Erzähle überzeugt eine Lüge

Bleib` bei der Sache: So kannst du deine Konzentration steigern

Du willst deine Konzentration steigern und wissen, was dir dabei am besten hilft? eVivam hat für dich recherchiert und Wissenswertes zusammen getragen, um deine geistige Fitness dauerhaft zu verbessern.

Datum:
Gewusst wie: Konzentration steigern

Zu viel, zu einseitig oder zu sehr abgelenkt? Um deine Konzentration zu steigern, solltest du sie im Gesamtkontext sehen. Dann kannst du sie mit ein paar regelmäßigen Übungen steigern.

Du willst endlich die Unterlagen für deine Steuererklärung zusammensuchen oder die letzte Hausarbeit des Semesters schreiben? Du wirst dich vermutlich motivieren müssen, das zu tun. Doch daneben brauchst du vor allem Konzentration.

Was ist Konzentration eigentlich?

Wenn du deine Gedanken im wahrsten Sinne sammelst, sie auf einen bestimmten Punkt richtest und dort lässt: Dann konzentrierst du dich. Kinder können das zum Beispiel besonders gut; nur oftmals nicht unbedingt auf das, was der Lehrer vorne erzählt. Auch du als Erwachsener hast grundsätzlich die Fähigkeit, dich zu konzentrieren; aber auch da kommt es drauf an, was etwa in der Teambesprechung auf der Agenda steht und ob dir die Zeit für Steuererklärung oder Hausarbeit zu schade ist. Unabhängig davon, wie alt du bist, konzentrierst du dich quasi permanent auf irgendetwas.

Unkonzentriertheit: Störenfriede und (Ent-)Ladestationen

Problematisch wird es, wenn du dich nicht auf das konzentrieren kannst, was gerade wichtig ist. Wie lange du dich auf eine Sache konzentrieren kannst, ob im Studium, im Beruf oder Privat, hängt mit deiner Lern- und Leistungsfähigkeit zu sammen. Gedächtnistrainer Günther Beyer schreibt in seinem Buch Konzentrationstraining: „Wer nicht fähig ist, sich länger auf eine wichtige Sache zu konzentrieren und damit schlägt sich jeder Mensch immer wieder einmal herum dessen Leistung lässt nach und dessen Lernfähigkeit lässt zu wünschen übrig."

Wenn zu viele Reize gleichzeitig auf dich einprasseln und du hektisch denkst und handelst, weicht deine Konzentration. Sie ist dann quasi nicht mehr unter deiner geistigen Kontrolle. Deine Gedanken konzentrierten sich, so Beyer, vor allem auf Urlaub, Schlaf und Entspannung, aber nicht mehr auf die eigentlich Arbeit. Kein Wunder: Dein Geist will aufladen. Konzentration sei wie eine Batterie: Ihre Energie verbraucht sich beim Arbeiten. Die Batterie hat Akku-Qualität und kann wieder aufladen: durch Pausen.

