Infektionsschutz

Die unterschätzte Wichtigkeit des Händewaschens

Händewaschen – nicht nur nach dem Toilettengang – gehört zu den einfachsten Schutzmaßnahmen gegen Krankheitsereger. Nun könnte man meinen, dass diese Maßnahme auch von jedermann durchgeführt wird, doch Umfragen beweisen das beunruhigende Gegenteil.

Datum:
Händewaschen

Richtiges Händewaschen ist wichtig – in der Erkältungszeit mehr denn je.

Im Büro niest und hustet es an allen vier Ecken: Die Erkältungszeit hat pünktlich zum Herbstanfang begonnen. Dass man sich die unangenehmen Erreger für Schnupfen, Husten und dergleichen vielleicht sogar schon auf der Bahnfahrt zur Arbeit zugezogen hat, wird gerne vergessen. So finden sich besonders an den Haltestangen der Bahnwagons die Bakterien. Sie werden dort von kranken Mitmenschen hinterlassen – denselben Mitmenschen, die dir die Hand zur Begrüßung geben oder, noch viel schlimmer, sich nach dem Toilettengang nicht richtig die Hände waschen. Dann hast du schon beim Berühren der Klinke und anschließendem Reiben der Augen die Krankheitserreger aufgenommen. Die Toilettengänger, die auf den hygienischen Waschgang verzichten, sind erschreckenderweise keine Seltenheit – besonders beim männlichen Geschlecht.

Männer greifen seltener zu Wasser und Seife, beide Geschlechter waschen zu kurz

Laut einer Umfrage der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, kurz BZgA, gaben Frauen sehr viel häufiger als Männer an, sich nach dem Toilettengang die Hände zu waschen. Das Problem gibt es nicht nur in Deutschland: Laut einer Studie der London School of Hygiene & Tropical Medicine benutzt auf Raststättentoiletten nicht einmal jeder dritte Mann Wasser und Seife. Bei der Dauer des Waschens sind beide Geschlechter gleichermaßen ungeduldig: Nur 38% der Befragten Deutschen gaben laut einer BZgA-Umfrage aus dem Jahr 2013 an, dass sie zumindest 20 Sekunden lang ihre Hände waschen. Allerdings ist das laut Experten das Minimum, 20 bis 30 Sekunden sollten es schon sein. Auch die Verwendung von Seife sei wichtig, die Hände nur unter laufendes Wasser zu halten würde nicht viel ausrichten. Laut der Seite infektionsschutz.de ist es, besonders zur jetzigen Erkältungszeit, wichtig die Hände immer nach dem nach Hause kommen, nach dem Besuch der Toilette, dem Naseputzen und Niesen, vor den Mahlzeiten und immer vor und nach dem Zubereiten von Speisen zu waschen (und das ist nur ein kleiner Ausschnitt). Die Seite zeigt dir auch wie du deine Hände richtig wäschst, denn: Gerade der Daumen gehört zu den oft übersehenen Stellen beim Waschen.

Beliebte Bücher zum Thema Gesundheit in der Übersicht – jetzt bei Amazon entdecken

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.