Kleine Handgriffe, große Wirkung

Die Fußreflexzonenmassage – Beschwerden behandeln

Wie die ebenfalls immer beliebter gewordene Akupunktur, setzt auch die Fußreflexzonenmassage auf die Aktivierung der im Körper verlaufenden Meridiane und den verbesserten Fluss der Lebensenergie Qi.

Datum:
Fußreflexzonenmassage

Mit der Fußreflexzonenmassage lassen sich selbst Kopfschmerzen behandeln.

Schon der sanfte Druck auf den großen Zeh kann dafür sorgen, dass die Kopfschmerzen der Vergangenheit angehören. Dahinter steckt der Gedanke, dass die durch den Körper verlaufenden Meridiane in den Füßen enden. In der westlichen Medizin ist statt von Meridianen von Nervenbahnen die Rede. Der Effekt ist jedoch der Gleiche: Mit dem Druck auf eine ganz bestimmte Stelle am Fuß wird das Signal an die entsprechende Körperpartie weitergeleitet. So sind beispielsweise die Zehen mit dem Kopf verbunden, während der Fußballen mit der Wirbelsäule korrespondiert und die Ferse mit dem Unterleib.

Die Entwicklung der modernen Fußreflexzonenmassage

Die Geschichte der Fußreflexzonenmassage kann mindestens bis ins alte Ägypten zurückverfolgt werden. Am Grabmal eines Arztes in Saqqara wurden entsprechende Hieroglyphen gefunden. Auch in der indischen Ayurveda-Heilkunst und in den asiatischen Massagen finden sich Elemente der Fußreflexzonenmassage. Als Vater der modernen Fußreflexzonenmassage im Westen gilt der amerikanische Arzt Dr. William Fitzgerald, der sich mit den Heilmethoden der amerikanischen Ureinwohner beschäftigt hatte. Er stellte Anfang des 20. Jahrhunderts fest, dass der Druck auf bestimmte Körperstellen eine Wirkung an ganz anderen Stellen im Körper auslöste. Er erdachte das Konzept einer "Zonentherapie", für die er den Körper in zehn senkrechte Zonen einteilte, die später noch durch drei Querzonen verfeinert wurden. Basierend auf diesen Zonen entwickelte die Masseurin Eunice D. Ingham Griff- und Drucktechniken für die Fußreflexzonenmassage. Diese zielt vor allem auf die Stimulierung der Nervenenden im Körper ab. Dies reflektiert die uralten asiatischen Traditionen, wonach durch den Druck die im Körper verlaufenden Meridiane aktiviert werden. Durch diese verläuft die Lebensenergie Qi. Ist das Qi des Menschen aus der Balance geraten, kommt es zu Schmerzen. Mithilfe der asiatischen Fußreflexzonenmassage wird der Fluss korrigiert, sodass das Qi wieder richtig fließt und die Schmerzen verschwinden.

Wie verläuft die Fußreflexzonenmassage?

Ein guter Masseur kann schon beim Abtasten der Füße erkennen, welche Beschwerden im Körper vorliegen. Er wird die entsprechenden Punkte am Fuß mit sanften Griffen massieren und drücken. Über die Nervenbahn werden die Impulse weitergeleitet an die schmerzende Stelle, sodass sich hier eine Verbesserung des Befindens einstellt. In einer Studie mit Patienten, die unter Kniearthrose litten, gaben die Patienten an, dass sich ihre Schmerzen um bis zu 60 % vermindert hatten.

Was die Fußreflexzonenmassage für dich tun kann

Die Fußreflexzonenmassage gehört heute wie Ayurveda, Thai-Massagen und Reiki zu den alternativmedizinischen Therapien, die nicht von den Krankenkassen erstattet werden. Ob die Fußreflexzonenmassage für dich infrage kommt, musst du daher selbst herausfinden. Wichtig ist dabei, dass du einen gut ausgebildeten Therapeuten findest, der genau weiß, welche Stellen mit wie viel Druck behandelt werden müssen. Ein kurzes Wochenendseminar genügt dabei nicht. Empfehlenswert sind Therapeuten, die eine Ausbildung der Fußreflexzonenmassage nach Hanne Marquardt absolviert haben. Diese besteht aus drei Kursen und einer Prüfung mit Vorbereitungskurs. Viele Heilpraktiker bieten die Fußreflexzonenmassage als Teil ihrer allgemeinen Leistungen an.
Eine Fußreflexzonenmassage kann dir zum Beispiel bei Kopf- oder Rückenschmerzen helfen sowie bei anderen eher leichten Beschwerden. Sie ist jedoch keine Alternative zur medizinischen Behandlung bei organischen Erkrankungen. In erster Linie wird sich durch die Fußreflexzonenmassage ein Gefühl der allgemeinen Entspannung und des Wohlbefindens einstellen. Der Blutkreislauf wird verbessert und die Nervenbahnen werden stimuliert. Du merkst, wie der Stress nachlässt und du dich ganz allgemein wohler fühlst. Experten vermuten, dass der Stressabbau und die menschliche Zuwendung durch den Masseur eine große Rolle bei der lindernden Kraft der Fußreflexzonenmassage spielt.
Wie bei so vielen alternativen Therapieangeboten muss jeder für sich selbst herausfinden, ob die Fußreflexzonenmassage etwas bringt oder nicht. Am besten buchst du zunächst nur eine Sitzung bei einem kompetenten Therapeuten und probierst die Wirkung auf dich selbst aus.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.