Verdampfer und Voltzahl entscheidend

E-Zigaretten: Unterschiede im Aufbau beeinflussen, wie schädlich sie sind!

Dampf ist nicht gleich Dampf – im Dunst der E-Zigarette fanden Forscher nun krebserregende Stoffe.

Datum:
E-Zigarette Rauch

Die beliebten E-Zigaretten sind ungesünder, als viele gern wahrhaben möchten. Einige Modelle geben dabei mehr Giftstoffe ab als andere.

Im Vergleich mit traditionellen Zigaretten bieten E-Zigaretten eine weniger schädliche Alternative für Raucher. Doch auch die elektronische Variante ist nicht gesundheitsfördernd. Bereits mehrere Studien stellten fest, dass sich in Flüssigkeit und Dampf der E-Zigaretten toxische Chemikalien befinden. Neu ist aber, dass Zustand, Alter, Modell und Temperatur des Verdampfers beeinflussen, wie giftig die Stoffe, die man einatmet, eigentlich sind.

Mehr als nur heißer Dampf

Forscher des Lawrence Berkeley National Laboratory in den USA fanden heraus, dass die thermische Zersetzung von Glykol und Glyzerin für die schädlichen Chemikalien im Rauch sorgen. Diese Stoffe sind eigentlich lebensmittelechte Lösemittel, die man oft im Liquid der E-Zigarette verwendet. Verdampfen sie, stoßen sie aber Propylenoxid und Glycidol aus, zwei wahrscheinlich krebserregende Stoffe.

Besser: Zwei Verdampfer, niedrige Voltzahl, gut gereinigt

Doch nicht alle E-Zigaretten sind gleich. Die Tester stellten fest, dass die Emissionen von Verdampfern mit zwei Heizelementen eine geringere Konzentration an Giftstoffen enthielten als Geräte mit nur einem Heizwendel. Ebenso stießen Dampfer mit einer hohen Voltzahl sowie schlecht und unregelmäßig gereinigte Geräte einen giftigeren Rauch aus. Das heißt allerdings nicht, dass Verdampfer, die mit niedrigeren Temperaturen und zwei Heizern arbeiten, gesund sind. Sie sind lediglich weniger schädlich.

Zukunftsperspektiven

Die Studie möchte nicht nur auf die gesundheitlichen Aspekte und Nachteile von elektrischen Zigaretten aufmerksam machen. Versteht man erst einmal, wo die giftigen Stoffe herkommen, ist es einfacher, weniger schädliche Alternativen zu entwickeln.

E-Zigaretten

Sabine Stanek

von

Lifestyle, Sport und Technik – auf eVivam berichte ich euch von neuen Trends und Gadgets, die unser Leben noch spannender machen.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.