Temperaturmessung digital

Aldi-Angebot: Curamed Ohr- und Stirn-Thermometer

Das Stirn- und Ohr-Thermometer dient der digitalen Fiebermessung. An der Stirn sowie im Ohr ermöglicht es eine Messung der Körpertemperatur in Sekundenschnelle, das Suchlicht erleichtert die Handhabung im Dunkeln.

Datum:
CURAMED Ohr- und Stirn-Thermometer

Curamed Ohr- und Stirn-Thermometer.

Einschätzung
der Redaktion

Fazit: Das müssen Sie wissen

Ein günstiges Digitalthermometer, das vor allen Dingen für den Einsatz bei Nacht geeignet ist, um das Baby nicht zu wecken. Allerdings ersetzt es ein normales Thermometer nicht, da die Messungen präzisiert werden müssen, wenn das Fieber tatsächlich zu hoch ist.

Pro

  • Einfache Messung
  • Schnelles Erfassen
  • Nachtbeleuchtung
  • Hintergrundbeleuchtung
  • Standfuß
  • 9 Messungen speicherbar

Kontra

  • Kein absolut zuverlässiges Messen möglich
  • Ersetzt kein Fieberthermometer für rektales Messen

Ohr- und Stirn-Thermometer

Babys erstes Lebensjahr ist von Fieber geprägt. Sei es das berühmte 3-Tage-Fieber oder aber eine der möglichen Impfreaktionen. Auch wenn es sich dabei „nur“ um Fieber handelt, beunruhigt es und schürt die Angst vor Schlimmerem. Fieber ist auch bei Kleinkindern ein immer wiederkehrender Begleiter. Tagsüber wird meist empfohlen, das Kind ausfiebern zu lassen und nur am Abend, für eine erholsame Nacht oder bei zu hohem Fieber, einen Fiebersenker zu verabreichen.

Die Zwickmühle der Eltern

Fieber wird bei Babys grundsätzlich rektal gemessen, da nur die innere Temperatur die aussagekräftige Fiebertemperatur ist. Die meisten Babys stören sich daran nicht und das Messergebnis ist am zuverlässigsten. Eine regelmäßige Kontrolle der Temperatur ist bei Auftreten von Fieber unablässig. Auch in der Nacht ist dies angeraten. Aber wie bewerkstelligen, ohne das Baby aufzuwecken? Manche Babys schlafen schon sehr früh durch und Schlaf gilt bei Fieber grundsätzlich als erholsam und helfend.

Ein Ohr- und Stirn-Thermometer ist die Lösung

Damit man das Baby nachts nicht aus seinem Bett holen muss, kann man ein Ohr- und Stirn-Thermometer verwenden. Dieses wird an die Schläfe gehalten und misst dort die Temperatur. Diese Messmethode ist nicht so sicher wie die Messung im After, jedoch bietet sie ein erstes Indiz für einen Temperaturanstieg an. Sollte sich schon dabei die Temperatur als zu hoch erweisen, ist ein Wecken des Babys unvermeidbar. Sollte die Temperatur jedoch im Rahmen sein, kann das Kleine unbehelligt weiterschlafen.
Das Ohr- und Stirn-Thermometer von Curamed ist zum 2. Januar 2016 für 12,99 Euro bei Aldi Süd zu bekommen. Mit Standfuß im Kinderzimmer aufbewahrt, ist es im Standby-Betrieb zugleich auch eine Anzeige für Uhrzeit, Datum und Umgebungstemperatur. Bei diesem Gerät wurde gerade für den Nachteinsatz am Baby gut mitgedacht. So bietet es eine Suchlichtfunktion, damit man auch an der richtigen Stelle beim Kind misst. Die LCD-Anzeige hat eine Hintergrundbeleuchtung und der Fieberalarm ist sowohl optisch als auch akustisch. Gespeichert werden die letzten 9 Messungen. Eine Messung passiert in wenigen Sekunden und nicht wie zu Urgroßmutters Zeiten in 2 bis 3 Minuten, ruhig dastehend mit Thermometer im Mund oder gar unter der Achsel.

Normales Fieberthermometer dennoch ein Muss

Trotz allem bleibt ein normales Fieberthermometer ein Muss. Man sollte dies zusätzlich anwenden, wenn man Messschwankungen feststellt oder die Temperatur zu hoch wird. Bei Ohr- und Stirn-Thermometern ist die gemessene Temperatur zwischen 0,3 bis 0,6 Grad geringer als im Ohr und ungefähr gleichzusetzen mit dem Ergebnis der Mundmessung. Da diese ca. 0,4 Grad unter der rektal gemessenen Temperatur liegt, muss man immer ein wenig dazu rechnen, wenn man nachts mit einem Ohr- und Stirn-Thermometer misst.

Ohr- und Stirn-Thermometer

Robert Basic

von

Seine Passion sind Menschen, sein Antrieb ist die Neugier.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.