Den Herbst ausfahren, im Winter das Frühjahr planen

Fahrrad fahren – die schönsten Radtouren Deutschlands

Die Herbstzeit ist mit Sicherheit der Ausläufer für Fahrradtouren: Für Kurzentschlossene oder für diejenigen, die Radtouren lange im Voraus planen, hat eVivam ein paar Ideen zusammengestellt.

Datum:
Die schönsten Radtouren Deutschlands

Die Herbstzeit kannst du noch für Radtouren nutzen. Wenn es zu nass und bald zu kalt wird, kannst du die Zeit für Radreiseplanungen 2016 nutzen. Inspirationen gibt es vom ADFC – Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club e. V.

Draußen ist es jetzt oft stürmig und matschig. Doch wenn die Sonne herauskommt und die Blätter im Wald gelb-orange-farbig leuchten, zieht es dich raus, vielleicht sogar zusammen mit deinem Drahtesel. Der Countdown zu den letzten Radtouren dieses Jahr läuft: Das Ausdauertraining per Bike zum Beispiel als Alternative zum Joggen oder Wandern zusammen mit dem speziellen Kraftkick für deine Po- und Oberschenkelmuskulatur in Kombination mit frischer Luft fällt im Winter weg. Es sei denn, du verlegst es nach drinnen. Les Mills hatte auf der Fibo Immersive Fitness vorgestellt. Geplant war noch im April, dass das neuseeländische Unternehmen im November 2015, nach Tests in den USA, London und Stockholm, auch den Deutschen das Indoor-Cycling in 3D-Welten zu Musik-Choreografien wieder schmackhaft macht. Du bevorzugst Indoor-Cycling generell? Schau doch einfach einmal in deinem Fitness-Studio, welche Winterprogramme sie dort für dich auf einem stationären Drahtesel vorbereitet haben.

Echter: Frische-Luft-Faktor und vorbeifliegende Landschaft

Bahnradweg Hessen: Milseberg_Tunnel

Der Bahnradweg Hessen ist mit vier Sternen in der E-Broschüre des ADFC bewertet. Hier ist der Milseberg-Tunnel zu sehen, der extra für Fahrradfahrer beleuchtet ist.

Doch natürlich geht für „echte“ Fahrradfahrer nichts über frische Luft und Natur pur. Mit dem Rad zu reisen, ist bei der Wetterlage gerade wahrscheinlich nur etwas für sehr Spontane oder Biker aus Leidenschaft: Denen machen womöglich auch Dauerregen und Kälte nichts. Spätestens im Winter ist dann aber Pause und Zeit, Radreisen zu planen und ein paar Fakten zu checken. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club e. V. (ADFC) schreibt in seiner Analyse über Radreisen – Fahrradurlaub ab drei Übernachtungen –, dass rund vier Millionen Deutsche im vergangenen Jahr eine solche Reise unternommen haben. 87 Prozent von ihnen organisieren ihre Reise selbst.

Davor: Deine Planung

Als Informationsquellen zur Reiseplanung dienen nach Angaben des Verbandes
  1. das Internet (90 Prozent) mit Google-Maps und Informationen von Tourismusorganisationen
  2. klassische Radkarten (57 Prozent)
  3. Radreiseführer (ca. 41 Prozent)
  4. digitale Kartenwerke am PC (autarke Programme) sowie Gedrucktes von Tourismusorganisationen und Zeitschriften (je 25 Prozent)

Mittendrin: Vor Ort

Während der Tour, so schreibt der ADFC in der Radreiseanalyse, haben die Radreisenden 2014 diese Mittel genutzt:
  1. die regionalen/lokalen Beschilderungssysteme – 77 Prozent
  2. klassische Radkarte – 67 Prozent
  3. digitale Orientierungshelfer – fast 33 Prozent
Unter den digitalen Helfern führen die Smartphones mit 50 Prozent, gefolgt von GPS-Geräten. Über neue Gadgets wie das SmartHalo hat eVivam schon berichtet. Damit verwandelt sich dein Fahrrad nach Angaben des Herstellers in ein smartes Bike. Die App Cobi sorgt für vernetztes Radeln.
Beliebtester__Radfernweg

Der Elberadweg führ durch das Elbsandsteingebirge. Er zählt nach ADFC-Angaben bereits zum elften Mal zum beliebtesten Radfernweg in Deutschland.

Die Lieblingsradfernwege der Deutschen

Der ADFC erhebt, analysiert und veröffentlicht unter anderem die beliebtesten Radfernwege in Deutschland. Laut Reiseanalyse 2015 des Verbandes sind dies die Top-Ten:
  1. Elberadweg
  2. MainRadweg
  3. Donauradweg
  4. Rheinradweg
  5. RuhrtalRadweg
  6. Weser-Radweg
  7. Ostseeküsten Radweg
  8. Bodensee-Königssee-Radweg
  9. Ems-Radweg
  10. Mosel-Radweg
Der Elberadweg ist mit seiner elften Wahl auf den ersten Platz so etwas wie der Klassiker unter den Lieblingsrouten. Neu in den Top-Ten sind Bodensee-Königssee-Radweg und Mosel-Radweg.

Hessens Bahn-Trassen per Rad entdecken

Wenn du Deutschland per Rad entdecken möchtest, kannst du die gleichnamige E-Broschüre des Verbandes nutzen: Dort findest du eine detaillierte Beschreibung der 65 Radfernwege und Regionsnetze. Weitere 100 werden im Überblick präsentiert. Mit einem Klick gelangst du zum Beispiel auf den mit vier Sternen bewerteten Bahnradweg Hessen. Mehrere Bahntrassen-Radwege, so erfährst du in der Broschüre, sind nun zusammengefügt und einheitlich beschildert. Du fährst vorbei an Flussauen, Buchenwäldern und Kuppenrhön. Du erfährst auch, dass du die Route zum Beispiel mit einem Anhänger befahren kannst. Einer der Höhepunkte hier ist der Milseburgtunnel, der extra für Radfahrer beleuchtet ist (s.o.).
Im kommenden Jahr nimmt eVivam einige Routen genauer unter die Lupe und stellt sie dir hier vor.

Bestseller-Fahrräder in der Übersicht – jetzt bei Amazon entdecken
Wibke Roth

von

Wenn ich Texte verfasse, erfasse ich die Welt. Wenn ich laufe, erlebe ich sie. Ich arbeite als freischaffende Journalistin und Texterin sowie Fitness-, Reha- und Yoga-Trainerin im Herzen des Ruhrgebiets, oder manchmal auch auf Mallorca.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.