Nur du und dein Körper

Fit ohne Geräte: Kostengünstig und effektiv

Unser Körper bringt alles mit, was du für ein effektives Workout brauchst. Wie du ohne Geräte und teure Hilfsmittel Muskeln definieren und dabei Pfunde purzeln lassen kannst, zeigt dir eVivam.

Datum:
Training ohne Geräte

Liegestützen gehören zu den schwierigsten Übungen. Sie fordern viele Muskeln des Oberkörpers.

Den „nach unten schauenden Hund“ oder die „Taube“ kennt man vom Yoga. Aber was hat es mit „Dirty Dog“ oder „Sturzflug“ auf sich? Das sind zwei der 125 Übungen, mit denen du – ganz ohne Geräte – fit wirst. Das verspricht zumindest Mark Lauren. Der amerikanische Fitnesstrainer hat mit „Fit ohne Geräte“ ein Workout entwickelt, bei dem du ausschließlich mit deinem eigenen Körpergewicht trainierst. Joggen, teure Fitnessstudios oder ausgefallenes Equipment brauchst du nicht, sagt er. Und Lauren ist sehr erfolgreich mit seinem Konzept. Allein in Deutschland verkauften sich mehr als 300.000 Exemplare seiner Trainings-DVDs und -Bücher.
Mark Lauren

Für Fortgeschrittene: Laurens „Strandschere“ ist besonders effektiv und trainiert die seitlichen Bauchmuskeln.

Lauren vertritt die Meinung, dass wir beim Üben an Geräten in erster Linie lernen, diese gut zu bewegen. Trainieren wir hingegen mit unserem Körpergewicht, werden wir stark, gelenkig und verbessern Koordination und Balance. Und wir lernen, das optimal zu benutzen, was wir immer dabei haben: unseren Körper. Dreimal die Woche 30 Minuten Workout sollen reichen, um den Körper in Form zu bringen sowie der Gesundheit etwas Gutes zu tun. Einen ersten Eindruck seines Trainings gibt dir ein Video auf YouTube.

In 10 Wochen zur Strandfigur – mit Detlef D! Soost

BodyChange mit Detlef D! Soost

Detlef D! Soost nutzt den Bicycle Crunch zum Formen einer straffen und schlanken Taille.

„I make you sexy“ lautet der Slogan, mit dem Choreograf und Popstars-Juror Detlef D! Soost seit 2012 sein „10 Weeks BodyChange“-Programm bewirbt und mit dem er übrigens selbst 20 Kilo verloren haben will. Der Mix aus Ernährung, Fitness und Motivation soll dir in 10 Wochen zu einem straffen Bauch verhelfen. Und in dieser Zeit kannst du deine Ernährungsgewohnheiten so umstellen, dass du dein Gewicht problemlos dauerhaft hältst. Über das Internetportal erhältst du jede Woche neue Videos, in denen Detlef D! Soost kocht und dir – ab Woche zwei – Fitnessübungen zeigt. Ziel dabei ist es, Fett zu verbrennen und einzelne Muskelgruppen aufzubauen. Durch den Onlineauftritt bist du zeitlich und örtlich absolut flexibel. Die Übungen kannst du im Wohnzimmer oder auch in der Natur ausüben. Für einmalig 79 Euro erhältst du zwölf Wochen Zugang zum Portal, danach verfallen deine Anmeldedaten. Möchtest du länger trainieren, gibt es eine Jahresmitgliedschaft für 99 Euro. Wer nicht sofort investieren möchte, kann sich auf YouTube vorab einige Beispielübungen anschauen.

Galerie: Fit im Wohnzimmer per YouTube: Empfehlenswerte Videos

Fit wie die Weltmeister

Seit Jürgen Klinsmann in der Vorbereitung auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 Mark Verstegen engagiert hat, um neue Trainingsmethoden einzuführen, ist der US-amerikanische Fitness-Experte auch bei uns bekannt. Er lässt noch heute die Nationalmannschaft regelmäßig mit Therabändern, Kettlebells und Medizinbällen, aber auch völlig ohne Hilfsmittel schwitzen. Sein Fitness-Konzept „Core Performance“ eignet sich für jeden, egal wie fit oder alt du bist. Mit den Übungen seiner Bücher „Core Performance“ und „Jeder Tag zählt“ kannst du ganz ohne Hilfsmittel deine „Säule“ stärken, sprich Schultern, Rumpf und Hüfte. Jede Bewegung, die wir machen, beginnt in der Körpermitte. So profitieren Sporteinsteiger genauso vom Trainingskonzept wie Läufer, Radfahrer, Tennisspieler oder etwa Tänzer.
TK-Expertin Beate Helbig

„Training ohne Geräte kann sehr anspruchsvoll sein. Einsteiger sollten sich einfache Übungen aussuchen, um Erfolge zu erzielen, ohne sich zu überlasten.“

TK-Expertin Beate Helbig, Diplom Sportwissenschaftlerin

Yoga, Pilates, Tanzen – Sportarten ohne Geräte

Es muss aber gar nicht immer der Profi-Coach sein, der dich und deinen Körper mit einer innovativen Methode auf Vordermann bringen will. Ein Ausdauersport wie Joggen beispielsweise ist der ideale Fatburner. Wer sich langfristig ein neues Körpergefühl wünscht, sollte Pilates ausprobieren. Das sanfte Training nimmt die Körpermitte ins Visier und aktiviert tiefliegende Muskelpartien. Und auch Yoga kann anstrengend und auspowernd sein. Wenn ein durchtrainierter, sehniger Körper dein Ziel ist, ist Ashtanga-Yoga vielleicht das Richtige für dich. Ebenfalls ohne Geräte kommt Zumba aus. Beim Tanzen zu lateinamerikanischer Musik kannst du bis zu 1.000 Kilokalorien in der Stunde verbrennen.

Kostenlose Workout-Videos

Es gibt viele Möglichkeiten, sich zu Hause anleiten zu lassen: zum Beispiel mit Büchern, DVDs oder Apps. Eine gute kostenlose Alternative stellen Videos auf YouTube dar. Hier teilen sowohl prominente Trainer als auch unbekannte Sportler ihr Wissen und ihre Lieblingsübungen. Eine kleine Auswahl empfehlenswerter Videos findest du in der Bildergalerie oben auf dieser Seite.
Fit ohne Geräte

Für das Workout setzt du nur dein Körpergewicht ein.

Weitere Informationen
Sandra Bültermann

von

TCM, Qigong und Ayurveda sind für mich keine Fremdwörter. Ich probiere gerne Neues aus, mir gefallen asiatische Gesundheitskonzepte und eine gesunde Lebensweise ist mir wichtig.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.