Aufatmen trotz Allergie

Das hilft dir bei Heuschnupfen im Frühling wirklich

Der Frühling lässt die Blumen gedeihen - und mit ihnen auch die Pollen. Heuschnupfen ist die unangenehme Seite des Frühjahrs. Was dagegen hilft, liest du hier.

Datum:
Heuschnupfen

Hausmittelchen, Medikamente und ein pollenfreies Zuhause sorgen bei Heuschnupfen für Linderung.

Die Sonne scheint, die Blume blühen – und die Augen brennen. Die Nase juckt, schwillt an und läuft: Es ist Heuschnupfen-Saison. Der Frühling ist für viele Allergiker eine anstrengende Zeit. Es gibt allerdings ein paar Mittel, die das Leben mit Pollenallergie viel erträglicher machen
Zurückzuführen ist der Heuschnupfen auf eine Überreaktion des Immunsystems. Es reagiert überempfindlich auf Eiweiße, die von den blühenden Gräsern und Pflanzen produziert werden und über die Atemwege und Schleimhäute in den Körper gelangen. Die Folge sind die typischen Symptome wie gereizte Augen, ständiger Schnupfen, Atembeschwerden und Müdigkeit. Bist du besonders stark von der Allergie betroffen, helfen dir sogenannte H1-Antihistaminika, die du freiverkäuflich in der Apotheke erhältst. Aber auch viele Hausmittel und einige Maßnahmen im Haus können dir helfen, die Allergie in ihre Schranken zu weisen.

Hausmittel und medizinische Produkte lindern den Heuschnupfen

Bei juckenden und brennenden Augen hilft ein feuchtes, kühles Tuch, das du auf die Lider legst. So werden die Augen befeuchtet und beruhigt. Auch Augentropfen mit Dexpanthenol können hilfreich sein. Die Augentropfen übernehmen ebenfalls die Funktion des Befeuchtens und verschaffen so Linderung. Eine ständig laufende Nase behandelst du am besten mit einem Meerwasser-Nasenspray. Das befreit deine Nase auf besonders sanfte Art und Weise und unterstützt sie bei der Abwehr der Pollen. Verzichte unbedingt auf aggressive Nasensprays mit abschwellender Wirkung: Durch diese wird deine Nasenschleimhaut nur noch weiter strapaziert. Außerdem kann eine Gewöhnung an das Mittel die Folge sein. Bewährt haben sich Nasenduschen mit einer medizinischen Kochsalzlösung. Das Wasser, angereichert mit Nasenspülsalz, spült die Pollen einfach aus deiner Nase und sorgt so für freies Atmen, auch wenn der Heuschnupfen dich gerade mal wieder beutelt. Verwende hierbei jedoch niemals normales Tafelsalz. Nasenspülsalz bekommst du in jeder Drogerie.

Pollen raus aus dem Haus

Sorge für ein pollenfreies Zuhause. Lege deine Straßenkleidung ab, sobald du deine Wohnung betrittst, am besten außerhalb deines Schlafzimmers. Der Blütenstaub setzt sich in deiner Kleidung fest und kann sich so in der gesamten Wohnung verteilen. Dusche oder wasche dir die Haare intensiv, bevor du schlafen gehst, denn auch hier nisten sich die kleinen Allergene ein. So kannst du nachts wieder ruhig durchschlafen. Eine blitzblanke Wohnung trägt nicht nur zum Wohlbefinden bei, sondern ist für Allergiker besonders wichtig. Wische deine Böden mehrmals in der Woche feucht durch, das bindet den Blütenstaub. Aufs Staubsaugen solltest du während der Pollensaison verzichten oder besser noch: Übertrage diese Aufgabe jemand anderem, falls möglich. Durch das Staubsaugen werden die feinen Partikel aufgewirbelt und von dir eingeatmet. Auch beim Lüften gibt es einiges zu beachten. Öffne deine Fenster ausschließlich abends, dann ist die Pollenkonzentration in der Luft am niedrigsten. Im Handel gibt es mittlerweile sogenannte Pollenschutzgitter, die du wie ein Fliegengitter ganz einfach mit Klettverschluss an deinem Fenster anbringst. Sie bestehen aus einem speziell entwickelten, fein gewebten Stoff, der die Pollen fernhält. Ist die Pollensaison gemeistert, kannst du die Pollenschutzgitter wieder mühelos entfernen.
Der Heuschnupfen lässt sich leicht überlisten. Mit wenigen Handgriffen und hilfreichen Maßnahmen kannst du deinen Körper in dieser Zeit jedoch unterstützen und entlasten. So kannst du auch mit Heuschnupfen dein erstes Eis in der Sonne bestimmt genießen – ohne Niesanfall.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.