Fitness im Kopf = geistige Stärke, Flexibilität, Ausdauer und Koordination

Doch auch zu wenig Forderung und Einseitigkeit kann dazu führen, dass deine Konzentration nachlässt, weil deine geistigen Fähigkeiten degenerieren; so wie deine Muskulatur auch abschwächt, wenn du sie unzureichend oder nur partiell trainierst. Es macht Sinn, dein Gehirn mit Arealen namens Analyticus Frontalis, Imaginativus Lateralis oder Cognitivus Occipitalis zu beanspruchen. Dein Hirn ist quasi dazu gemacht, Querverbindungen zwischen diesen Bereichen herzustellen, Assoziationen zu bilden und Ideen zu entwickeln. „Jedes Mal, wenn du deinen Verstand mit einer Aufgabe betraust, die Konzentration erfordert, machst du Gebrauch von deiner geistigen Stärke", schreibt Tom Wujec in seinem Buch „Fitness für den Kopf." Geistige Stärke beschreibt er als Fähigkeit, sich zu konzentrieren, und zwar wann immer, so intensiv und lange du möchtest.
Ausdauer, Koordination, Flexibilität, Stärke: Was sich liest wie ein Teil der motorischen Hauptbeanspruchungsformen im Sport, heißt auch in der geistigen Fitness so:
  • Wenn du zum Beispiel vor einer schwierigen Entscheidung stehst und die verschiedenen Lösungsmöglichkeiten durchgehst, trainierst du laut Wujec deine geistige Stärke. Dazu zählt auch die Zeitspanne, in der du die Szenarien durchgehst: also so intensiv und so lange du willst.
  • Kreative Aufgaben benötigen eine geschmeidige Denke: die geistige Flexibilität. Wujcek: „Sie ist eine Mischung aus Artistik, holistischem Denken, Kreativität und Brainstorming, gewürzt mit einer Prise Zen."
  • Willst du deine Ideen in die Tat umsetzen, brauchst du dafür geistige Ausdauer. Dazu zählten auch Durchhaltevermögen sowie die Fähigkeit, dich nicht ablenken oder entmutigen zu lassen.
  • Geistige Koordination benötigst du, um eine Aufgabe oder mehrere Aufträge präzise und zur richtigen Zeit zu bewältigen; im Prinzip Timing, Balance und Gewandtheit. Es sei, so Wujek, das Vermögen, deine Gedanken so aufeinander abzustimmen, dass du stressfrei mehrere Dinge gleichzeitig erledigst und einer ungewissen Zukunft gelassen entgegentrittst (...).

Was sind gute geistige Übungen?

Die Gedächtnisweltmeisterin Christiane Stenger punktet in ihrem Leben unter anderem mit ihrer Merkfähigkeit. Sie nutzt bei nicht enden wollenden Zahlenreihen die Gehirngabe, sich besonders Skurriles zu merken. Statt Zahlen merkt sich dein Hirn also die schräge Situation, in der sich die Ziffer befindet.
Wenn du dir zum Beispiel die Ziffernreihe 7,9,6, 5, 3 merken möchtest, kannst du der 7 eine Nase zuordnen, der 9 einen Luftballon an einer Schnur, der 6 ein einen Stuhl, die 5 ein dicker Bauch und der 3 eine Brezel. Die Zuordnung sollte immer dieselbe sein. Die Situation, in der sich deine Zahlen dann befindet, denkst du dir dann selbst aus. Ein Beispiel: Ein dicker Mann sitzt mit hoch erhobener Nase und einem Luftballon auf einem Stuhl und isst trotz seines dicken Bauchs eine Brezel mit Käse. Je bemerkenswerter die Story, desto besser saugt sie dein Hirn auf.
Wujec nennt unter anderem diese Übungen, die du regelmäßig anwenden solltest:
  • Löse Kreuzworträtsel.
  • Improvisiere auf der Bühne.
  • Setze die Zahlenreihe 2,4,8,16 soweit wie möglich fort.
  • Lerne eine neue Sprache.
  • Handle einen Vertrag aus.
  • Erzähle eine überzeugende Lüge.
  • Verwandle schlechte Laune in gute.
  • Stelle Autoritäten infrage.
  • Erkläre einem Vierjährigen, warum der Himmel blau ist.
Du solltest das Gehirntraining wie Fitnesstraining auch einfach regelmäßig in deinen Alltag integrieren. Geistig durchtrainierte Menschen könnten, so der Autor, ihren Verstand zu jeder beliebigen Zeit fordern. Und sie wissen, wie sie gute Gewohnheiten entwickeln können; also weniger vor sich hin zu träumen, Entscheidungen gründlicher abzuwägen und größeren Mut zum Risiko zu entwickeln.

Apps, die deine Konzentrationsfähigkeit steigern

Ob Gehirnjoggen mit Dr. Kawashima oder Neuronation: Du kannst deine Konzentration auch mit Spielen trainieren. Bei Neuronation gibt es zur Konzentrationssteigerung sogar ein bestimmtes Programm. Es gibt aber noch fünf weitere Tricks, die eVivam für dich in der Bildergalerie zusammengefasst hat.

Galerie: Fünf Konzentrationstipps für dich

Wibke Roth

von

Wenn ich Texte verfasse, erfasse ich die Welt. Wenn ich laufe, erlebe ich sie. Ich arbeite als freischaffende Journalistin und Texterin sowie Fitness-, Reha- und Yoga-Trainerin im Herzen des Ruhrgebiets, oder manchmal auch auf Mallorca.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.