Gestärkt auf die Piste

Ski-Tipps von Vizeweltmeister Fritz Dopfer und Bridgestone

Die Skisaison beginnt erneut – doch unverbereitet sollten besonders Hobbysportler nicht auf die Piste. Um Verletzungen vorzubeugen, zeigt der Ski-Vizeweltmeister Fritz Dopfer in Kooperation mit Bridgestone Vorbereitungsvideos.

Datum:
Fritz Dopfer

Fritz Dopfer gilt als großer Hoffnungsträger des deutschen Skisports.

Mit dem Beginn der Ski-Saison beginnt auch der große Ansturm auf die Berge. Ob Profi- oder Hobbysportler – dem Ruf der Berge folgen jedes Jahr Tausende. Doch allzu oft wird hierbei, gerade seitens der Hobbysportler, eine entsprechende körperliche Vorbereitung außer Acht gelassen. Aus diesem Grund bietet Fritz Dopfer, Ski-Vizeweltmeister der letzten FIS Ski World Cub Saison, ein Trainingsvideo an, dass auf die spaßigen – aber eben auch körperlich stark fordernden – Tage auf der Piste vorbereiten soll. Dies tut er in Kooperation mit dem Reifenhersteller Bridgestone, der das Video exklusiv auf seinen Social-Media-Kanälen präsentiert. „Insbesondere wenn man nur einmal im Jahr zum Skifahren auf die Piste geht, ist die richtige Vorbereitung unerlässlich“, begründet Dopfer die Veröffentlichung des Videos. Aber nicht nur für Hobbysportler ist das Video laut Aussage Dopfers gedacht, auch Profisportler profitieren von den Konditions- und Kraftübungen.

Oftmals sind die Muskeln auf die Pistentage nicht vorbereitet

Die Zahlen zeigen, dass eine Vorbereitung für viele Ski-Sportler unerlässlich ist: Laut Angaben der Auswertungsstelle für Skiunfälle (ASU) verletzten sich allein im letzten Jahr 41.000 Deutsche auf der Piste. Die Übungen sollen das Verletzungsrisiko der Sportler minimieren. Denn: Viele wichtige Muskelpartien werden besonders von Hobbysportlern öfter vernachlässigt. Beispielsweise die Schultermuskulatur ist für das Halten und Ausbalancieren während der Fahrt ungemein wichtig, auch Brust und Trizeps werden beim Skifahren durch die notwendigen Drückbewegungen beansprucht. Sie können auch – ein entsprechender Muskelaufbau an diesen Stellen vorausgesetzt – das Verletzungsrisiko bei Unfällen senken. Den wichtigsten Part – und den am häufigsten verletzten – stellt allerdings das Knie dar, das den Großteil des Drucks aushalten und besonders gut auf die anstrengenden Tage auf den Bergen vorbereitet werden muss. Wenn du demnächst einen Ski-Urlaub planst, dann solltest du dir das Video auf youtube.com unbedingt anschauen und die vorgestellten Übungen durchführen.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.