Eine echte Traumdiät?

Abnehmen trotz Chips und Schokolade? Die IIFYM-Methode

Es klingt wie im Paradies: Die IIFYM-Ernährungsmethode soll die Pfunde purzeln lassen, ohne dass der Kandidat auf seine Sünden verzichten muss. Wo ist der Haken?

Datum:
Cupcakes

Kann eine Diät so aussehen? Befürworter der IIFYM-Methode sagen: ja! Doch was steckt hinter dem Ernährungskonzept, bei dem Sünden ausdrücklich erlaubt sind?

IIFYM ist die Abkürzung für „If It Fits Your Macros“. Übersetzt bedeutet das soviel wie „Wenn es in deinen Makronährstoffplan passt“. Nun werden sich viele fragen, was genau das überhaupt ist. Um das zu verstehen, muss der Anwender die Zusammenstellung seiner Nahrungsmittel genau kennen. Dadurch kann die Methode (die übrigens keine richtige Diät ist, da nicht der schnelle Gewichtsverlust sondern eine dauerhaft gesunde Ernährung im Mittelpunkt steht) dafür sorgen, dass nach diesem Konzept lebende Menschen ihre tägliche Kalorienzufuhr optimieren. Was muss man bei IIFYM beachten? Für wen eignet sich das Ernährungskonzept?

Galerie: Die Vor- und Nachteile der IIFYM-Methode

IIFYM – Auf diese zwei Dinge kommt es an

DIE IIFYM-Methode berücksichtigt zwei Dinge: Das eine ist die Kalorienzufuhr. Der häufigste Grund für Übergewicht ist das Aufnehmen von mehr Kalorien, als man verbraucht. Um die Kilos purzeln zu lassen, sollte der Konsument bei höherem Leistungsaufwand weniger kalorienhaltige Nahrungsmittel zu sich nehmen. Um die IIFYM-Methode zu verfolgen, muss die täglich benötigte Kalorienzufuhr individuell abgestimmt werden. Die zweite Säule, auf die die IIFYM-Methode baut, ist der Makronährstoffgehalt. Darunter versteht man die Anteile an Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten, die in jedem Nahrungsmittel vorkommen. Der Proteingehalt unserer Ernährung bleibt unberührt. Jeder von uns sollte so viele Proteine wie möglich zu sich nehmen. Stattdessen wird bei der IIFYM-Methode auf die Zufuhr von Fett und Kohlenhydraten geachtet. Diese beiden Inhaltsstoffe stehen im direkten Zusammenhang mit dem Kaloriengehalt. Manipuliert man durch die strenge Berücksichtigung von Fett und Kohlenhydraten die Kalorienzufuhr, kann man die Kalorien reduzieren oder sein entsprechendes Tagesziel erreichen. Im Internet und auf einem Großteil der Verpackungen sind die entsprechenden Werte genau aufgelistet. Hier wird vermerkt, wie viele Kalorien etwa 100 Gramm Kohlenhydrate enthalten, oder auf welche Kalorienanzahl 100 Gramm Fett kommt. Diese Werte sind von Nahrungsmittel zu Nahrungsmittel unterschiedlich und auch nicht eins zu eins übertragbar.
Ernährung

Entweder, oder? Bei der IIFYM-Ernährungsmethode muss man sich diese Frage nicht stellen. Wichtig ist nur, dass die Lebensmittel den richtigen Anteil an Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten aufweisen.

Warum ist IIFYM so effektiv?

Fällt man die Entscheidung, sich nach der IIFYM-Methode zu ernähren, muss man sich das entsprechende Wissen nach und nach aneignen. Das mag auf den ersten Blick nach viel Aufwand klingen, genau dieser Aufwand wird später aber auch belohnt. Im Gegensatz zum herkömmlichen Kalorienzählen ist die Berücksichtigung der Makronährstoffe wesentlich genauer und bedeutet im Umkehrschluss, dass es einen absoluten Verzicht bei gewissen Lebensmitteln nicht geben muss. Indem man auf die ausreichende Verteilung von Proteinen, Kohlenhydraten und Fetten achtet, sind gewisse Sünden wie Süßigkeiten oder Knabberkram kein Tabu. Je nach Ziel, auf das die IIFYM-Methode hinführen soll, sollte man den prozentualen Anteil ebenjener Inhaltsstoffe für sich festlegen. Willst du auf Dauer abnehmen, Muskeln aufbauen oder einfach nur dein Gewicht halten? Der Ernährungsberater wird dir anhand dieses Ziels erklären, wie du Proteine, Kohlenhydrate und Fette miteinander kombinieren musst, um ebendieses Ziel zu erreichen. Ein Beispiel wäre ein Proteingehalt von 40 Prozent, ein Kohlenhydratgehalt von 40 Prozent und ein Fettgehalt von 20 Prozent. Diese Werte sollte deine tägliche Ernährung dann nicht übersteigen. Wenn sich an diese Formel gehalten wird, darf der Konsument essen, wonach ihm beliebt. Damit stellt die IIFYM-Methode im Grunde die direkte Alternativmethode zum sogenannten Clean Eating dar. Ein weiteres Ernährungskonzept, das aktuell großen Zuspruch findet.

IIFYM – Die Vor- und Nachteile zusammengefasst

Es ist so verlockend: Endlich ein gesundes Ernährungskonzept, bei dem wir auch mal ordentlich sündigen dürfen. Tatsächlich steckt hinter diesem Gedanken kein Haken, sondern einfach nur viel Disziplin. Genau das könnte für viele aber auch ein Grund sein, es nicht einmal mit der IIFYM-Methode zu probieren. Um sich in das Konzept einzufuchsen, braucht es mitunter einige Wochen. Zumal auch nicht alle Hersteller ihre Produkte mit den entsprechenden Werten ausweisen, die wir aber brauchen, um IIFYM erfolgreich zu verfolgen. Trotzdem lohnt sich die Ernährungsmethode für alle, die ein konkretes Ziel verfolgen und sich ihren Ernährungsplan von einer normalen Diät nicht vordiktieren lassen wollen. Ich finde: ausprobieren lohnt!

Bücher zu IIFYM

Antje Wessels

von

Schreiben ist seit jeher meine große Leidenschaft. Es ermöglicht mir, mein Wissen aus den unterschiedlichsten Lebensbereichen mit dem Leser zu teilen und ihm so regelmäßig neue, faszinierende Erkenntnisse mit auf den Weg zu geben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.