Herbstanfang war gestern

Indoor-Sport: Das sind die neuesten Trends

Herbstanfang war gestern: Du willst etwas Neues ausprobieren oder statt Outdoor einfach Indoor sporteln? eVivam hat sich für dich umgesehen und ein paar Aktivitäten für dich aus der Halle gebuddelt.

Datum:
Indoor-Sport: Die neuesten Trends

Regen macht erfinderisch und bringt die neuesten Indoor-Sport-Trends hervor.

Du willst den Herbstanfang nutzen, um Trübsal draußen zu lassen und Sport inklusive guter Laune nach drinnen zu verlegen? Natürlich wissen wir, dass nur die Kleidung und das Wetter selbst niemals schlecht ist; und dass du auch in der dunklen Jahreszeit an die frische Luft gehörst. Dennoch: Hier findest du ein paar Vorschläge für Indoor-Sport.

Zug um Zug zu guter Laune: Bouldern

Wenn du boulderst, kletterst du ohne Seil, und zwar Richtung Stimmungsaufhellung. Deine Tritte und Griffe an der steilen Kletterwand erfordern nämlich nicht nur Kraft und Ausdauer, sondern auch Konzentration: Du musst dir jeden Zug daran gut überlegen. Wenn es dir gelingt, dir deine Boulder-Route ähnlich wie beim Schach erst im Kopf zurechtzulegen, um ihn dann erfolgreich ab zu klettern, wirst du wahrscheinlich mit Glückshormonen belohnt; gerader in der dunklen Jahreszeit ein kluger Schachzug. Gleichzeitig schulst du deine Koordination und deinen Gleichgewichtssinn. Eine Kletterhalle in deiner Nähe findest du in der App namens Kletterhallen-Finder für iPhone und iPad.

Fitness on demand: Somuchmore

Indoorsport: Trend So much more

Du denkst nicht in schwarz und weiß? Dann könnte das neue Fitness-, Selfness- und Wellness-Konzept namens Somuchmore das richtige für dich sein. Grundlage bilden ein White und eine Black Card. Damit kannst du je nach Lust, Tagesform oder abhängig davon, wo du dich gerade herumtreibst, Yoga, Pilates, Meditation, Tanzen, CrossFit, Tai Chi oder Qi Gong absolvieren oder dich im Spa entspannen. Das kannst du tun, ohne dich auf rtliche Angebote festlegen oder mehrere Verträge abschließen zu müssen. Ähnlich wie bei TV on demand kannst du monatlich kündigen. Das Angebot gibt es in Deutschland bisher in Berlin, Hamburg, München und Stuttgart. Die Karten kannst du auch städteübergeifend nutzen. Nach Unternehmensangaben gibt es schon 650 Studios, die mitmachen. Die weiße Karte kostet 69 Euro: Dafür darfst du drei Kurse oder Angebote pro Anbieter pro Monat besuchen. Die schwarze Karte kostet 99 Euro pro Monat und du hast damit unbegrenzte Auswahl. Bevor die Karte in deinen Briefkasten eintrudelt bekommst du auch einen Code, mit dem du dir Zutritt in den Studios verschaffen kannst. Fitnesskurse und Spa-Angebote findest du in der gleichnamigen App.

Hauptsache Dunkel: Lasergame, -tag und Schwarzgolf

Wenn schon draußen dunkel, dann drinnen bitteschön auch. Dunkelheit spielt auch bei den folgenden Indoor-Spiel-Plätzen eine Rolle. Und warm wird dir auch, wenn du dich richtig reinhängst:
  1. Lasergame: Du kennst den ersten Teil von Mission Impossible? Die Szene, in der sich Tom Cruise den Diamanten erturnen musste, wolltest du schon immer selbst nachspielen? Und weil rote Laserstrahlen natürlich cooler sind als Bindfäden im Wohnzimmer zu spannen kannst du einfach die entsprechenden Räume einiger XXL-Sportcenter, Moonlight-Minigolf- oder Bowling-Anlagen dazu nutzen.
  2. Lasertag: Statt mit Farbpatronen dienen Laser als Trefferwaffen. Wenn du darauf stehst, mit Gewehren durch die Gegend zu jagen: Bitte schön. Warm wird dir dabei auf jeden Fall. Adrenalin soll dabei auch ausgeschüttet werden.
    Indoorsport: Trend So much more

  3. Schwarzgolf: Schwarzlicht hat es in sich: Nach Moonlight-Minigolf erobert jetzt Schwarzgolf die Indoor-Hallen. Beispiele, etwa für „Minigolf im Weltraum" per 3-D-Effekt findest du in Düsseldorf, Dortmund, Essen, Frankfurt, Köln und München in den Glowing Rooms.

Hoch hinaus: Slackline in der Halle

Indoorsport: Trend Slagline

Slacklining ist noch ein junger Sport. Das Balancieren auf dem Seil kannst du natürlich auch nach Drinnen verlegen. Am besten, du hörst dich einmal in deinem Umkreis, zum Beispiel in Vereinen oder Sportzentren in deiner Umgebung um. Manchmal werden Bootcamps oder Workshops angeboten. Bevor es hoch hinaus geht, kannst du Lowlines, also niedrig gespannte Seile ausprobieren.

Beliebte Bücher zum Thema Fitness in der Übersicht – jetzt bei Amazon entdecken
Wibke Roth

von

Wenn ich Texte verfasse, erfasse ich die Welt. Wenn ich laufe, erlebe ich sie. Ich arbeite als freischaffende Journalistin und Texterin sowie Fitness-, Reha- und Yoga-Trainerin im Herzen des Ruhrgebiets, oder manchmal auch auf Mallorca.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.