Keine Überraschung, trotzdem erschreckend

Umfangreiche Studie belegt: Dicke Menschen sterben früher

Das Fachblatt "The Lancet" veröffentlichte vor Kurzem die bisher wohl umfangreichste Studie zum Thema Fettleibigkeit. Heraus kam ein beunruhigendes Ergebnis: Übergewichtige werden im Schnitt nicht besonders alt.

Datum:
Umfangreiche Studie belegt: Dicke Menschen sterben früher

Nur 50 Prozent der Menschen mit einem BMI von 40 oder höher werden über 70 Jahre alt.

Geführt wurde die Studie von Forschern der Universität Cambridge. Sie hatten 3,9 Millionen Patientendaten zwischen 1970 und 2015 ausgewertet. Heraus kam, dass nur jeder zweite mit einem Body-Mass-Index (BMI) über 40 älter als 70 Jahre wird. Das sind zehn Jahre weniger als der bundesdeutsche Durchschnitt. Allerdings muss für einen BMI von 40 auch einiges getan werden. So müsste ein Mann mit Durchschnittsalter (43 Jahre) und Durchschnittsgröße (180 cm) satte 131 Kilo auf die Waage bringen. Den meisten dürfte klar sein, dass so ein stattliches Gewicht nicht besonders gesundheitsfördernd ist.

Die Studie im Detail

Insgesamt konnten die Wissenschaftler auf 10,6 Millionen Patientendaten zurückgreifen. Aus diesen filterten die Forscher all jene Daten, deren Patienten durch andere Ursachen als Übergewicht verstorben waren. Nachdem sie etwa Raucher und chronisch Erkrankte aus der Studie entfernten, blieben 3,9 Millionen Datensätze aus vier Kontinenten übrig.
Umfangreiche Studie belegt: Dicke Menschen sterben früher

Übergewicht schadet dem Körper enorm. Bluthochdruck ist nur eine der Folgen.

Das Ergebnis gab allerdings noch viel mehr her, als die oben genannte Information. So konnten die Forscher auch herausfinden, dass Menschen mit mäßigem Übergewicht (BMI zwischen 30 und 34,9) eine um ein Jahr verkürzte Lebenserwartung haben. Allerdings steigt das Risiko des früheren Todes mit steigendem BMI exponentiell an. Deshalb liegt die Lebenserwartung von Menschen mit einem BMI zwischen 35 und 39,9 bereits drei Jahre unter dem Durchschnitt. Ein BMI von 35 wäre bei einer Frau mit durchschnittlichem Alter (43 Jahre) und durchschnittlicher Größe (164 cm) bei circa 95 Kilogramm gegeben.
Allerdings ist es nie zu spät, etwas gegen sein Übergewicht zu tun. Dass Sport gesund ist, weiß mittlerweile jeder – auch wenn es manche verdrängen. Nicht nur das Gewicht lässt sich mit Sport reduzieren. Auch Herz, Gelenke und Kreislauf profitieren von Bewegung. Und eines hat die Studie auch gezeigt: Du hast deine Lebenserwartung – zumindest teilweise – selbst in der Hand!

Galerie: Die besten Fitnessgeräte für zu Hause

Alexander Scherb

von

Technik, Lifestyle und Natur sind meine Leidenschaften. Am besten in Kombination.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.