Blick in die Tiefe

Die richtige Ausrüstung für den Schnorchel-Spaß

Schnorchel, Tauchermaske, Flossen: Mehr brauchst du zum Schnorcheln im Urlaub nicht. Wer die Fischwelt unter Wasser beobachten will, der kommt mit wenig Ausrüstung zurecht. eVivam erklärt dir, worauf du beim Kauf achten musst.

Datum:
Schnorcheln Urlaub Meer

Beim Schnorcheln bietet sich manch wunderschöner Anblick.

Unter der Wasseroberfläche wartet eine andere Welt. Ein Grund, warum Schnorcheln im Urlaub so beliebt ist. Viel brauchst du nicht, um die Fische und andere Meeresbewohner zu beobachten. Schnorchel, Tauchermaske und Flosse gehören zur Grundausstattung. Taucher bezeichnen sie als ABC-Ausrüstung. Aus ihnen lassen sich die Anfangsbuchstaben des Alphabets formen. Die Auswahl am Markt ist groß. Auf ein paar Dinge solltest du daher beim Kauf achten.

Tauchermaske, aber keine Schwimmbrille

Auf die Tauchermaske solltest du nicht verzichten. Wasser hat nämlich einen anderen Lichtbrechungsindex als die Luft an Land, an die unsere Augen gewöhnt sind. Deswegen bleibt die Unterwasser-Welt unscharf, wenn keine Luft zwischen dem Auge und dem Wasser ist. Schwimmbrillen sind auch keine optimale Alternative. Sie decken die Nase nicht ab. Für den Druckausgleich ist es aber nötig, dass die Nase eingeschlossen ist. Dafür besitzt die Tauchermaske einen Nasenerker. Beim Kauf solltest du daher wählerisch sein.

Die richtige Tauchermaske

Nichts ist schlimmer als eine Tauchermaske, die beim Schnorcheln zwickt und zwackt. Sie muss passen, um den Spaß unter Wasser nicht zu trüben. Wasser darf auf keinen Fall eindringen. Ein Maskenband mit zwei Bändern schützt vor dem Verrutschen. Die Tauchermaske sollte eine doppelte Dichtlippe haben und der Rand aus weichem Silikon bestehen. Doppeltes Sicherheitsglas ist zum Schutz der Augen wichtig. Unbedingt auf den Aufdruck „Tempered Glas“ achten. Um zu prüfen, ob die Maske dicht hält, gibt es einen einfachen Trick. Luft anhalten, Maske ohne Band aufsetzen und sehen was passiert. Bleibt die Tauchermaske im Gesicht, dann ist sie perfekt.

Galerie: Beliebte Schnorchel, Flossen und Tauchermasken

Der Schnorchel: Gut Luft holen

Beim Schnorchel sollte das Mundstück nicht zu hart sein. Schmerzendes Zahnfleisch will niemand. So solltest du darauf achten, dass der Schnorchel ein Silikon-Mundstück mit Beißwarzen besitzt. Gut ist es, wenn der Schnorchel eine auffällige Farbe hat. So sehen dich andere Menschen im Wasser leichter. Knallige Farben sind aber kein Muss. Schnorchel gibt es mit oder ohne Ausblasventil. Das Ventil ist praktisch, birgt aber Tücken. Es erleichtert das ausblasen ein wenig, wenn du abgetaucht bist. Ohne Ventil musst du stärker hineinblasen, um das Wasser zu entfernen. Bei Schnorcheln mit Ventil kann die Technik Ärger machen. Sie hält manchmal nicht dicht.

Die passenden Flossen

Atmen durch den Schnorchel, das ist nur kurz unterhalb der Wasseroberfläche möglich. Um abzutauchen, bist du auf die Luft in deinen Lungen angewiesen. Apnoe-Tauchen nennt sich diese Disziplin unter Sporttauchern. Die Flossen sind hilfreich, um bei den kurzen Tauchgängen größere Strecken zurückzulegen. Sie sollten druckfrei und bequem sitzen. Daneben ist es wichtig, dass das Fußteil geschlossen ist. Diese Variante eignet sich besonders für das Schnorcheln. Flossen mit Riemen an den Fersen sind für Neopren-Füßlinge gedacht. Sie kommen beim Gerätetauchen zum Einsatz. Das Flossenblatt sollte am Anfang nicht zu groß und hart sein. Umso größer und härter, umso mehr Kraft brauchst du für einen Schlag. Hier kommt es darauf an, wie fit du bist.

Vorsicht vor Billigware

Gerade preiswerte Discounter-Angebote mit kompletten Schnorchel-Sets sind oft nicht zu empfehlen. Bei Billig-Ware kommt häufig noch ein weiteres Problem dazu. Die Hersteller verwenden im Plastik bedenkliche Weichmacher. So solltest du nicht nur auf den Preis achten. Der Kauf im Fachhandel bietet sich an, da du dort die Schnorchel, Tauchermaske und Flossen ausprobieren kannst. Ob ein Ausrüstungsgegenstand für das Schnorcheln passt, weißt du erst, wenn du ihn selber trägst.
David Huth

von

Ob Gadgets, Apps oder Trends – alles was neu ist, probiere ich aus. An meiner Neugier lasse ich hier bei eVivam andere teilhaben.

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.