Leisure Sickness

Mit diesen Tipps bleibst du im Urlaub gesund

Jeder Zehnte wird im Urlaub krank. Doch woran liegt das? Dr. Meier nennt dieses Phänomen Leisure Sickness. Auf eVivam erklärt er, worum es sich dabei handelt, und liefert praktische Tipps, um gesund zu bleiben.

Datum:
Im Urlaub gesund bleiben

Gerade im Urlaub möchte niemand krank werden, denn den soll man schließlich voll und ganz genießen.

Dr. med. Eberhard Meier ist Internist und Gastroenterologe. Somit ist sein Fachgebiet die Innere Medizin mit dem Schwerpunkt auf dem Verdauungstrakt. Für ihn ist Leisure Sickness ein sehr übliches Phänomen, das leider häufig im Urlaub auftritt. Im Folgenden erklärt er, woran das liegt.

Leisure Sickness – Dr. Meier erklärt das Phänomen

„Krankheit im Urlaub ist keine Seltenheit. Ich kenne dieses Phänomen nicht nur aus der Praxis. Wissenschaftliche Studien belegen, dass Menschen häufig krank werden, wenn sie anfangen, sich zu entspannen. Das ist im Urlaub der Fall“, erläutert Dr. Meier.
Und weiter: „Woran das liegt, ist noch nicht abschließend erforscht. Man vermutet aber, dass durch den ständigen Stress im Alltag die Stresshormone Krankheiten unterdrücken beziehungsweise wir unsere körperlichen Probleme erst in Freizeitphasen wahrnehmen. Im Urlaub fällt dieser Stress ab und der Körper reagiert mit Krankheit. Neben der inneren Umstellung auf den ‚Freizeitmodus‘ spielen auch oftmals veränderte äußere Bedingungen eine Rolle: anderes Klima, ungewohnte Ernährung, anderer Tagesrhythmus und so weiter. Das sind zusätzliche Umstellungen, die der Körper bewältigen muss. Ich rate daher meinen Patienten, sich Zeit für diese Umstellungen zu nehmen und nicht direkt am ersten freien Tag in den Flieger zu steigen. Zumal man sich beim Fliegen leicht Infektionen holt wegen der Klimaanlage in den Flugzeugen und den vielen Menschen, mit denen man an Flughäfen in Berührung kommt. Diese erhöhte Ansteckungsgefahr ist gerade in der körperlichen Umstellungsphase problematisch. Meist sind es grippeartige Symptome oder Infektionen, die Urlaubern zu schaffen machen. Neben Erkältungen gehören Unfälle oder Magen-Darm-Beschwerden zu den häufigsten gesundheitlichen Problemen im Urlaub.“

Dr. Meiers 7 Tipps, wie man im Urlaub gesund bleibt

  1. Steig nicht direkt am ersten Urlaubstag in den Flieger.
  2. Gib deinem Körper zwei bis drei Tage Zeit, sich an die neue entspannte Situation zu gewöhnen.
  3. Arbeite nicht bis zur letzten Minute mit Hochdruck. Schalte schon eine Woche vor dem Urlaub langsam das Tempo runter.
  4. Verreise nicht ohne Reiseapotheke.
  5. Prüfe, ob deine Reiseapotheke vollständig ist. In eine Reiseapotheke gehören Mittel gegen Erkältung, Magen-Darm-Beschwerden, Sonnenbrand, Mückenstiche und Sportverletzungen sowie Verbandsmaterial. Oft werden beispielsweise Ohrentropfen oder Desinfektionsspray für Wunden vergessen.
  6. Vermeide übermäßigen Alkoholkonsum. Viele trinken im Urlaub mehr als gewöhnlich. Alkoholika sind eine zusätzliche Belastung.
  7. Behalte in den ersten Urlaubstagen deinen gewohnten Rhythmus bei. Bleib beispielsweise nicht länger auf als sonst.

Digitale Arztsprechstunde für Urlauber

Was kann ich gegen meinen Hautausschlag oder Sonnenbrand tun? Wie viel Sonne tut gut? Woher kommen die Magen-Darm-Beschwerden? Welche Lebensmittel sollte ich meiden?
Fragen dieser Art tauchen im Urlaub oft auf und können von Ärzten im Rahmen einer digitalen Arztsprechstunde schnell beantwortet werden, ohne dass du extra eine Arztpraxis aufsuchen musst. Auch in Notfällen können Ärzte im Rahmen der digitalen Arztsprechstunde helfen und erklären, was zu tun ist. Als erster deutscher Anbieter ermöglicht TeleClinic solche digitalen Arztsprechstunden mit deutschen Ärzten. Man braucht lediglich ein Telefon, Smartphone oder einen Computer. Internetzugang ist nicht zwingend erforderlich. Urlauber erreichen TeleClinic-Ärzte online auch via Telefon, wenn zum Beispiel keine Internetverbindung zur Verfügung steht.
Durch die digitale Arztsprechstunde der TeleClinic können Urlauber täglich von 6 bis 23 Uhr schnell und unkompliziert mit einem deutschen Arzt sprechen. Ohne lange Suche nach einem geeigneten Arzt am Urlaubsort oder Warte- und Aufenthaltszeit in einer Arztpraxis. Ob die Kosten für den digitalen Arztbesuch von der jeweiligen Krankenversicherung übernommen werden, erfahren Patienten bei ihrer Versicherung. Ist dies nicht der Fall, bietet TeleClinic allen Versicherten kostenlose digitale Arztsprechstunden (30 Tage lang). Danach können Selbstzahler TeleClinic ab 10 Euro im Monat nutzen für den Fall, dass die Versicherung die Kosten nicht übernimmt.

Reiseapotheken

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.