Immer am Ball bleiben

Wissenswertes zum Training mit dem Speedball

Der Speedball ist der junge, trendige Verwandte des noch aus Schultagen bekannten Medizinballs. Das Trainingsprogramm zielt auf ein effektives Ganzkörper-Work-out ab, bei dem alle Muskeln zum Einsatz kommen.

Datum:
Speedball

Ein Speedball-Training strafft den Körper und sorgt für eine gute Beweglichkeit.

Ein Speedball ähnelt in der Größe dem Basketball und kann zwischen ein und zwei Kilogramm schwer sein. Nimmst du regelmäßig am Speedball-Training teil, winken dir ein straffer Körper und mehr Beweglichkeit. Speedball als Fitnesstraining ist nicht mit dem Speedball beim Boxtraining zu verwechseln oder der mit Hockey verwandten Sportart, die auch als Bouncerball bekannt ist. Speedball als Fitnesstraining setzt auf Ballübungen, wie sie auch beim Fußball- und Rugbytraining zum Einsatz kommen, in Kombination mit mitreißenden Tanzbewegungen zur Musik.

Die Entwicklung von Speedball

Erfunden wurde Speedball als Fitnessprogramm von Steven Feinberg, einem amerikanischen Fitnesstrainer mit vielen Jahren Erfahrung in verschiedenen Bereichen. Er kombinierte typische Bewegungen des Box- und Kampfsporttrainings mit dem Medizinball-Work-out und intensiven Dance Moves zu einem ganz neuen spannenden Work-out. Von New York City aus eroberte Speedball in den letzten Jahren nicht nur die USA, sondern Fitnessstudios in aller Welt. Mittlerweile kommen zum regulären Speedball verschiedene spezialisierte Varianten wie Speedball Core, das ganz gezielt den "Core", d. h. die tiefer liegenden Muskeln in der Körpermitte, anspricht.

Wie verläuft das Speedball-Training?

Der Speedball für Anfänger ist ein Kilogramm schwer und hat damit nur halb soviel Gewicht wie der gleichgroße Basketball. Er wurde als leichtere und handlichere Variante des Medizinballs entwickelt, mit dem sich Generationen von Schülern beim Schulsport herumgeplagt haben. Für Fortgeschrittene sind auch zwei bis vier Kilogramm schwere Speedbälle erhältlich. Viele Anfänger empfinden den normalen Speedball in der Probestunde als sehr leicht und greifen daher sofort zur schweren Variante - eine Entscheidung, die sie nach einigen Minuten schnell bereuen, wenn die Arme schwerer und schwerer werden!
Jede Speedball-Stunde beginnt mit einer kleinen Einführung zur Handhabung des Balls und zu den Grundbewegungen. Erst dann wird die Musik eingeschaltet, und der Trainer führt die einzelnen Bewegungen zu harmonischen Bewegungsabläufen mit Ball zusammen. Zum Programm gehören klassische Gymnastikübungen wie Kniebeugen und Ausfallschritte, Kampfsport-Elemente aus dem Kickboxen sowie Ballübungen wie angedeutete Würfe auf einen fiktiven Basketballkorb. Dadurch wird der ganze Körper ordentlich trainiert und die Fettverbrennung angekurbelt. Zum Schluss folgt ein abschließendes Stretching, um die Muskeln noch einmal so richtig zu dehnen.
Da du bei der 50-minütigen Trainingseinheit mit dem Speedball fast permanent in Bewegung bist, verbrennst du rund 550 Kalorien. Daher wird Speedball gerne zum Abnehmen eingesetzt, und manche Studios bieten sogar spezielle Ernährungspläne als Begleitung für das Training. Als angenehmen Nebeneffekt des Armtrainings mit dem Ball bekommst du straffe Oberarme und kannst ordentlich bei Kisten und Kartons anpacken.

Für wen ist Speedball geeignet?

Speedball ist für jedes Alter geeignet und wird von Frauen und Männern zusammen betrieben. Die Verletzungsgefahr ist ausgesprochen gering - abgesehen vom Muskelkater, den ein Work-out mit sich bringt. Manche Fitnessstudios bieten sogar spezielle Speedball-Kurse für Senioren an. Hierbei ist die Trainingsintensität etwas geringer. Dafür wird mehr darauf geachtet, die Beweglichkeit des Körpers zu erhalten und die allmählich schwindende Muskelmasse wieder zu stärken.
Die Bälle werden vom Fitnessstudio gestellt, doch wenn du die Übungen einmal verinnerlicht hast, kannst du dir einen Speedball kaufen und zusätzlich zu Hause trainieren. Ein kurzes Work-out am Abend ist der beste Ausgleich zu einem langen Tag am Schreibtisch und bringt dein Herz-Kreislauf-System so richtig auf Trab.

Wo finde ich Speedball-Kurse?

Immer mehr Fitnessstudios in ganz Deutschland bieten Speedball-Kurse an. Am besten schaust du auf den Websites verschiedener Fitnessstudios in deiner Stadt nach oder fragst bei deinem Fitnessstudio nach, ob eine Einführung dieses tollen Ganzkörper-Work-outs geplant ist. Bist du einmal auf den Geschmack gekommen, wird dich das mitreißende Training mit dem Ball so schnell nicht mehr loslassen!

Kommentare

Die Technik der Kommentarfunktion „DISQUS“ wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.