Im Einklang mit sich selbst

Klangschalenmassage: die Kraft der Töne

Es mutet im ersten Augenblick etwas esoterisch an, wenn die Klangschalenmassage verspricht, allein durch das Anschlagen verschieden großer Metallschalen für Tiefenentspannung zu sorgen. Die vermutlich tibetische Massageform ist erst seit ungefähr den 1980ern beliebt - und zwar ausschließlich im Westen. Was ist also dran an der heilenden Kraft der Töne?

Datum:
Klangschalenmassage

Pure Entspannung während der Klangschalenmassage.

Kritiker behaupten gerne, dass die angeblichen Klangschalen nichts weiter als traditionelles Küchengeschirr sind, das von westlichen Esoterikern vollkommen missverstanden wurde. Allerdings ist es gar nicht so weit hergeholt, dass Vibrationen und bestimmte Tonfrequenzen für Entspannung und eine gewisse Stressreduktion sorgen. Schließlich hat Musik nachweislich einen solchen Effekt. Darum kann es zunächst auch nicht falsch sein, sich durch eine Klangschalenmassage entspannen zu wollen.

So funktioniert die Klangschalenmassage

Für Menschen, die sich ungern von fremden - wenn auch professionellen - Händen berühren lassen und sich ungern für eine Massage entkleiden, liefert die Klangschalenmassage schon einmal gute Voraussetzungen. Denn hier kannst du vollkommen angezogen bleiben. Der Therapeut macht nichts weiter, als die verschiedenen Schalen auf deinem Körper zu positionieren und sie in einem bestimmten Rhythmus anzuschlagen oder anzustreichen.
  • Durch die Verarbeitung der Schalen und die Art, wie sie angeschlagen werden, entstehen verschiedene Frequenzen und Töne. Für das Ohr hören sich diese sehr weich und angenehm an. Da die Schalen aus Metall gefertigt sind, überträgt sich die Vibration auf die Körperstelle, an denen die Schalen stehen.
  • Die Positionierung der Klangschalen zur Massage verläuft im Allgemeinen nach dem Chakren-Prinzip, also den Energiezentren des Körpers, wie es in der buddhistischen Lehre vorkommt. Dabei spielt natürlich auch eine Art von Glauben eine Rolle, schließlich ist der buddhistische Ursprung der Klangschalenmassage ohne jeglichen Beweis.
  • Die Schwingungen können durchaus einen Effekt auf die Muskulatur haben, doch geht es laut Lehre hier vor allem um die Entspannung, die wiederum einen Effekt auf die Selbstheilungskräfte hat.
  • Genauso wichtig ist auch, dass du dir in einer Sitzung einfach eine Auszeit gönnst und durch die anheimelnden Töne der Therapie zur Ruhe kommst - vermutlich der größte Effekt der Klangschalenmassage.
  • Gute Anbieter sprechen zunächst mit dir durch, wo die größten Stresspunkte sitzen, und gönnen dir nach der eigentlichen Sitzungen noch eine gewisse Ruhezeit, in der du den Vibrationen nachspüren und dich vollkommen beruhigen kannst.

Was ist dran an der Klangschalenmassage?

Grundsätzlich gibt es zwar keinen Beweis für die Wirksamkeit der Klangschalenmassage, allerdings sollte auch klar sein, dass sie in jedem Fall keinen Schaden anrichtet. Zudem ist die Entspannung mit sanften Tönen - ganz gleich, worauf und wie sie wirken - eine absolut sinnvolle Auszeit vom hektischen Alltag. Wenn du skeptisch bist, kannst du dir einen Therapeuten suchen, der auf das esoterische Drumherum verzichtet und einfach nur mit der Vibrationsmethode arbeitet.
Eine Behandlung kostet, ganz nach Umfang und Dauer sowie dem Renommee des Anbieters, rund 50 bis 100 Euro. Am besten ist, wenn du nach der Sitzung bewusst für eine weitere Entspannung sorgst - etwa mit einem Spaziergang. Schließlich ist es immer gut, das Stresslevel zu senken. Auf welchem Weg auch immer.

Klangschalen-Set

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.