Altersfalten oder Lachfalten?

Die besten Tipps gegen Krähenfüße an den Augen

Als Krähenfüße werden die Fältchen an den Augenwinkeln bezeichnet, von denen niemand verschont bleibt. Lies hier, wie du sie abmildern kannst.

Datum:
Krähenfüße

Krähenfüße sind beim Menschen nicht gerade der Hingucker.

Wohlmeinende Menschen bezeichnen Krähenfüße gerne als Lachfältchen an den Augen: Schließlich bilden sie sich immer dann, wenn die Augen zum herzhaften Lachen halb geschlossen werden. Dennoch werden Krähenfüße häufig als belastend empfunden, denn sie lassen die Augen müder und das Gesicht älter wirken.
Krähenfüße treten meistens schon in den Dreißigern auf und sind somit auch die ersten Vorboten für spätere Falten im Gesicht. Es lohnt sich daher, früh mit der Vorbeugung anzufangen, um ihr Erscheinen möglichst weit hinauszuzögern.

Wissenswertes zur Vermeidung von Falten im Allgemeinen

Wie Falten im Allgemeinen sind Krähenfüße ein typisches Zeichen für die natürliche Alterung der Haut. Wenn sich die Hautzellen nicht mehr so schnell erneuern und der Körper weniger polsterndes Kollagen bildet, wird die Haut schlaffer und verliert ihre Elastizität. Schon bilden sich die ersten Fältchen. Du kannst jedoch eine Menge dafür tun, dass die Gesichtshaut möglichst lange elastisch und jung bleibt. Dazu gehören einige typische Lebensstilfaktoren wie ausreichender Schlaf, gesunde Ernährung, viel Bewegung und weitgehender Verzicht auf Alkohol. Das Rauchen ist ohnehin tabu, denn kaum etwas schadet der Haut so sehr wie die vielen Schadstoffe in der Zigarette.
Außerdem: Viel Wasser trinken! Der Körper besteht zu zwei Dritteln aus Wasser. Für die Erneuerung der Hautzellen ist die Zufuhr von frischem Wasser unverzichtbar. Trinkst du zu wenig, erschlafft die Haut und schon bilden sich kleine Falten. Trinken hilft dir dabei, die Gesichtshaut jung zu halten.

So vermeidest du Krähenfüße

Speziell zur Vermeidung von Augenfalten gilt: Krähenfüße werden durch das häufige Zusammenkneifen der Augen begünstigt. Dies bedeutet natürlich nicht, dass du jetzt auf das Lachen verzichten und Komödien im Kino mit versteinerter Miene verfolgen musst. Trage an sonnigen Tagen grundsätzlich eine Sonnenbrille, denn die Augen verengen sich automatisch, um sich vor grellem direktem Sonnenlicht zu schützen. Dies gilt vor allem für Outdoor-Sportarten wie Jogging, Nordic Walking, Radfahren oder Tennis, bei denen du dich längere Zeit im hellen Tageslicht aufhältst.
Ertappst du dich häufiger dabei, dass du am Computer oder beim Lesen eines Buches die Augen zu einem Schlitz zusammenziehst? Dann ist es Zeit für einen Sehtest, denn möglicherweise brauchst du eine Lesebrille.
Vielleicht gehörst du auch zu den Menschen, die bei hoher Konzentration fast automatisch die Augen zusammenkneifen? Gönn ihnen häufiger kleine Pausen und eine sanfte Augenmassage. So lockerst du die verspannten Muskeln um die Augen und förderst die Durchblutung. So können sich Krähenfüße nicht so schnell in die Haut eingraben.

Krähenfüße mit der richtigen Pflege glätten

Zeigen sich irgendwann dennoch die ersten Krähenfüße an den Augenwinkeln, pflegst du sie mit einer hochwertigen Augencreme und gönnst ihnen ab und zu spezielle Pflegeöle. Einer der großen Renner ist derzeit das aus Marokko stammende Arganöl, das für seine pflegende antioxidative Wirkung bekannt ist. Tupfe einfach mehrmals pro Woche einen Tropfen auf die Krähenfüße, um die Hautpartie mit wichtigen Nährstoffen zu stärken. So glätten sich feine Augenfalten wieder.
Eine Alternative ist Hyaluronsäure, die der Körper selbst herstellen kann. Da er jedoch mit zunehmendem Alter immer weniger davon produziert, kannst du nachhelfen, indem du eine Augencreme mit Hyaluronsäure aufträgst. Schönheitschirurgen bieten auch das Einspritzen direkt unter die Falten an, um sie von innen aufzupolstern – dies ist für die meisten jedoch nur der letzte Ausweg.
Letztendlich solltest du aber deinen Frieden mit den Augenfältchen machen, denn wirklich vermeiden lassen sie sich nicht. Denk lieber daran: Krähenfüße sind meistens kleine Lachfältchen und zeigen der Welt, dass du eine fröhliche Person bist.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.