Bremse für Krebszellen

Brustkrebs-Heilungschancen: Silber hemmt das Wachstum

Kolloidales Silber verbessert vielleicht die Brustkrebs-Heilungschancen. Es hemmt das Wachstum von Brustkrebszellen – bisher allerdings nur im Laborversuch.

Datum:
Brustkrebs Heilungschancen.

Brustkrebs Heilungschancen – Forscher hoffen auf eine Therapie mit kolloidalem Silber.

Die Brustkrebs-Heilungschancen stehen heute für Frauen gut! Dank besserer Früherkennung und neuer Behandlungen leben rund 85 Prozent der Frauen fünf Jahre nach der Diagnose noch. Dennoch gibt es kaum eine Krankheit, die Frauen mehr fürchten als Brustkrebs. Rund 74.000 Frauen müssen sich jedes Jahr neu mit einem bösartigen Tumor in ihrer Brust auseinandersetzen, und etwa 18.000 Frauen verlieren ihr Leben durch die Krebserkrankung. Entweder, weil der Brustkrebs besonders aggressiv ist oder weil Ärzte ihn zu spät entdeckt haben und er schon in andere Organe gestreut hat, etwa die Lunge, Leber, Knochen oder das Gehirn. Mexikanische Forscher haben eine neue Waffe im Kampf gegen Brustkrebs unter die Lupe genommen: kolloidales Silber. Im Laborversuch hemmte das Metall das Wachstum von Brustkrebszellen. Silber ist vielleicht eine neue Therapie, welche die Brustkrebs-Heilungschancen verbessert, hoffen die Forscher.

Galerie: Die zehn wichtigsten Heilmethoden gegen Krebs

Lässt Silber die Brustkrebs-Heilungschancen klettern?

Die Wissenschaftler untersuchten, wie gut Silber bei der Brustkrebs-Behandlung wirkt. Sie setzten sogenanntes kolloidales Silber ein, das aus Teilchen unterschiedlichster Größen und Konzentrationen besteht. Im Labor behandelten sie Brustkrebszellen mit dem Nanosilber. Sie fanden heraus, dass es gegen Tumore wirkt und das Wachstum der Krebszellen hemmt. Kolloidales Silber ist vielleicht eine Ergänzung zu den herkömmlichen Brustkrebs-Behandlungen, etwa der Operation, Chemotherapie, Bestrahlung oder zielgerichteten Medikamenten (targeted therapy). Die Ergebnisse sind allerdings mit Vorsicht zu genießen, denn ein Laborversuch bildet noch lange nicht die Wirkung einer Arznei im menschlichen Körper ab.
Die Erkenntnisse der Forscher decken sich mit früheren Untersuchungen, die nachwiesen, dass Silber gegen Keime wie Bakterien, Pilze und Viren, aber auch gegen Tumore wirkt. Ihr Ziel ist es nun, ein spezielles Medikament für die Brustkrebs-Therapie zu entwickeln, welches das Wachstum des Brusttumors bremst und sogar ganz verhindert.

Heilungschancen bei Brustkrebs – die richtige Silber-Dosis finden

Wichtig ist es auch, ob und welche Nebenwirkungen das kolloidale Silber im menschlichen Organismus verursacht. Denn solche unterwünschten Wirkungen sind im Labor bei Tests an Krebszellen nicht auszumachen. Im Blick haben Forscher vor allem mögliche Schäden am Erbgut, der DNA. Auch die richtige Dosierung des Silbers scheint eine wichtige Rolle zu spielen. Zu große Mengen wirken sich negativ auf die Gesundheit der Patientinnen aus und kurbeln das Wachstum der Brustkrebszellen vielleicht sogar noch an.
Achtung! Anders als in den USA ist kolloidales Silber in Deutschland kein Naturheilmittel, sondern ein Arzneimittel. Es ist in Apotheken und im Internetversandhandel rezeptfrei erhältlich. Frauen mit Brustkrebs sollten es aber auf keinen Fall auf eigene Faust einnehmen, denn die Wirkungen und Nebenwirkungen des Silbers bei Brustkrebs sind noch keineswegs ausreichend erforscht!

Galerie: Risiken beim Medikamentenkauf erkennen

Kolloidales Silber gegen andere Krankheiten

Kolloidales Silber ist schon länger als Mittel gegen Infektionen bekannt, da es Erregern zusetzt und sie abtötet. Es wird bei Hautkrankheiten wie Akne und Neurodermitis, Lungen-, Blasen- und Gelenkentzündungen, Herpes oder Fußpilz eingesetzt. Allerdings haben Antibiotika heute dem antibakteriellen Silber den Rang abgelaufen und es wird nur noch selten angewendet. Dennoch erfährt kolloidales Silber wieder eine Renaissance, weil Antibiotika-Resistenzen (dann wirken Antibiotika nicht mehr) zunehmen und Antibiotika auch Nebenwirkungen auf die Darmflora haben. So töten die Medikamente nicht nur gefährliche, sondern auch gute und nützliche Bakterien ab. Kolloidales Silber nehmen Sie meist als Lösung ein (Silberwasser) und lassen es innerlich wirken. Es gibt Silber aber auch als Creme, Spray oder Lotion, die Sie äußerlich auf die Haut auftragen.

Kolloidales Silber

Ingrid Müller

von

Journalismus, Medizin und Gesundheit sind echte Faibles. Es geht immer darum, medizinisches Kauderwelsch für Patienten und medizinische Laien verständlich, aber auch spannend zu machen.