Digitale Video-Babyphones

Lidl-Angebote: Motorola Babyphone MBP 621

Das Babphone von Motorola mit integrierter Video- und Zoomfunktion erleichtert die Überwachung unserer Babys. Das Babyphone gibt es derzeit bei Lidl im Angebot.

Datum:
Motorola Babyphone MBP 621

Das Motorola Babyphone MBP 621.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Ein sehr praktisches Babyphone, um nicht ständig aufstehen zu müssen. Für Eltern, die auf eine Spieluhrfunktion verzichten können, ist dieses Babyphone zu einem fairen Preis von 90 Euro eine nützliche Anschaffung.

Pro

  • Fairer Preis
  • Überwachung mit Videofunktion
  • Zoomfunktion
  • 2-Wege-Kommunikation
  • Große Reichweite
  • Aufladbares Akkupack
  • Gürtelclip

Kontra

  • Keine Spieluhrfunktion
  • Kein Raumtemperatursensor
  • Keine Internetanbindung

Motorola MBP621 Digitales Video Babyphone

Das Baby ist nach einem langen Tag eingeschlafen und wird von seinen Eltern liebevoll in sein Babybett gelegt. Mama und Papa ziehen die Tür zu, um sich noch einen schönen Fernsehabend auf dem Sofa zu machen. „Schatz, mach mal den Ton aus. Ich glaube, ich habe was gehört!“ Nach dem Drücken der Mute-Taste wird eifrig Richtung Kinderzimmertür gelauscht. „Da war ein Rascheln, oder? Ach, ich geh eben mal nachsehen. Sicher ist sicher!“ Und schon tritt ein Elternteil den Weg ins Kinderzimmer an.
Viele Eltern kennen diese Situation. Sicherheit ist wichtig und die ständige Sorge, dass etwas mit dem geliebten kleinen Wesen in seinem Kinderzimmer nicht in Ordnung sein könnte, liegt vor allem Mamas sehr schwer auf der Seele. Der regelmäßige Gang zum Babybett ist meistens eine Möglichkeit, sich selbst zu zu beruhigen, doch kann es passieren, dass dadurch das Baby im Schlaf gestört wird. Ein normales Babyphone hilft zu hören, wenn das Kleine schreit. Doch wenn man nur ein Rascheln, Glucksen, Zischen oder Ähnliches hört, weiß man nicht, was gerade im Kinderzimmer passiert.

Abhilfe schaffen Babyphones mit Videofunktion

Diese übertragen auch in der Dunkelheit ein Bild an die Elterneinheit, wodurch man sein Baby im Blick hat und nicht nur auf das Erkennen von Geräuschen angewiesen ist. Besonders ängstliche Eltern empfinden es als sehr beruhigend, mal eben einen schnellen Blick auf das friedlich schlafende Baby zu werfen.
Bei Lidl gibt es derzeit das Motorola MBP 621 für 89,99 Euro zu kaufen. Die Kommunikation zwischen der Eltern- und der Babyeinheit basiert auf der 2,4-GHz-FHSS-Technik. Das Farbdisplay bietet auch bei Nacht ein sehr klares Bild und ist mit seinen ca. 1,8 Zoll Bildschirmdiagonale absolut ausreichend für den Blick auf das Babybett. Es besitzt einen Eco-Modus, eine digitale Zoom-Funktion für den näheren Blick aufs Kind und einen aufladbaren Akkupack. Für die Elterneinheit gibt es einen Gürtelclip und die Kamera kann im Kinderzimmer entweder auf einem Standfuß hingestellt oder per Wandmontage montiert werden. Die Reichweite ist mit 300 Metern höher als bei vielen vergleichbaren Babyphones.

Sprechen statt nur Hören

Ein weiteres Highlight ist die 2-Wege-Kommunikation. Manchmal träumt ein Baby einfach nur schlecht und sehnt sich nach Mamas Stimme. Ein Betreten des Zimmers würde womöglich das Kind komplett aufwecken. Dann ist es von Vorteil, wenn man direkt über das Babyphone ein paar leise Worte der Beruhigung spricht.
Das einzige Manko ist die fehlende Spieluhrfunktion, welche viele Eltern bei Babyphones sehr schätzen. Jedoch bezahlt man für diese Funktion in Kombination mit 2-Wege-Kommunikation und Kamera ab 150 Euro aufwärts. Wer auf diese Funktion verzichten kann, ist mit dem Motorola gut beraten. Auch könnte man bemängeln, dass das Babyphone keinen Raumtemperatursensor hat (bei plötzlichem Kindstod ein Faktor) noch eine Überwachung via Internet erlaubt. Allerdings ist das zu dem Preis nicht mehr zu halten.
Ein Tipp: Noch mal 10 Euro günstiger können Payback-Karten-Besitzer das MBP621 bei Real im Onlineshop erhalten.

Motorola MBP621 Digitales Video Babyphone

Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.