des Guten drückt auf die Stimmung. Bei der Farbwahl sollte auch die Helligkeit des Raumes in Betracht gezogen werden. Liegt das Schlafzimmer an einer Nord- oder Ostseite, dann sollte man warme Farben wählen. Nur bei sehr hellem Sonnenlicht kann man auch zu kühlen Tönen greifen. Die Farben Blau, Grün und Weiß werden bei Schlafzimmern bevorzugt gewählt. Sie sind klar und beruhigend.

Es werde Licht

Zum Schlafen braucht man kein Licht, doch zum Abschalten davor und dem Herunterkommen vom langen Tag kann die richtige Beleuchtung helfen. Eine leichte Lichtquelle zum Lesen am Nachttisch, die nicht zu grell ist, lässt uns bei einem Buch entspannen. Übrigens sei am Abend die Wahl eines Thrillers oder Krimis nicht anzuraten, dies könnte zu empfindliche Gemüter zu lange wach halten. Auch eine schöne Lichtkugel mit Farbwechseln kann entspannend wirken und gibt dem Raum Gemütlichkeit.

Es werde dunkel

Das Licht wird gelöscht, doch es bleibt hell im Raum? Ein Albtraum für die Erholung. Ein Rollo am Fenster, welches den Raum verdunkelt, schafft Abhilfe. Auch ein paar Vorhänge schaden nicht und bieten eine Extraportion Dunkelheit. Je dunkler der Raum ist, umso tiefer kann der Körper in den Schlaf fallen und sich erholen.
Das Schlafzimmer ist der Ort der Erholung

Das Schlafzimmer ist der Ort der Erholung.

Die weiteren Schlafzimmermöbel

Weniger ist mehr – dieses Motto zieht sich durch den ganzen Schlafbereich. Die Möbel sollten nicht massiv sein, denn sowas gehört eher in das Wohnzimmer und nicht in die Ruhezone. Massive Möbel wirken oft erschlagend und im Schlafzimmer möchte man eher leicht in die Träume gleiten. Die Möbel sollten daher eher filigran und leicht wirken. Auch bei der Deko sollte man auf unnütze Staubfänger verzichten. Genauso ist die Anzahl der elektrischen Geräte auf das Nötigste zu reduzieren. Ein Fernseher im Schlafzimmer ist Gift für den erholsamen Schlaf.

Störende Geräusche beseitigen

Wer schlafen will, braucht Ruhe. Nichts kann nerviger sein als eine tickende Uhr im Schlafzimmer. Meine Güte, kann das nerven! Raus mit den Quälgeistern und dafür lieber digitale Uhren nehmen. Die Schlafzimmertür schließen, damit auch störende Geräusche von draußen nicht eindringen können. Aber nicht, dass es zu stickig wird.

Wenn die Sommerhitze zuschlägt

Im Sommer versagen manchmal alle Schlafideen. Die Wärme lässt einen sich hin und her wälzen, während der Zeiger der Uhr stetig Stück für Stück vorrückt. Doch mit diesen fünf Tipps kannst du dennoch Schlaf finden:

Galerie: 5 Tipps, mit denen du auch bei Hitze gut schlafen kannst

Ein Hausmittel für erholsamen Schlaf

Zuletzt möchten wir euch noch das Schnupperkissen neben dem Kopfkissen empfehlen. Man nimmt ein Leinensäckchen und füllt es mit Lavendelblüten, Baldrianwurzeln oder Melissenblättern. Es handelt sich hierbei um ein altbewährtes Hausmittel für guten Schlaf.

Zusätzliche Tipps

Und wer ganz sicher gehen will, der schaltet eine Stunde vor dem Zubettgehen den PC und Fernseher aus, nimmt ein Entspannungsbad, lässt frische Luft in das Schlafzimmer, trinkt eine Tasse warme Milch mit Honig und beachtet unsere weiteren Tipps für erholsamen Schlaf. Wir haben für euch auch einige Wecker- und Schlaf-Apps getestet. Wer echte Einschlafprobleme hat, für den haben wir weitere Hinweise parat.
Wir wünschen euch eine gute Nacht!

Schlafbücher

Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.