Starker Beckenboden

Übungen: Beckenboden-Training mit Elvie

Schwache Beckenbodenmuskeln haben viele Frauen. Doch sie lassen sich trainieren, zum Beispiel mit Elvie: Eine App und ein kleiner Silikonkegel kommunizieren über Bluetooth miteinander.

Datum:
elvie-silikokegel

Elvie: Ein kleiner Kegel aus Silikon und eine App trainieren den Beckenboden spielerisch

Der Beckenboden ist ein Muskel, den Sie weder sehen noch spüren. Wie eine Hängematte ist er zwischen dem Steiß- und Schambein gespannt. Schwangerschaften, Geburten, der Östrogenmangel in den Wechseljahren, starke körperliche Belastungen oder Übergewicht und Fettleibigkeit schwächen die Beckenbodenmuskulatur. Eine häufige Folge ist die Harninkontinenz. Doch der Beckenboden lässt sich wie jeder andere Muskel am Bauch, den Armen oder Beinen trainieren! Sie lernen, Ihre Beckenbodenmuskeln gezielt anzuspannen und dann zu lockern. Mit ein bisschen Training kräftigt sich die Beckenbodenmuskulatur mit der Zeit. "Elvie" bietet Hilfe für vielbeschäftigte Frauen, die das Beckenbodentraining nicht bei einer Hebamme oder in der Volkshochschule erlernen wollen. Die Beckenbodenschule fürs Smartphone besteht aus einer App und einem kleinen Silikonkegel. Er besitzt Bewegungs- und Kraftsensoren und misst die Stärke Ihrer Beckenbodenmuskeln. Über Bluetooth sind App und Kegel miteinander verbunden. Elvie verspricht mehr Kraft im Becken, eine bessere Kontrolle der Blasenfunktion und sogar besseren Sex.

Galerie: Auch eine Form von Beckenbodentraining

Übungen: Beckenboden – Stärke

6 Beckenboden-Übungen auf dem Smartphone

App Elvie: 6 Übungen für einen starken Beckenboden

Den kleinen Trainer aus medizinischem Silikon führen Sie in die Scheide ein, das lange Ende bleibt draußen. Dann verbinden Sie die App und den Kegel über Bluetooth miteinander und sehen in Echtzeit, was Sie genau tun, wie gut ihr Beckenboden in Schuss ist und welche Erfolge das Training bringt. Den ausgeübten Druck der Beckenbodenmuskeln auf den Silikonkegel symbolisiert ein kleiner, roter Ball in der App. Je höher er auf dem Screen steigt und je längere Strecken er zurücklegt, desto stärker ist Ihre Beckenbodenmuskulatur. Sie erhalten also ein direktes Feedback, wie gut Ihr Beckenboden trainiert ist und welche Erfolge Sie erzielt haben.

Übungen: Beckenboden – Ball hochziehen

Mit Hilfe Ihrer Beckenbodenmuskulatur versuchen Sie, den roten Ball auf dem Display anzuheben. Eine weiße Linie in der Mitte zeigt, wie gut Sie sind. Bleibt der Ball unterhalb der Linie, ist Ihre Beckenbodenmuskulatur noch nicht gut trainiert. Je weiter Sie den Ball nach oben steigen lassen, desto stärker ist Ihr Beckenboden.

Beckenbodentraining-Übungen: Ball nach oben stoßen

Bei dieser Übung versuchen Sie, den Ball nach oben zu stoßen und mit ihm kleine weiße Kreise zu treffen. Damit diese Übungen gelingt, müssen Sie Ihre Beckenbodenmuskeln anspannen und wieder entspannen. Der Ball fliegt im Zickzack nach oben und wieder herunter.

Übungen: Beckenboden – Ball halten

Sie heben den Ball mit der Kraft Ihrer Beckenbodenmuskulatur an und versuchen ihn jetzt, auf einer bestimmten Höhe zu halten. Dafür spannen Sie Ihre Muskeln gleichbleibend stark an. Wenn Sie die Muskulatur lockern, fällt der Ball wieder herunter.

Beckenboden-Übungen: Tempo

Bei dieser Übung geht es um Schnelligkeit. Den roten Ball lassen Sie wie einen Gummiball nach oben springen und einen kleinen weißen Kreis berühren. Dafür spannen Sie Ihre Beckenbodenmuskulatur schnell an und lockern sie wieder.

Beckenbodengymnastik-Übungen: konstante Kraft

Elvie-Übungstracker

Wie erfolgreich sind Sie beim Beckenbodentraining?

Sie lassen den Ball stufenweise klettern und bewegen ihn dann mit konstanter Kraft nach rechts auf einer Linie entlang. Dies gelingt nur, wenn Sie Ausdauer zeigen und konstant eine bestimmte Kraft aufwenden.
Elvie bietet verschiedene Trainingsprogramme, Workouts und Spiele für Anfängerinnen und Fortgeschrittene. Mit Hilfe des Übungstrackers verfolgen Sie Ihre erzielten Ergebnisse und bleiben so besser bei der Stange. Sie steigern sich mit jedem Training, setzen sich neue Ziele und übertreffen Ihre persönliche Bestleistung. Elvie kostet 199 Euro und ist auf der Webseite des Herstellers unter www.elvie.com erhältlich.
Ingrid Müller

von

Journalismus, Medizin und Gesundheit sind echte Faibles. Es geht immer darum, medizinisches Kauderwelsch für Patienten und medizinische Laien verständlich, aber auch spannend zu machen.