Mehr Spaß beim Einstieg ins Laufen

Joggen für Anfänger – entspannt starten

Das Wichtigste beim Joggen für Anfänger: Langsam die Ausdauer steigern, damit du das Training intensiv genießt - so erlebst du schnell Erfolgserlebnisse.

Datum:
Joggen Anfänger

Joggen trainiert Körper und Geist und macht sogar richtig Spaß.

Laufen stellt den idealen Ausdauersport für Menschen in jedem Alter dar. Wenn du dein Training durchdacht und angenehm gestaltest, gelingt dir der Einstieg mühelos. Mit einem sanften Startprogramm hältst du das Joggen leichter durch.
Joggen macht Freude und ist gesund. Mit einem leicht durchzuhaltenden Trainingsplan profitierst du von den vielen Vorteilen für Körper und Geist, die diese Sportart bietet. Laufsport verursacht keine ständigen Kosten und ermöglicht dir, intensiv die Natur und die verschiedenen Jahreszeiten zu erleben.

Intervalltraining ist beim Joggen für Anfänger angesagt

Als Laufeinsteiger beginnst du ganz entspannt mit Trainingseinheiten, bei denen du abwechselnd joggst und gehst. Je nach deinem Fitnesszustand joggst du bis zu drei Minuten und legst dann eine Gehpause von mindestens einer Minute Dauer ein. Nach der ersten Woche steigerst du das Laufintervall langsam. Dabei solltest du dich während der Laufeinheiten niemals völlig verausgaben. Ein angemessenes Lauftempo erkennst du daran:
  • Du atmest ohne größere Anstrengung
  • Du kommst nur moderat ins Schwitzen
  • Du kannst dich mit deinem Trainingspartner unterhalten
Außerdem ist es beim Joggen für Anfänger wichtig, sich einen natürlichen und entspannten Laufstil anzugewöhnen. Du solltest auf eine aufrechte Haltung achten, bei der du die Schultern nicht hochziehst. Die Arme winkelst du an und bewegst den Oberkörper leicht mit der Laufbewegung rotierend, um ein wirkungsvolles Ganzkörpertraining zu erreichen.
10 Tipps für Jogging-Einsteiger

Galerie: Die beliebtesten Laufschuhe

So klappt es mit der Motivation

Überforderung ist die sicherste Methode, schnell die Freude am Training zu verlieren. Aus diesem Grund solltest du unbedingt darauf achten, dir nicht zu viel zuzumuten. Wenn du bislang keinen Sport treibst, reicht es vollkommen aus, in den ersten Monaten dreimal in der Woche etwa 20 Minuten bis zu einer halben Stunde zu laufen. Bist du durch die Ausübung anderer Sportarten trainiert, sind Einheiten von einer dreiviertel Stunde empfehlenswert. Am einfachsten gelingt dir das Durchhalten, wenn du dein Lauftraining stets an den gleichen Wochentagen zu bestimmten Zeiten durchführst. Falls du dich einmal schlecht fühlst oder einfach keine Lust zum Joggen hast, stellt das Walken in zügigem Tempo oder andere Outdoor-Aktivitäten eine gute Alternative dar. So hältst du dein Trainingspensum aufrecht und schaffst es, den inneren Schweinehund zu besiegen. Idealerweise startest du dein Lauftraining mit einem Partner. Ihr verabredet euch zu verbindlichen Terminen, sodass das dein Joggingprogramm zu einer festen Größe in deinem Alltag wird. Darüber hinaus motiviert es Laufeinsteiger, wenn sie sich häufig die vielen mit dem Joggen verbundenen Vorteile vor Augen halten. Insbesondere handelt es sich dabei um die folgenden positiven Wirkungen des Lauftrainings:
  • ideale Methode, um Stress abzubauen und das seelische Wohlbefinden zu steigern
  • Regelmäßiges Laufen senkt den Blutdruck und den Insulin- sowie Blutzuckerspiegel
  • Es verringert den Ruhepuls und verbessert die Herzleistung
  • Überflüssige Pfunde lassen sich zuverlässig und relativ schnell durch Joggen abbauen, weil die Fettverbrennung schon nach kurzer Trainingszeit einsetzt
Tipp: Eine moderne Smart-Watch oder Pulsuhr hilft dir, deine Fortschritte beim Joggen zu analysieren und dokumentieren.

Galerie: Die 20 beliebtesten Fitness-Armbänder

Die richtige Ausrüstung für das Joggen von Anfängern

Laufen gehört zu den Sportarten, für die du erfreulich wenig Ausstattung benötigst. Ein Paar gute Laufschuhe kombiniert mit einer Trainingshose und einem T-Shirt sowie einer leichten regenfesten Jacke für schlechtes Wetter reichen aus. Um zu deiner Statur und Fußform passende Joggingschuhe zu finden, empfiehlt es sich, kompetente Beratung in Anspruch zu nehmen.
Der Einstieg in den Laufsport gelingt zuverlässig, wenn du ein paar Hinweise beachtest. Als besonders wichtig erweisen sich die Regelmäßigkeit des Trainings, der Verzicht auf Überanstrengung und die Wahl des perfekten Laufschuhs.

Galerie: Sport-BHs: Welche Arten gibt es?

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.