Entspanntes Sehen

Rodenstock Bildschirmbrille gegen Bildschirmstrahlung

Zum World Sight Day am 8. Oktober stellt Rodenstock eine neue Brille vor: Sie ist für die tägliche Arbeit an elektronischen Geräten gedacht und soll das Sehen angenehmer machen. Dafür sollen die speziellen Gläser sorgen.

Datum:
Blaullicht

Ob nun Tablet oder Computer – sie alle reizen die Augen mit Blaulicht. Die Brille von Rodenstock soll das vermindern.

Am 8. Oktober ist der World Sight Day – passend hierzu präsentiert die Firma Rodenstock eine Brille, die speziell auf den heutigen Alltag der Deutschen zugeschnitten sein soll. Laut einer 2014 durchgeführten Studie des Instituts für Demoskopie Allensbach nutzen täglich 91 Prozent der befragten Deutschen zwischen 45 und 59 Jahren täglich einen Computer. Laut derselben Studie sind 73 % dieser Befragten auch Brillenträger. Für die Augen bedeutet – ob mit oder ohne Brille – das tägliche Auseinandersetzen mit Computern, Fernsehern, Handys und Tablets sehr viel Stress. Dem entgegenwirken will Rodenstock mit einer neuen Bildschirmbrille: Diese ist ausgestattet mit Ergo® Nahkomfortgläsern, die, dank der sogenannten „Solitaire® Protect Balance 2“-Beschichtung der Gläser das künstliche blaue Licht, welches Bildschirme austrahlen, reduzieren. Die Ergo® Nahkomfortgläser können, je nach eigenem Belieben was den Lese- und Arbeitsabstand angeht, individuell angepasst werden und sollen so die richtige Kopfhaltungund Sehen ohne Ermüdung unterstützen. Denn: Das blaue Licht von Fernseher, Smartphone und dergleichen beeinflusst unseren Melatonin-Spiegel – was wiederrum den Tag-Nacht-Rythmus beeinflusst. Auf blaue Wellenlängen reagiert die Netzhaut nämlich besonders empfindlich, sie machen uns wacher (weswegen spätes Sitzen vor dem Computer oder Fernseher eher vermieden werden sollte).

Spezialbrillen bisher nur Randprodukt

Bisher handelt es sich um spezielle Brillen, die auf die Arbeit vor einem Bildschirm zugeschnitten sind, lediglich um Randprodukte. Nur 8,7 der Computernutzer besaßen laut der Elke Dobisch Marktforschung aus dem Jahr 2011 eine solche Brille überhaupt. Rodenstock will mit ihrem neuen Modell diesem Markt auf die Sprünge helfen. Laut eigener Aussage ist Rodenstack der führende Hersteller von Brillengläsern und -fassungen in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt 4.500 Mitarbeiter in über 85 Ländern. Du kannst dich auf den Seiten rodenstock.de und haus-des-besseren-sehens.com selbst bei Interesse über diese Spezialbrillen tiefer informieren.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.