Gesundheits-Check für unterwegs

Vitaliti: Auf dem Weg zum medizinischen Tricorder

Das Wearable Vitaliti von Cloud DX misst zahlreiche Gesundheitswerte rund um die Uhr: beim Sport, im Büro, in der Freizeit und im Schlaf.

Datum:
Cloud DX Vitaliti

Das Vitaliti von Cloud DX lässt sich tagsüber und nachts tragen. Fürs Schwimmen oder Duschen ist das Wearable allerdings nicht geeignet.

Wearables gibt es viele, doch das Vitaliti von Cloud DX aus Kanada möchte neue Maßstäbe setzen. Mit nach eigenen Angaben präziser Medizintechnik misst es viele wichtigen Körperfunktionen: Herzfrequenz, Trainingspuls, Ruhepuls, Herzfrequenzvariabilität, Atemfrequenz, Körpertemperatur, Schrittzähler, Kalorien, Haltung, Schlafzyklen, EKG, Sauerstoffsättigung, Blutdruck.
Die Messwerte überträgt Vitaliti in eine Cloud, sodass die Ergebnisse ständig auf Smartphone und Tablet verfügbar sind. Durch verschiedene Algorithmen ermittelt es auch Stress-, Mobilitäts-, Energie-, Kreativitäts- und Stimmungs-Level. Bei einem niedrigen Kreativitäts-Level empfiehlt die zugehörige App beispielsweise eine kurze Auszeit, bevor man weiterarbeitet. Das Gerät lernt dabei den Körper des Trägers und seinen persönlichen Rhythmus kennen, sodass sich das Feedback ständig verbessert. Kurz: Vitaliti weiß schon, dass etwas nicht stimmt, bevor du es merkst – und warnt dich vor.

Vitaliti als Fitnesspartner und Aufpasser

Natürlich erfüllt Vitaliti auch die klassischen Wearable-Funktionen, misst den Puls, sagt, wo der optimale Trainingspuls liegt und ob man in dieser Zone trainiert, misst die Atemfrequenz und zeigt in diversen Statistiken, wie effizient ein Training war und wie lange die Erholungsphase dauern sollte.
Aber nicht nur beim Sport und im Alltag möchte Vitaliti hilfreich sein. Wer pflegebedürftige Angehörige hat, kennt das Gefühl, ständig in Sorge zu sein. Hier will sich Vitaliti als Aufpasser anbieten; so behält man die Gesundheitswerte von Angehörigen ständig im Blick und wird sofort gewarnt, wenn Unregelmäßigkeiten auftreten.
Auch seine eigene Gesundheit soll der Träger besser in den Griff bekommen, wenn er zu hohe Stresslevel oder ungünstige Blutdruck per Vitaliti bemerkt. Manko: Die ständige Rund-um-die-Uhr-Überwachung dürfte Datenschützern gar nicht gefallen. Wie die Daten verarbeitet und geschützt werden, sagt der Hersteller bisher nicht.

Teilnahme am Qualcomm Tricorder XPRIZE

Das Team Cloud DX tritt mit dem Vitaliti beim Wettbewerb Qualcomm Tricorder XPRIZE an. Die internationale Ausschreibung ist mit 10 Millionen US-Dollar dotiert und läuft 3,5 Jahre. Die Herausforderung: eine revolutionäre Erfindung, die es jedem ermöglicht, seine Gesundheit im Blick zu behalten, zu kontrollieren und bessere, gezieltere Diagnosen zu erhalten. Das Team Cloud DX ist mit dem Vitaliti.Wearable bereits unter den Top 10 der Wettbewerbs-Finalisten. Die Entscheidung der Jury fällt Ende 2015, im Januar 2016 findet die Award-Verleihung statt.
Übrigens: Du kannst das Wearable für 199 US-Dollar online vorbestellen. Die Auslieferung erfolgt voraussichtlich im Dezember 2015.
Anna Brüning

von

Mit guter Musik auf den Ohren am Wasser entlang joggen – der perfekte Ausgleich zum Alltag. Ich liebe es, aktiv zu sein, gesund zu leben und, na klar, darüber zu schreiben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.