Grimassen statt Botox

Fitness fürs Gesicht: Das Workout für glatte Haut

Straffen, liften und verjüngen Sie Ihr Gesicht. Ganz ohne Botox oder Skalpell. Mit diesen Gesichtsübungen sparen Sie sich den Gang zum Schönheitschirurgen.

Datum:
Gesichtsgymnastik.JPG

Fitness fürs Gesicht - macht die Haut straff und schön.

Völlig unterschätzt für eine jugendliche Ausstrahlung: unsere Gesichtsmuskulatur. Unser Aussehen hängt nicht nur von einer guten Ernährung, Sport, genügend Schlaf oder der richtigen Hautpflege ab. Allein 20 Muskeln sind für unser Minenspiel verantwortlich. Kommen diese Kandidaten aber nicht genügend zum Einsatz, verkümmern sie und unsere Haut erschlafft. Wer lange ein junges Antlitz haben möchte, trainiert also einfach drauf los. Auch bei Gesichtslähmung, der sogenannten Facialisparese können mimische Übungen helfen. Mit einer gezielten Gesichtsgymnastik pumpen Sie Sauerstoff in die Zellen, stimulieren die Durchblutung und feuern den Stoffwechsel an. Das Ergebnis? Ihre Hautzellen produzieren vermehrt Kollagen und Elastin. Ganz ohne Facelifting wirkt das Gesicht straff und elastisch mit schön definierten Gesichtszügen.


Gesichtsgymnastik für ein schönes Kinn

Tschüss Doppelkinn! Strecken Sie das Kinn nach vorne und die Zunge so weit wie möglich heraus. Ziehen Sie dann Ihre Zungenspitze zum rechten Ohr. Diese Position für 10 Sekunden halten und pro Seite fünf Mal wiederholen. Gegen Hängebäckchen kommt die Faust zum Einsatz: Legen Sie eine Faust unter Ihr Kinn und öffnen Sie gegen den Widerstand Ihren Unterkiefer. Halten Sie die Spannung für zehn Sekunden, dann lockern.

Glatte Mundpartie ohne Facelifting

Sie mögen Ihre Falten links und rechts um die Mundwinkel herum nicht? Statt eines Faceliftings hilft Lachen. Ziehen Sie wie bei einem breiten Lächeln die Mundwinkel weit nach außen und anschließend wieder zusammen. Spannung im Mundringmuskel sorgt für eine schön geformte Oberlippe. Dafür ziehen Sie Ihre Lippen breit und pressen sie gleichzeitig fest aufeinander. Zehn Sekunden halten und danach entspannen.

Fitness fürs Gesicht: Tschüss Zornesfalte

Mit dieser Übung bügeln Sie Ihre Zornesfalte einfach weg. Legen Sie Zeige- und Mittelfinger einer Hand direkt auf die Nasenwurzel. Nun die Augenbrauen fest zusammendrücken. Gleiten Sie nun mit beiden Fingerspitzen langsam die Stirn nach oben und spreizen Sie diese gleichzeitig auseinander. Wiederholen Sie diesen V-Griff zehn Mal.

Straffe Wangen per Gesichtsgymnastik

Parole Hamsterbacke! Beherztes Wangenaufblasen kurbelt die Muskulatur und die Durchblutung an und macht die Wangen schön straff. Blasen Sie beide Wangen auf und lassen Sie die Luft von einer Wange in die andere wandern. Entspannen Sie nach zehn Durchgängen. Danach plustern Sie die Wangen noch einmal auf und beklopfen Sie sie mit flachen Fingern. Lassen Sie dabei die Luft nach und nach entweichen. Tipp: Bauen Sie das imaginäre Ballon-Aufblasen im Alltag ein, zum Beispiel wenn Sie Auto fahren oder in der Küche arbeiten.

Gesichtsgymnastik gegen Krähenfüße und Augenringe

Werden Sie zur Eule. Dafür reißen Sie die Augen so groß wie möglich auf. Blicken Sie nach oben, bis es leicht im Augenbereich zieht. Halten Sie diese Position für circa fünf Sekunden. Die gleiche Übung inklusive Verschnaufpause führen Sie danach zur linken und dann zur rechten Seite aus. Wiederholungen Sie den Eulenblick fünf Mal. Hier finden Sie weitere Anti-Aging-Tipps gegen Falten.

Gesichtstrainer

Britta Peperkorn

von

Erklären ist meine Leidenschaft. Kompliziertes einfach darstellen – am liebsten zu Themen, die mich selbst interessieren: Gesundheit und Fitness.