Stimmung, bitte!

Erotisches Essen: Nichts für Verbissene und Vielfräße

Auf Knopfdruck wird es dir nicht so leicht gelingen, deine Kochgewohnheiten auf Erotik umzustellen. eVivam hat für dich Mineralstoffe, Kräuter, Meeresfrüchte und Rezepte rund um Erotik aufgetan. So etwas kann dem Liebesleben einheizen. Muss aber nicht.

Datum:
Erotisches Essen

Mit Erotik dürfte es nach dem Biss in eine Chili-Schote erst einmal vorbei sein. Dennoch: Chilis und andere Lebensmittel können dir richtig dosiert und zubereitet jedoch in vielerlei Hinsicht einheizen.

Wo fängst du am besten an, wenn du dein Leben mit einer Prise Erotik würzen willst? Beim Essen. Ist doch klar. Und jetzt im Winter macht es Sinn, dir in jeder Hinsicht einzuheizen. Da fängst du am besten beim kleinsten Bestandteil der Lebensmittel an:
Kurbelt deinen Körper an: Das Spurenelement Zink
Der Mineralstoff Zink hat es in sich. Er zählt zu den Spurenelementen. Und er sorgt dafür, dass dein Körper im wahrsten Sinne spurtet: Dein Körper benötigt Zink zum Ablauf der Zellteilung und ist sowohl für das Wachstum als auch für die Erneuerung deiner Zellen wichtig. Laut Brockhaus für Ernährung wird vermutet, dass Zink unter anderem auch bei der Herstellung, Ausschüttung und Wirkung der Sexualhormone beteiligt ist.
Die in dem Buch empfohlene tägliche Zufuhr lautet
  • 10 Milligramm für Männer und
  • 7 Milligramm für Frauen.
Erotisches Essen: Austern

Zink findest du in Innereien, Fleisch, Fisch, Käse und Vollkorngetreide. Austern sind nach Angaben des Verbraucherinformationsdienstes aid aufgrund ihres hohen Zinkgehalts zurzeit in aller Munde. Laut Brockhaus kann dein Körper das in tierischen Lebensmitteln enthaltene Zink besser verwerten.
Übrigens gibt es auch Lebensmittel, die der Aufnahme entgegenspielen: So können zum Beispiel Tannine in Kaffee und Tee die Fähigkeit deines Körpers verringern, Zink aufzunehmen.

Zitrone, Zimt, Thymian und Koriander: Mehr Liebeskraft für Männer?

Heilpraktikerin Melanie Wenzel hat ein Rezept zum Selbermachen für dich. Das Elixier namens Liebeslikör soll Männern bei sexueller Unlust und zur Stärkung der Liebeskraft helfen. Wenzel: „Die Bestandteile dieses »Wundermittels« wirken wie natürliche Aphrodisiaka, indem sie die Durchblutung der männlichen Geschlechtsorgane erhöhen. Schon der Geruch der enthaltenen Gewürze entführt ins Reich von 1001 Nacht und weckt die Lust auf Liebe viel mehr als eine schnöde blaue Pille." Für das Rezept brauchst du:
  • 10 g gemahlener Zimt
  • 20 g frisch geriebene Zitronenschale
  • 15 g getrockneter Thymian
  • 5 g gemahlener Koriander
  • 5 g Muskatblüte
  • 1 Vanilleschote
  • 1 l Branntwein
  • 1 kg Rohrohrzucker
  • 1 großes Schraubglas (etwas mehr als 1000 ml)
  • 1 Schüssel
  • 1 Sieb
  • 1 Topf
  • 1 Kochlöffel
  • 1 Trichter
  • 1 Flasche (1000 ml)

Galerie: Zitrone, Zimt, Thymian und Koriander für einen Appetizer

Übrigens kann so eine Mixtur dir vermutlich weniger schaden als Mittelchen wie die berühmte Spanische Fliege, die im Internet unter anderem als Love Powder vermarktet wird. In dem Buch namens Hexenfurz und Teufelsdreck - Alte Heil- und Giftkräuter neu entdeckt, warnen die Autoren davor. Nicht wegen der Hauptwirkstoffe: oftmals Pfeffer, dem Spuren von Gingseng beigemischt wurden. Bei der Spanischen Fliege selbst handele es sich um eine Präparat aus den Flügeln bestimmter Käfer. Deren Inhaltsstoff namens Cantharidin sei jedoch ein wirksames Blutgift. 0,03 Gramm davon seien für den Menschen tödlich.
Erotisches Essen: Chilie

Pfeffer und Chili: Weniger macht mehr

Die Paprikafrucht Chili zählt auch zu den aphrodisierenden Lebensmitteln. Chilis enthalten Alkaloide, die die Nerven im Rachenraum reizen. Dein Gehrin schüttet Endorphine aus, um sich gegen die scharfe Attacke zu wehren. Die körpereigenen Glückshormone können nicht nur schmerzlindernd wirken, sondern auch die Durchblutung anregen. Zuviel des Guten wirkt aber auf die Tränendrüse und verursacht Kreislaufprobleme.
Wibke Roth

von

Wenn ich Texte verfasse, erfasse ich die Welt. Wenn ich laufe, erlebe ich sie. Ich arbeite als freischaffende Journalistin und Texterin sowie Fitness-, Reha- und Yoga-Trainerin im Herzen des Ruhrgebiets, oder manchmal auch auf Mallorca.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.